Vor Relegation

Hamburg muss Torhüter Adler ersetzen

+
HSV-Stammtorwart Rene Adler.

Hamburg - Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss im Relegations-Hinspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Donnerstagabend auf Stammtorhüter Rene Adler verzichten.

Das twitterte der HSV kurz vor dem Anpfiff der Partie. Der 29-Jährige Adler klagt über Rückenbeschwerden und wird durch Jaroslav Drobny ersetzt.

Der HSV geht als Favorit in die beiden Relegationsspiele am Donnerstag (20.30 Uhr) und Sonntag (17.00 Uhr) gegen Zweitligist Greuther Fürth. Die Hanseaten müssen im Hinspiel auf Tolgay Arslan und Jacques Zoua verzichten. Arslan könnte nach einer Zerrung in der Kniekehle am Sonntag wieder dabei sein. Mittelfeldspieler Ivo Ilicevic kehrt nach Muskelproblemen in den Kader zurück. Trainer Mirko Slomka fordert einen entschlossenen und mutigen Auftritt des Bundesliga-16. gegen den Zweitliga-Dritten.

HSV gegen Fürth: Fie Aufstellung

Hamburg: 1 Drobny - 2 Diekmeier, 5 Djourou, 3 Mancienne, 19 Jiracek - 37 Tesche, 14 Badelj - 8 Rincon, 9 Calhanoglu - 23 van der Vaart - 20 Lasogga. - Trainer: Slomka

Fürth: 1 Hesl - 20 Brosinski, 5 Mavraj, 2 Röcker, 31 Gießelmann - 8 Fürstner, 6 Sparf - 7 Stieber, 18 Baba - 10 Djurdjic, 33 Azemi. - Trainer: Kramer

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 57.000 (ausverkauft)

Traumtore in letzter Minute: Bilder & Videos

Traumtore in letzter Minute: Bilder & Videos

sid/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt

Kommentare