Medien:

Red Bull soll Einstieg bei West Ham United planen

+
Ihnen sollen vielleicht bald „Flügel“ verliehen werden: „Red Bull“ hat die Spieler von West Ham United im Visier.

London - Der österreichische Getränke-Riese Red Bull plant einen Einstieg bei West Ham United aus der englischen Premier League. Das berichtet zumindest das englische Boulevardblatt Sun.

Nach Leipzig, Salzburg, New York und Sao Paulo wären die "Hammers" bereits der fünfte Fußball-Klub, mit dem der Konzern kooperieren würde.

Die Klub-Mitbesitzer David Sullivan und David Gold betonten zwar, dass sie keine Pläne hätten, ihre Anteile zu verkaufen. Doch Sullivan kündigte an: "Wir könnten eine Beteiligung verkaufen, um unsere Schulden zu begleichen." Der Wert des Vereins wird auf umgerechnet rund 235 Millionen Euro geschätzt.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
Pokalfinale in München? CSU-Politikerin macht Ernst - DFB-Vertrag mit Berlin endet
Pokalfinale in München? CSU-Politikerin macht Ernst - DFB-Vertrag mit Berlin endet
Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“
Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?

Kommentare