Reus-Comeback bei BVB-Sieg - zwei neue Verletzte

+
Marco Reus (l) wurde von Trainer Jürgen Klopp in der Startelf aufgeboten. Foto: Marius Becker

Alicante/Spanien (dpa) - Marco Reus hat nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gegen Steaua Bukarest gefeiert.

Der Fußball-Nationalspieler, der zuletzt wegen eines Außenbandrisses im rechten Sprunggelenk fehlte, gewann mit Borussia Dortmund gegen den rumänischen Traditionsverein ein Testspiel mit 1:0 (0:0). Jakub Blaszczykowski erzielte in der 84. Minute den Siegtreffer, Bukarest war zuvor am Pfosten des Dortmunder Tores gescheitert (51.).

Auch Sokratis kam nach seinem Wadenbeinbruch erstmals wieder zum Einsatz. Der BVB-Innenverteidiger spielte die 90 Minuten durch. Reus wurde hingegen zur Pause ausgewechselt.

Schon vor dem Seitenwechsel musste bereits Sebastian Kehl vom Platz (44. Minute). Kehl war mit Mats Hummels zusammengestoßen und verletzte sich an der Schulter. Diese musste eingerenkt werden und soll am Sonntag, nach der Rückkehr der Mannschaft aus dem Trainingslager, in Dortmund geröntgt werden.

Kevin Großkreutz (73.) wurde ebenfalls von den Ärzten vom Feld geführt. Der Nationalspieler war nach einem Kopfball-Zweikampf umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018 im Live-Ticker: Neymar beschimpft seinen Kapitän - Hummels-Ausfall wohl sichere Sache
WM 2018 im Live-Ticker: Neymar beschimpft seinen Kapitän - Hummels-Ausfall wohl sichere Sache
Matthäus: „Für mich nicht auszuschließen, dass Özil nach der WM zurücktritt“
Matthäus: „Für mich nicht auszuschließen, dass Özil nach der WM zurücktritt“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.