1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Matthäus über Relegation: „Würde zur Hertha passen, wenn sie absteigen“

Erstellt:

Von: Michael Haug

Kommentare

Lothar Matthäus blickt auf die Relegation zur ersten Fußball-Bundesliga voraus.
Lothar Matthäus blickt auf die Relegation zur ersten Fußball-Bundesliga voraus. © Ulrich Hufnagel/IMAGO (Montage)

Was passiert in der Welt des Sports? In unserer Rubrik „Spruch des Tages“ sammeln wir besonders lustige, emotionale oder ernste Aussagen der Verantwortlichen.

Berlin - Drei Spieltag vor Schluss war Hertha BSC so gut wie gerettet. Bei Arminia Bielefeld kassierten die Hauptstädter dann einen Treffer in der Nachspielzeit. Auch gegen Mainz und in Dortmund traf der Gegner spät. Sky-Experte Lothar Matthäus rechnet nun mit dem Schlimmsten.

In der Relegation wartet der Hamburger SV. „Psychologisch sehe ich den Hamburger Sportverein im Vorteil“, sagt Matthäus, nachdem die Hamburger auswärts in Rostock die Partie drehten. „Die Erfahrung im Team und im Kader spricht jedoch für Hertha. Hier heißt es: Vorteil Magath.“ Der Ex-Bayernspieler lässt ansonsten kein gutes Haar an der Hertha. Mit „Trainer-Entlassungen, Streit zwischen den Bossen, Zerwürfnis von Fans und Mannschaft, Millionen-Verluste und so weiter“, begründet Matthäus unseren Spruch des Tages.

Ehrlich gesagt würde es zur Hertha passen, wenn sie absteigen.

Lothar Matthäus in seiner Sky-Kolumne über einen Abstieg von Hertha BSC

Auch interessant

Kommentare