Europa League, Achtelfinal-Hinspiel

So endete RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg 

+
Im Sechzehntelfinale zitterte sich RB Leipzig um Stürmer Timo Werner gegen den SSC Neapel in die nächste Runde. 

Nach dem knappen Weiterkommen gegen den SSC Neapel steht RB Leipzig im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League mit dem russischen Teilnehmer Zenit St. Petersburg die nächste schwere Aufgabe bevor. So sehen Sie das Spiel heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 22. August 2018: FK Sorja Luhansk - RB Leipzig live im Free-TV und Live-Stream

Fast ist es geschafft: RB Leipzig muss in den Playoffs der Europa League eine letzte Hürde gegen FK Sorja Luhansk nehmen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 1. August 2018: Europa-League-Quali: BK Häcken - RB Leipzig im Live-Stream 

Das Rückspiel zwischen BK Häcken und RB Leipzig wird nicht live im TV übertragen, dafür im Live-Stream. Wir verraten, wo und wann das Qualifikationsspiel der Europa League zu sehen ist. 

Update vom 25. Juli 2018: RB Leipzig gegen BK Häcken in der Europa League im Live-Stream

Schon am Donnerstag ist RB Leipzig mit Neu-Trainer Ralf Rangnick in der Europa League gefordert. In der zweiten Runde der Qualifikation geht es für die „Roten Bullen“ gegen den schwedischen Vertreter BK Häcken - so sehen Sie die Partie im Live-Stream. 

Update vom 12. April 2018: Gelingt den Roten Bullen der Einzug ins Halbfinale? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Europa-League-Spiel Olympique Marseille gegen RB Leipzig heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 4. April 2018: Als einzig verbliebene deutsche Mannschaft kämpft RB Leipzig im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Olympique Marseille um den Vorstoß ins Halbfinale. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update: Das Rückspiel steht an. So sehen Sie Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig live im TV und im Live-Stream

Update: Lange sah es nach einem souveränen Zu-Null-Sieg für RB Leipzig aus, doch in der Schlussphase schlug Zenit nochmal zu und machte einen wichtigen Auswärtstreffer - Endergebnis: 2:1 für den deutschen Vizemeister. 

Leipzig - Am Ende war die Erleichterung in der gesamten Leipziger Red Bull Arena zu spüren. Trotz einer enttäuschenden Leistung im Rückspiel gegen den SSC Neapel hatten die „Bullen“ den Einzug ins Achtelfinale der Europa League doch noch geschafft. Lange mussten die RB-Anhänger zittern, das sehr gute 3:1-Hinspielergebnis war durch das 0:2 von Lorenzo Insigne in der 86. Minute beinahe verpufft, ein weiterer Treffer der Neapolitaner hätte wohl das Aus bedeutet.

Nach Abpfiff waren sich Spieler und Trainer einig, dass man an diesem Abend gegen eine abgezockte italienische Mannschaft, die in der Vergangenheit viel Erfahrung in der Champions League sammeln konnte, Lehrgeld zahlen musste. „Klar, man hat gesehen, was uns noch fehlt. Aber wir brauchen diese Spiele“, sagte Coach Ralph Hasenhüttl nach Spielende. Stürmer Timo Werner stimmte zu: „Vielleicht war es ein Stück weit zu viel Bequemlichkeit, sich auf dem Ergebnis auszuruhen.“

Europa League: RB Leipzig muss im Hinspiel vorlegen, denn das Rückspiel wird ungemütlich

Fest steht: RB Leipzig ist im Vergleich mit dem italienischen Meisterschaftsanwärter noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Das Torschussverhältnis zählte am Ende 5:12 aus Sicht des deutschen Vize-Meisters. „Fakt ist, man darf nicht so viele Chancen zulassen, wie wir es getan haben. Wenn man sieht, mit welchen Spielern wir heute gespielt haben, ist es für die einfach Gold wert, gegen Spieler mit einer solchen Qualität zu spielen“, haderte Hasenhüttl mit dem Auftritt seiner Truppe. Mit Sicherheit stellte mit den Ausfällen von Naby Keita (Oberschenkelzerrung) und Willi Orban (Schnittwunde) auch die personelle Lage einen Grund für die Niederlage dar.

Im Achtelfinal-Hinspiel wartet mit Zenit St. Petersburg eine ähnlich komplizierte Aufgabe. Der russische Meister setzte sich im Sechzehntelfinale gegen Celtic Glasgow durch. Die Schotten waren in dieser Saison bereits in der Champions-League-Vorrunde vertreten und hatten dort zweimal gegen den FC Bayern das Nachsehen (0:3 und 1:2)

Vor allem das Rückspiel im eisigen St. Petersburg dürfte für die Leipziger eine echte Herausforderung darstellen. Zunächst gilt es jedoch, im Hinspiel den ersten Schritt in Richtung Viertelfinale zu machen. Wir erklären Ihnen, wie Sie das Duell zwischen RB Leipzig und Zenit St. Petersburg live im Free-TV und im Live-Stream zu verfolgen.

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Europa League heute live im Free-TV bei Sport1

Die RB-Anhänger, die es nicht ins Stadion schaffen, dürfen sich immerhin auf einen spannenden Fußball-Abend vor dem Fernseher freuen, da sich Sport1 die Übertragungsrechte für das Achtelfinal-Hinspiel zwischen RB und Zenit in der Europa League gesichert hat. Anpfiff ist am Donnerstag um 21.05 Uhr - doch schon um 19 Uhr beginnt beim Sportsender die Vorberichterstattung mit dem UEFA Europa League Countdown. Dazu begrüßen Sie die Moderatoren Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann aus dem Sport1-Studio und stimmen Sie mit Analysen auf die bevorstehende Partie ein. 

