"Er ist loyal und professionell"

Real-Coach Ancelotti will mit Khedira verlängern

+
Sami Khedira

Madrid - Fußball-Weltmeister Sami Khedira soll nach dem Wunsch von Trainer Carlo Ancelotti über die Saison hinaus bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid bleiben.

„Die Situation ist klar. Wir wollen mit ihm verlängern“, sagte der Italiener in einem Interview beim staatlichen Rundfunksender Radio Nacional: „Er ist absolut loyal und professionell.“

Dennoch gab es am Donnerstag in Spanien weiter Gerüchte um einen Abschied des Nationalspielers. Eine Meldung des Radiosenders Cadena Ser, Khedira sei bereits mit Bayern München über einen ablösefreien Wechsel 2015 einig, dementierte Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick: „An dieser Geschichte ist absolut nichts dran.“

Die Münchner hatten Gerüchten zufolge schon im Sommer von einer Verpflichtung Khediras Abstand genommen, obwohl dieser angeboten worden war. Dafür verpflichtete der FC Bayern Xabi Alonso von Real Madrid. Zudem besteht gerade im defensiven Mittelfeld der Bayern mit Alonso, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Thiago, Javi Martinez und Sebastian Rode ein Überangebot.

Khedira spielt seit 2010 für die Königlichen, sein Vertrag läuft mit Saisonende aus. Ancelotti deutete an, dass der 27 Jahre alte Khedira den langzeitverletzten Luka Modric im zentralen Mittelfeld ersetzen könne. Dafür kämen aber auch Isco und Asier Illarramendi in Frage. Die Verpflichtung eines weiteren Mittelfeldspielers sei im Winter nicht geplant.

Khedira hatte zuletzt nicht nur verletzungsbedingt, sondern auch wegen der starken Auftritte von Toni Kroos und Modric bei den Königlichen kaum Einsatzzeit.

 

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz
Ordner von Böller getroffen - Braunschweiger Fans stürmen Platz
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe

Kommentare