Große Supermarktkette ruft Wurst zurück: Achtung nicht essen! Gesundheitsgefahr droht

Große Supermarktkette ruft Wurst zurück: Achtung nicht essen! Gesundheitsgefahr droht

Reif über CL-Finale: "Es wird ein Fest!"

+
Sky-Chefkommentator Marcel Reif

London - In der tz erklärt Sky-Chefkommentator Marcel Reif, warum wir uns auf das Champions-League-Finale im Wembley-Stadion zwischen Manchester United und Barcelona freuen dürfen.

Das ist der Gipfel! Der FC Barcelona und Manchester United stehen am Samstag (20.45 Uhr, Sky und Sat.1 live) im Champions-League-Finale in London. Sky-Chefkommentator Marcel Reif verrät im tz-Interview, was er vom Fußball-Feiertag erwartet – und was der FC Bayern von den beiden Über-Mannschaften lernen kann.

So sexy ist die Champions League

Die Champions League ist nicht nur die sportliche Königsklasse, sondern auch ein optisches Highlight. Sehen Sie selbst! © dpa
Ein äußerst attraktiver Chelsea-Fan © Getty
Ein schöner Mann zieht blank. © Getty
Volkerverständigung: ein Fenerbahce- und ein Schalke-Fan © Getty
Barcelona-Fans beim Training © Getty
Eine Arsenal-Anhängerin fiebert mit © Getty
Küsschen! © Getty
Farbenprächtig: ein Sevilla-Fan © Getty
Auch attraktive Promis wie Veronika Ferres lassen sich sehen. © Getty
Falls Sie mit diesen Buchstaben nicht so vertraut sind: Diese Dame drückt Zenit St. Petersburg die Daumen. © Getty
Wow! © Getty
Eine Chelsea-Anhängerin zeigt ihre schönen Augen. Und nur die. © Getty
Chelseeeeeeeeeeea! © Getty
ManU-Fans beim Public Viewing © Getty
Ganz schön was los. © Getty
Manche behaupten, Barcelona hätte die schönsten Fans © Getty
Wie will man da widersprechen? © Getty
Wie will man da widersprechen? © Getty
Gut festhalten © Getty
Philipp, ein Autogramm? Dir doch gerne! © Getty
Barca-Fans lassen's krachen. © dpa
Real-Fans natürlich auch © dpa
So feierten Inter-Fans den Final-Einzug © dpa
Real will den Pokal! Seine Fans auch. © dpa
Der FC Porto hat auch hübsche Anhängerinnen - die vor allem 2004 beim Königsklassen-Triumph obenauf waren © dpa
Die Achseln sind astrein rasiert, das muss man sagen. © dpa
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © dpa
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Manchmal gilt im Zusammenhang mit "So sexy ist die Champions League" die Devise: "eher weniger". Denn auch Männer, die nicht jedermanns Geschmack ist zeigen VIEL Haut. Wir warnen Sie jetzt schon vor dem letzten Bild. © Getty
Wir haben Sie gewarnt ... © Getty

Hallo, Herr Reif. Auf was freuen Sie sich im Wembley-Stadion am meisten?

Reif: Auf ein großartiges Fußballspiel – und darauf wette ich sogar! Diese beiden Mannschaften in dieser Konstellation sind nicht in der Lage, ein schlechtes Spiel abzuliefern. Barcelona ja, die können zuweilen einen wenig aufregenden Fußball veranstalten. Aber gegen Manchester bin ich völlig unbesorgt.

Der wunderbare FC Barcelona kann schlechten Fußball spielen?

Reif: Zumindest einen, der mich mittlerweile manchmal langweilt und bei dem mir der Spaß vergeht. Wenn Barça spielt, sitze ich meistens nur da und drücke die Daumen, dass Messi endlich anfängt, seinen Schabernack zu treiben. Denn nur dann passiert etwas, was ich nicht erwarte. Ansonsten ist es oft wie bei der spanischen Nationalmannschaft in Südafrika: Ich kann mir zwischendurch etwas zu trinken holen – und wenn ich zurückkomme, spielt Iniesta zu Busquets, der spielt weiter zu Xavi und dann geht’s wieder retour. Das ist manchmal so aufregend, als würde man der Oma beim Stricken zugucken. Da reiht sich Masche an Masche mit unfassbarer Präzision – das Ergebnis ist eine Zwangsjacke für den Gegner, und wenn er das zulässt, erstickt er darin.

Fußball-Romantiker Reif kritisiert Barça? Sie erschüttern unser Weltbild!

Reif: Bitte nicht falsch verstehen! Das ist das beste Kurzpassspiel, das dieser Planet je gesehen hat, das ist perfekter Fußball. Ich ziehe alle Hüte vor diesem Verein. Aber zwei Jahre nach dem Finale 2009, als wir alle noch frisch verliebt in diesen FC Barcelona waren, muss ich sagen: Es ist bisweilen kühle Perfektion, wie eine makellos schöne Frau, wie ein sündhaft teurer Wein ohne Ecken und Kanten. Barça erreicht in solchen Spielen mein Herz nicht mehr, nur Messi rührt mich immer noch zu Tränen.

