1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Real Madrid nutzt die Gunst der Stunde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marcelo schoss das Siegtor für Madrid
Marcelo schoss das Siegtor für Madrid © AP

Gijon - Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira hat den Ausrutscher von Spitzenreiter FC Barcelona in der Primera Division trotz eines Rot-Schocks genutzt.

Am 23. Spieltag gewannen die Königlichen trotz fast 90-minütiger Unterzahl mit 1:0 (1:0) bei Espanyol Barcelona und verkürzten den Rückstand zu Titelverteidiger Barca auf fünf Punkte. Der Meister hatte am Samstag beim 1:1 (0:1) in Gijon nach 16 Siegen in Folge erstmals Federn gelassen und damit auch die Einstellung des Europa-Rekords von Inter Mailand (17 Siege in Folge in der Saison 2006/07) verfehlt.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Für Madrid, das Özil und Khedira in der Startformation aufbot, begann das Gastspiel in Barcelona denkbar schlecht. Torhüter Iker Casillas brachte Jose Callejon außerhalb des Strafraums zu Fall und sah nach der Notbremse in der 2. Spielminute die Rote Karte. Nach dem Platzverweis gegen den Welt- und Europameister wechselte Real-Trainer Jose Mourinho Erstzkeeper Antonio Adan ein, Angel di Maria musste dafür vom Feld.

Das Siegtor für Real erzielte der Brasilianer Marcelo in der 24. Minute auf Vorlage des portugiesischen Superstars Cristiano Ronaldo. Khedira kam über die vollen 90 Minuten zum Einsatz, Özil musste nach 78 Minuten Lassana Diarra weichen.

sid

Auch interessant

Kommentare