Nach Abpfiff gibt es bei Sport1 dann noch die Highlights der deutschen Spiele sowie die der weiteren Partien vom Abend zu sehen. 

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Europa League heute im kostenlosen Live-Stream von Sport1

Wer es am Donnerstag nicht auf die TV-Couch schafft, der kann das Spiel zwischen Leipzig und St. Petersburg auch im kostenlosen Live-Stream über PC, Laptop, Tablet und Smartphone verfolgen. Sport1 stellt dieses Angebot kostenfrei zur Verfügung. 

Der Live-Stream kann auf jedem Device im jeweiligen Internetbrowser empfangen werden. Für Tablet- und Smartphone-Nutzer bietet sich jedoch auch die kostenlose Sport1-App an, die im iTunes-Store (Apple-Geräte) und im Google-Play-Store (Android-Geräte) erhältlich ist. 

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Europa League heute live im Pay-TV bei Sky

Wer im Besitz eines Sky-Abos ist, kann natürlich auch die Live-Berichterstattung des Pay-TV-Senders nutzen, die auf den Kanälen Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD mit Moderatorin Britta Hofmann bereits um 18.30 Uhr beginnt. Sky zeigt schon das andere Spiel mit deutscher Beteiligung, Borussia Dortmund - FC Red Bull Salzburg, ab 19 Uhr live und in voller Länge. 

Auf Sky Sport 3 und Sky Sport 3 HD gibt es dann ab 21 Uhr den Auftritt der Leipziger im Achtelfinal-Hinspiel zu sehen - Kommentator ist hier Toni Tomic.  

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Europa League heute im Live-Stream via SkyGo

Der Pay-TV-Sender mit Sitz in Unterföhring bietet seinen Nutzern mit SkyGo auch einen Live-Stream an. Wer SkyGo auf PC oder Laptop nutzen will, der benötigt lediglich seine Sky-Kundenummer sowie die Sky-PIN und kann die Partie in einem beliebigen Internetbrowser verfolgen. 

Tablet- und Smartphone-User müssen sich dagegen die SkyGo-App im iTunes-Store oder Google-Play-Store herunterladen, um das Live-Stream-Angebot nutzen zu können.  

Europa League live bei Sky - hier Abo bestellen 

Bei der Partie zwischen RB Leipzig und Zenit St. Petersburg haben also alle, die noch kein Sky-Abo besitzen Glück. Aber nicht alle Spiele der Europa League werden im Free-TV übertragen. Doch auch hier gibt es Abhilfe. Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Top-Spiele der Europa League live? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extragünstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink). Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Spiel über Sky Go sofort live anschauen.

Europa League live bei Sky über Sky Ticket bestellen - und dieses Spiel gleich losstreamen

Eine längerfristige Bindung durch ein Abo ist nichts für Sie? Sie brauchen nicht alle Spiele, sondern wollen nur ab und an mal welche sehen? Dann dürfte das Angebot Sky Ticket für Sie die perfekte Lösung sein.

Für 9,99 Euro haben Sie Zugriff auf den kompletten Live-Sport für einen Tag. Eine Woche kostet 14,99 Euro. Und ein ganzer Monat 29,99 Euro. Das Ganze ist dann wohlgemerkt KEIN Abo. Die über Sky Ticket getätigte Tages- oder Wochen-Buchung verlängert sich nicht automatisch, sondern endet von selbst.

Es gibt aber eine AUSNAHME: Das Monatsticket müssen Sie aktiv mit einer Frist von sieben Tagen zum Monatsende kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm über Sky Ticket für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Dann können Sie das Ticket unter diesem Link buchen (Partnerlink).

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Europa League heute im kostenlosen Live-Stream

Falls Sie weder an dem Angebot von Sport1 noch an dem von Sky interessiert sind, können Sie sich im Intenet auch nach Alternativen umsehen. Auf diversen Plattformen lassen sich zahlreiche Live-Stream-Angebote insbesondere für die Europa League finden. Dabei sollten Sie jedoch folgenden Hinweise beachten: Zum einen kommt die Bild- und Tonqualität nur selten an die Live-Stream-Angebote von beispielsweise SkyGo heran. Zum anderen können die nervigen Werbe-Pop-Ups ihren PC oder Laptop mit Viren oder Malware infizieren. Den größten Haken jedoch stellt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs dar, laut dem die Nutzung solcher Live-Streams mittlerweile illegal ist. Als Orientierung haben wir für Sie eine Liste an kostenlosen und legalen Live-Streams zusammengestellt.

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg: Der Weg ins Achtelfinale

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Europa League

15.02.2018

SSC Neapel - RB Leipzig

1:3

Europa League

22.02.2018

RB Leipzig - SSC Neapel

0:2


Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Europa League

15.02.2018

Celtic Glasgow - Zenit St. Petersburg

1:0

Europa League

22.02.2018

Zenit St. Petersburg - Celtic Glasgow

3:0

kus

Auch interessant

Meistgelesen

Champions League: Revolutionäre Änderung schon ab dem Achtelfinale
Champions League: Revolutionäre Änderung schon ab dem Achtelfinale
Copa Libertadores: So endete Boca Juniors gegen River Plate
Copa Libertadores: So endete Boca Juniors gegen River Plate
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf

Kommentare