Leipzig gegen BVB

Reus nicht im Kader: Dortmund zunächst ohne Top-Duo an

+
Lucien Favre (r) muss gegen Leipzig auf Marco Reus verzichten. Foto: Bernd Thissen

Leipzig (dpa) - Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund tritt ohne seine beiden Toptorjäger Marco Reus und Paco Alcácer in der Startelf bei Verfolger RB Leipzig an. Kapitän Reus steht nicht einmal im Kader.

Wie der BVB via Twitter bekanntgab, war der deutsche Fußball-Nationalspieler am Freitag beim Training umgeknickt. Für einen Einsatz gegen RB Leipzig habe es leider nicht gereicht.

Trainer Lucien Favre hatte am Donnerstag gesagt, Reus sei ebenso wie Alcácer einsatzbereit für die Partie an diesem Samstag (18.30 Uhr) in der Red Bull Arena. Das hatte sich aber noch auf Reus' Viruserkrankung bezogen, die den bisher elfmaligen Torschützen in der Vorbereitung geschwächt hatte.

Alcácer hatte sich mit einer Zerrung geplagt. Der zwölfmalige Torschütze sitzt aber zumindest auf der Ersatzbank. In die Sturmspitze rückt gegen den Tabellenvierten Mario Götze. Die Dortmunder stehen nach dem Bayern-Sieg am Freitag in Hoffenheim unter Druck, der Vorsprung ist zunächst auf drei Punkte geschmolzen.

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick wartete mit keinen Überraschungen auf. Er setzt in der Offensive vor allem auf sein deutsch-dänisches Sturmduo mit Nationalspieler Timo Werner und Yussuf Poulsen, das zusammen auch schon 19 Tore (Werner 11, Poulsen 8) erzielte.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Tweet BVB

Infos zum Spiel auf bundesliga.de

Mannschaft BVB

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EM-Quali: So sehen Sie Niederlande gegen Deutschland heute live im TV und Live-Stream 
EM-Quali: So sehen Sie Niederlande gegen Deutschland heute live im TV und Live-Stream 
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“

Kommentare