Der Rekordmeister Belgiens 

RSC Anderlecht: Gründung, Erfolge, Stadion – alle Infos zum belgischen Erstligisten

Vincent Kompany, neuer Spielertrainer von RSC Anderlecht, winkt bei einer Trainingseinheit während eines Trainingslagers zur Vorbereitung auf die neue Saison
+
Seit dem 17. August 2020 wird der RSC Anderlecht von Vincent Kompany trainiert

Alle Erfolge des Rekordmeisters RSC Anderlecht. 

Anderlecht – Der RSC Anderlecht ist der erfolgreichste Fußballverein Belgiens. Der Klub existiert seit 1908 und gewann bisher unter anderem 34-mal die Belgische Meisterschaft. Einmal reichte es sogar, um den UEFA-Pokal zu holen.

RSC Anderlecht – Die Anfänge

Gegründet wurde der RSC Anderlecht am 27. Mai 1908 von anfänglich 13 Mitgliedern. Der Klub konnte zunächst auf lokaler Ebene, ab 1912 dann auch auf internationaler Ebene die ersten Titel feiern. Seine erste Belgische Meisterschaft gewann der RSC 1947.

RSC Anderlecht – Die Titelliste des Traditionsvereins

Als erfolgreichster Fußballklub Belgiens konnte der RSC Anderlecht die folgenden Erfolge und Titel feiern:

  • 34-mal die belgische Meisterschaft
  • 13-mal den belgischen Supercup
  • 9-mal den belgischen Pokal
  • 3-mal den belgischen Ligapokal
  • 2-mal den Europapokal der Pokalsieger
  • 2-mal den UEFA Super Cup
  • 1-mal den UEFA-Pokal

In seiner Geschichte lieferte sich Anderlecht immer wieder enge Duelle mit dem FC Brügge. Ab den 1960er Jahren konnte sich der RSC allerdings immer weiter von dem Konkurrenten absetzen. So führt Anderlecht aktuell beispielsweise die ewige Tabelle von Belgiens erster Liga mit 222 Punkten Vorsprung vor Brügge an. Auch die U21 des RSC ist regelmäßig sehr erfolgreich. Zuletzt gewann sie 2019 die Meisterschaft in der Reserve Pro League 1.

RSC Anderlecht – Das Stadion

Seine Heimspiele trägt der RSC Anderlecht im Lotto Park aus. Das Stadion bietet seit dem letzten Umbau 2012 insgesamt 21.500 Zuschauern Platz und gehört damit zu den größten Spielstätten des Landes.

Am 12. September 1990 trug die Nationalmannschaft der DDR ihr letztes Länderspiel im Lotto Park, der zu dieser Zeit noch Constant-Vanden-Stock-Stadion hieß, aus. Die Auswahl gewann die Partie mit 2:0 gegen den Gastgeber Belgien.

RSC Anderlecht – Die wichtigsten Trainer

Der Rekordtrainer des RSC Anderlecht ist der Engländer Bill Gormlie (12.05.1911). Genau zehn Jahre lang, vom 01.07.1950 bis zum 30.06.1960, stand Gormlie an der Seitenlinie des RSC. Aktuell wird Anderlecht von Vincent Kompany (10.04.1986) trainiert. Der ehemalige Innenverteidiger, der während seiner aktiven Karriere unter anderem für den Hamburger SV, Manchester City und für den RSC auf dem Platz stand, übernahm den Posten am 17. August 2020. Der Vertrag des Trainers gilt bis zum 30. Juni 2024.

RSC Anderlecht – Die Vereinsfarben

Der RSC Anderlecht spielt unter den Vereinsfarben Weiß und Purpur. Diese Farben sind unter anderem auch in dem Wappen und in den Trikots des Rekordmeisters von Belgien enthalten.

RSC Anderlecht – Die Rekordtransfers

Mit einer Ablösesumme von 9,7 Millionen Euro ist Nicolae Stanciu (07.05.1993) der teuerste Spieler, den der RSC Anderlecht jemals auf dem Transfermarkt gekauft hat. Im Sommer 2016 wechselte der Rumäne von Steaua Bukarest nach Belgien. Der Rekord-Abgang von Anderlecht ist der Rechtsaußen Jérémy Doku (27.05.2002). Der 18-Jährige, der aus der eigenen Jugend Anderlechts stammt, wechselte im Sommer 2020 für stolze 26 Millionen Euro zum französischen Erstligisten Stade Rennes.

RSC Anderlecht – Die größten Vereinslegenden

Eine der größten Legenden in der Geschichte des RSC Anderlecht ist der Belgier Olivier Deschacht. Der linke Außenverteidiger stand von 2001 bis 2018 bei Anderlecht unter Vertrag und lief in dieser Zeit 602-mal für den RSC auf. Damit ist Deschacht der Rekordspieler des Vereins.

Auch interessant

Kommentare