Aktuell bei der EM im Einsatz

BVB-Star zu europäischen Top-Klub? Ex-Bayern-Trainer bekundet Interesse

Rapha Guerreiro (l.) und Marco Reus.
+
Rapha Guerreiro (l.) und Marco Reus.

Ein Tor, ein Eigentor: Für ihn ist die EM-Gruppenphase ein Auf und Ab. Medienberichten zufolge soll Raphaël Guerreiro im Fokus von Real Madrid stehen.

Dortmund / München - Mit 3:0 bezwang Portugal Ungarn im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft. Alle Aufmerksam zog Cristiano Ronaldo mit zwei Toren auf sich, hatte einen erheblichen Anteil am Sieg der Portugiesen. Ebenfalls am Erfolg beteiligt war Raphaël Guerreiro, der sein Team zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung schoss. Bei der 4:2-Niederlage gegen die deutsche Nationalmannschaft am Samstag (19. Juni) machte der Linksfuß eine eher unglückliche Figur: In der 39. Minute erzielte er ein Eigentor. Nichtsdestotrotz steht der 27-Jährige wie es scheint längst im Fokus eines Top-Klubs aus Europa.

BVB-Profi Guerreiro zu Real Madrid? - Ancelotti will ihn wohl verpflichten

Im zweiten Gruppenspiel der Portugiesen gegen Deutschland stand Verteidiger Raphaël Guerreiro wohl unter ganz besonderer Beobachtung. Wie lange wird er Bundesligist Borussia Dortmund noch erhalten bleiben?

Wie die Bild-Zeitung erfahren haben will, soll Carlo Ancelotti Interesse an einer Verpflichtung des 27-Jährigen haben. Der neue Trainer der Königlichen möchte Raphaël Guerreiro demnach trotz seines Vertrages bei Borussia Dortmund kaufen. Guerreiro hat beim BVB bis 2023 unterschrieben.

Dass Guerreiro das Interesse des Trainers auf sich zog, ist kein Wunder. Auf der linken Seite defensiv wie offensiv flexibel einsetzbar ist der Linksfuß bei Borussia Dortmund gesetzt und liefert ab. In 40 Pflichtspielen der Saison 2020/21 gelangen ihm sechs Treffer und elf Vorlagen. Nicht zuletzt gewann er 2016 mit Portugal die Europameisterschaft und schoss sein Team nun bei der Euro gegen Ungarn in Führung - von dem EM-Eigentor im Spiel gegen die DFB-Elf einmal abgesehen.

Ancelotti bekundet Interesse an BVB-Star: Neue Flügelzange mit David Alaba?

Zusammen mit David Alaba, der vom FC Bayern München zu Real Madrid gewechselt ist, könnte der Portugiese neue Impulse setzen und für Gefahr über die Außenseiten sorgen. Mit 40 Millionen Euro Marktwert ist Raphaël Guerreiro für Real Madrid aber wohl eine der teuren Optionen. Der BVB hat indes sein Torwart-Problem gelöst. (mbr)

Auch interessant

Kommentare