Siege für Russland und die Ukraine

Rooney egalisiert Charlton-Rekord: England löst EM-Ticket

+
Wayne Rooney.

Köln - England feiert das EM-Ticket und seinen Rekordtorschützen Wayne Rooney. Russland und die Ukraine gingen ebenfalls als Sieger vom Patz.

Der Viertelfinalist von 2012 erledigte seine Pflichtaufgabe in der Qualifikationsgruppe E in San Marino mit einem 6:0 (2:0) und hat seinen Platz bei der Endrunde in Frankreich 2016 sicher. Russland und die Ukraine erhielten ihre Chance auf die direkte Qualifikation zur Fußball-EM mit wichtigen Siegen.

Englands Kapitän Rooney erzielte beim siebten Sieg im siebten Qualifikationsspiel per Foulelfmeter das 1:0 (13.). Mit seinem 49. Länderspieltor rückte der Stürmerstar von Manchester United zum großen Sir Bobby Charlton auf, Weltmeister von 1966. Zuvor hatte Rooney (29) mit Gary Lineker gleichauf gelegen. Die Engländer sind nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen, da sie beide Spiele gegen Slowenien gewonnen haben.

Der künftige WM-Gastgeber Russland wahrte seine Chance auf Platz zwei in der Gruppe G durch ein 1:0 (1:0) gegen Schweden, das nun nur noch einen Punkt vor dem Verfolger liegt. Artjom Dsjuba vom Meister Zenit St. Petersburg (38.) erzielte das entscheidende Tor. Für die Schweden war es die erste Niederlage in der EM-Qualifikation, Superstar Zlatan Ibrahimovic schied kurz nach der Halbzeitpause verletzt aus.

Die Ukraine bezwang Weißrussland in Lwiw 3:1 (3:0). Vor dem Topspiel der Gruppe C zwischen Spanien und der Slowakei am Abend verbesserte der EM-Gastgeber von 2012 seine Bilanz auf 15 Punkte aus sieben Spielen.

Die weiteren Tore der Engländer gegen den überforderten Außenseiter in Serravalle erzielten Ross Barkley (46.), Theo Walcott (68./78.) und Harry Kane (77.). San Marinos Cristian Brolli (30.) unterlief zudem ein Eigentor. Rooney wurde nach 58 Minuten ausgewechselt.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier

Kommentare