Champions-League: Das sind die erfolgreichsten Mannschaften

Champions-League Rekordhalter
Platz 6: Der FC Porto mit zwei Finalsiegen (1987, 2004). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Juventus Turin mit zwei Finalerfolgen (1985, 1996). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Nottingham Forest. Der Verein gewann den Titel „Europapokal der Landesmeister“ zweimal hintereinander (1979, 1980). Heute spielt Forest in der zweiten englischen Liga. Auf dem Bild ist Bayern-Spieler Jürgen Klinsmann zwischen Nottinghams Scot Gemmill (links) und Stuart Pearce. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Benfica Lissabon gewann den damaligen Europapokal zweimal hintereinander (1961, 1962) mit Portugals Fußball-Legende Eusebio.  © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 5: Manchester United. Der aktuelle Titelhalter gewann den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions-League dreimal (1968, 1999, 2008). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 5: Inter Mailand hat den „Europapokal der Landesmeister“ 1964 und 1965 gewonnen. 2010 folgte dann ein weiterer Triumph in der Champions League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 4: Der FC Bayern München gewann den Europapokal der Landesmeister dreimal hintereinander (1974, 1975, 1976). Erst ein Vierteljahrhundert später (2001) gewannnen die Bayern wieder die spätere Champions-League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Der FC Barcelona holte die Trophäe vier Mal (1992, 2006, 2009, 2011). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Ajax Amsterdam holte viermal die Trophäe (1971, 1972, 1973, 1995).    © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 3: Der FC Liverpool mit 5 Titelgewinnen (1977, 1978, 1981, 1984, 2005). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 2: Der AC Mailand holte die Trophäe sieben Mal (1962, 1969, 1989, 1990, 1994, 2003, 2007). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 1: Real Madrid. Sensationelle neun Mal gewannen die „Galaktischen“ die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfußball. (1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1966, 1998, 2000, 2002) © dpa

Wer ist Favorit?

Reif: Die entscheidende Frage wird doch sein: Schafft es Manchester, anders als im verlorenen Endspiel 2009, Messis Anarchie so weit wie möglich zu unterbinden? Mit Disziplin und Ruhe kann man Barcelona durchaus an seinem Fußball hindern. Nur mit Zugucken, wie die Deutschen im WM-Halbfinale 2010, funktioniert es allerdings nicht.

Sie tippen auf Manchester?

Reif: Ich tippe nicht. Ich weiß nur eines: Sie werden mit einer Dynamik und einem Tempo spielen, das Barcelona zumindest Rätsel aufgeben wird.

Was machen Barça und ManU besser als Real oder Chelsea?

Reif: Hören Sie mir bloß damit auf, Barcelona und Manchester mit Real Madrid in einem Atemzug zu nennen, sonst beenden wir dieses Gespräch sofort!

Huch, so böse?

Reif: Im Ernst, solange Mourinho, dieser wahnsinnige Heckenschütze, dort im Amt ist, will ich nichts mehr hören von Real, Ende. Der Unterschied, in einem Wort, lautet Nachhaltigkeit. Diese beiden Klubs, die jetzt im Finale stehen, haben eine Kultur, eine Idee vom Fußball, an der sie unbeirrt festhalten. Das unterscheidet sie von beinahe allen anderen europäischen Spitzenvereinen.

Was kann der FC Bayern davon lernen?

Reif: Vor allem Barça zeigt, wie wichtig eine Spielphilosophie ist, die sich durch alle Altersstufen zieht. Es kann nicht sein, dass die zweite Mannschaft in die Regionalliga absteigt, das ist für den FC Bayern ein ganz schlechtes Zeichen. Solch eine Idee fehlte Bayern in den letzten Jahren – und ich glaube, dass Jupp Heynckes die richtige Wahl ist, um jetzt Ruhe in den Verein zu bringen und zur Besinnung zu kommen. Er kann Bayern die Zeit geben, sich darüber Gedanken zu machen, wo man fußballerisch überhaupt hin will. Und nach Heynckes muss dann der Mann kommen, der das umsetzt.

Und was lernt Bayern von Manchester?

Reif: Hier kann man unter anderem sehen, dass eben nicht nur das viele Geld der englischen Klubs den Unterschied ausmacht. Javier Hernández, diesen fantastischen jungen mexikanischen Stürmer, hat Ferguson für acht Millionen Euro in Guadalajara aufgegabelt. Das hätte sich der FC Bayern auch gerade noch leisten können. Mangelnde Konkurrenzfähigkeit nur aufs Geld zu reduzieren, ist verdammt kurz gesprungen – und wenn ich seine letzten Aussagen richtig verstanden habe, ist auch Karl-Heinz Rummenigge in dieser Frage mittlerweile zurückgerudert. Das lässt hoffen.

Interview: jh

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
So haben Sie ihn noch nie gesehen! Cristiano Ronaldo postet skurriles Foto - Ex-Teamkollege entsetzt: „Come on, Bro!“
So haben Sie ihn noch nie gesehen! Cristiano Ronaldo postet skurriles Foto - Ex-Teamkollege entsetzt: „Come on, Bro!“
Kommentar: Tönnies zerschlachtet das S04-Image und muss weg! Wenn nicht jetzt, wann dann?
Kommentar: Tönnies zerschlachtet das S04-Image und muss weg! Wenn nicht jetzt, wann dann?
FC Bayern startet Vorbereitung auf Pokalfinale
FC Bayern startet Vorbereitung auf Pokalfinale

Kommentare