Reus droht längeres Aus - Verdacht auf Außenbandriss

+
Sanitäter tragen Dortmunds Marco Reus vom Platz. Foto: Jonas Güttler

Paderborn (dpa) - Fußball-Nationalspieler Marco Reus vom Bundesligisten Borussia Dortmund droht erneut eine längere Zwangspause. Beim 2:2 beim SC Paderborn wurde der Mittelfeldspieler nach einem Foul von Marvin Bakalorz in der 67. Minute ausgewechselt.

"Es besteht Verdacht auf einen Außenbandriss, und auch die Syndesmose ist wahrscheinlich in Mitleidenschaft gezogen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Reus wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, er hatte sich im September einen Außenbandteilriss und eine Dehnung der Fußwurzelbänder links zugezogen. Zuletzt musste er mit einer Bänder- und Sehnenzerrung sowie einem Knochenödem pausieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe

Kommentare