„Genug ist genug“

Kurioser Rekord für Leipzig-Star: Sörloth stellt Ronaldo und Co. in den Schatten - und wendet sich an Fans

Alexander Sörloth
+
Alexander Sörloth macht mit einem ungewöhnlichen Rekord auf sich aufmerksam

RB-Leipzig-Stürmer Alexander Sörloth eine durchwachsene Saison hinter sich. Trotzdem bricht der 25-Jährige einen Rekord, auf den er wohl gerne verzichtet hätte.

Leipzig/München - Eigentlich hätte es ein ruhiger Sommer für RB-Leipzig*-Stürmer Alexander Sörloth werden können. Die Sachsen spielen in der kommenden Saison Champions League, mit Neu-Coach Jesse Marsch sitzt ab Juli ein neuer Trainer auf der Bank. Die norwegische Nationalmannschaft verpasste die EM-Qualifikation, sodass Sörloths Kalender in den kommenden Wochen wohl nicht all zu voll sein wird. Umso mehr verwundert es, dass Sörloth einen Rekord aufstellt, mit dem er sogar Cristiano Ronaldo in den Schatten stellt - abseits des Rasens.

Alexander Sörloth auf Instagram: Millionenfache Fan-Post bricht über 25-Jährigen herein

Alexander Sörloth war in der Saison 2019/2020 von Crystal Palace an den türkischen Spitzenclub Trabzonspor ausgeliehen. Während seiner Zeit in der türkischen Liga* erzielte Sörloth in 49 Begegnung 33 Tore und spielte sich so in die Herzen der Fans. Seit seiner Unterschrift bei RB Leipzig im vergangenen Jahr sehnen sich die Trabzonspor-Anhänger nach der Rückkehr des Stürmers. In einer beispiellosen Charmeoffensive versuchen sie nun, den 25-Jährigen zu einem Comeback zu überreden.

Unter dem Instagram-Beitrag, den Sörloth vor wenigen Tagen postete, kommentierten Fans über 3,4 Millionen (!) Mal. Die Botschaft: „Komm zurück zu Trabzonspor!“. Der Stürmer mit Vertrag bei RB Leipzig ist damit laut des Fußball-Portals Footy Humour Rekordhalter unter allen Fußballprofis. Kein Post eines Fußballers habe in der Geschichte mehr Kommentare gesammelt, als Sörloths Instagram-Beitrag. Zum Vergleich: Ein Instagram-Posting von Christiano Ronald sammelt in der Regel „nur“ einige zehntausend Kommentare. Obwohl der mehrfache Weltfußballer knapp 300 Millionen Follower vorweisen kann, Sörloth kommt dagegen auf etwa 312.000 (Stand 4. Juni 2021).

Alexander Sörloth wehrt sich gegen Kommentar-Flut

Dass die Fans mit ihrer leidenschaftlichen Werbung um Alexander Sörloth Erfolg haben werden, bleibt zu bezweifeln. Besonders da die Trabzonspor-Fans wohl auch mit Anrufen und persönlichen Nachrichten an Sörloth herantraten. Der 25-Jährige will sich gegen die Nachrichten-Flut wehren. In einem inzwischen gelöschten Tweet wendet sich der Norweger direkt an die Trabzonspor-Fans. „Hallo Trabzonspor-Fans, ich weiß eure Liebe und eure Unterstützung zu schätzen, aber bitte hört auf, mich anzurufen oder mir Nachrichten zu schreiben. Es macht mein Leben sehr stressig. Genug ist genug“, zitiert t-online.

Trotz einer durchwachsenen Premieren-Saison bei RB Leipzig (fünf Tore, zwei Vorlagen) wird Sörloth wohl auch in der kommenden Saison das Leipzig-Trikot überstreifen. Unter dem neuen Coach Jesse Marsch steckt sich der Bundesliga-Zweite ambitionierte Ziele, die auch mit den Toren Sörloths verwirklicht werden sollen. Auch wenn Trabzonspor-Fans das nur ungern hören. (jjf)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare