Nach DFB-Sieg

RTL-Panne bei DFB-Länderspiel: Klinsmann bemerkt es als Erster

+
Bemerkte den Fehler sofort: Der neue RTL-Länderspielexperte Jürgen Klinsmann mit Moderator Florian König.

RTL ist bei der Übertragung des Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande eine Panne unterlaufen. Dem neuen Experten Jürgen Klinsmann fiel das sofort auf.

München/Amsterdam - Die deutschen Nationalspieler waren nach dem 3:2-Erfolg gegen die Niederlande schon längst aus der Dusche und auch Joachim Löw hatte das RTL-Studio nach seinem Besuch bereits verlassen, als RTL noch die Highlights der Gruppe G zeigte. Israel besiegte Österreich überraschend mit 4:2 - doch statt auf Rang zwei, setzte RTL Israel nur auf den dritten Platz und die punktgleichen Nordmazedonier auf Rang zwei. Ein Fehler, denn Nordmazedonien steht bei 4:2 Toren, Israel bei 5:3, hat also mehr Tore erzielt. Und darauf kommt es an (siehe unten).

RTL-Panne: Klinsmann bemerkt es als erstes

„Die Tabelle stimmt nicht“, sagte Klinsmann sogleich schmunzelnd. Moderator Florian König reagierte verwirrt, fragte „weil?“ und „meinst du? Ich habe es hier auf dem Zettel eigentlich ganz genau so stehen“. Klinsmann war sich plötzlich nicht mehr ganz so sicher und ruderte zurück. Klinsmann: „Nein, egal“, grinste er. König fing die Situation damit auf, dass er Klinsmann zu Israel-Trainer Andreas Herzog befragte. Der Österreicher war einst Mitspieler bei Bayern München und Co-Trainer Klinsmanns bei dessen Engagement als US-Nationalcoach.

Die Tabelle der Gruppe G in der falschen Rangfolge.

Klinsmann lobte seinen Spezl: „Herzog ist nicht nur ein wundervoller Mensch, sondern ein ganz exzellenter Trainer. Die Österreicher hatten ihm schon zwei- oder dreimal die Nachfolge als Nationaltrainer versprochen. Jetzt hat er es ihnen gezeigt.“

Lesen Sie auch: Genugtuung? Löw spricht nach magischer Nacht zu seinen Kritikern oder Löw-Verzicht auf Müller, Hummels und Boateng: Kroos mit knallharten Worten gegen Ex-Kollegen*

RTL korrigiert sich - Klinsmann freut sich für Herzog

Aufgeschlüsselt wurde die Panne dann von König - allerdings erst, also schon die Abmoderation lief. Brav arbeitete er alle RTL-Programmhinweise - und das waren eine ganze Menge - ab, bedankte sich bereits bei Klinsmann für den Abend, da bekam er wohl noch aufs Ohr, dass der neue Experte bei der Bewertung der Tabelle der Gruppe G Minuten zuvor doch recht gehabt hatte. „Dir ist es sofort aufgefallen. Du hast recht gehabt, Israel war bei uns an der falschen Position“, so König. „Das hast du natürlich aus den Augenwinkeln gesehen.“ Klinsmann freute sich da vor allem für einen: „Das hat der Andi (Anm. Herzog) einfach verdient.“

Die Tabelle der Gruppe G in der richtigen Rangfolge.

RTL blendete daraufhin noch einmal die Tabelle ein. Israel war nun auf zwei, Nordmazedonien auf drei. Eine Panne der Kategorie: Kann ja jedem mal passieren.

Der Ticker zum Nachlesen: Last-Minute-Treffer! Deutschland gewinnt verrücktes Spiel gegen die Niederlande - dank Traum-Kombination

Regelwerk: Was passiert bei Punktegleichheit?

Sind zwei Teams punktgleich, kommen - anders als in den Klub-Wettbewerben der UEFA  - bei der EM-Qualifikation die FIFA-Regeln zur Anwendung. Dies bedeutet, nacheinander werden die folgenden Faktoren einbezogen, um die besser platzierte Mannschaft zu ermitteln:

1. Torverhältnis 2. Mehr geschossene Tore 3. Das direkte Duell.

Auch interessant

Meistgelesen

ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
Kurioser Augsburg-Fluch trifft auch Weinzierl  - Stuttgarts neuer Trainer steht fest
Kurioser Augsburg-Fluch trifft auch Weinzierl  - Stuttgarts neuer Trainer steht fest
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft

Kommentare