1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Rückschlag für MSV - Aachen setzt Erfolgsserie fort

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der Berliner Torschütze Chinedu Ede (r) jubelt mit Santi Kolk © dpa

Duisburg - Der MSV Duisburg hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga wertvollen Boden verloren, Alemannia Aachen dagegen seine Erfolgsserie fortgesetzt.

Pokal-Halbfinalist Duisburg unterlag Union Berlin in der MSV-Arena mit 0:1 (0:1) und hat als Tabellensechster fünf Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Dem Ex-Duisburger Chinedu Ede gelang in der 35. Minute das Tor des Tages.

Durch ein 3:1 (2:1) beim SC Paderborn blieb Aachen zum fünften Mal in Folge ungeschlagen und setzte sich damit im Tabellen-Mittelfeld fest. Vor 6044 Zuschauern gingen die Gäste bereits in der siebten Minute durch Zoltan Stieber in Führung. Nach dem Ausgleich von David Jansen drei Minuten später brachte Aachens Torjäger Benjamin Auer mit seinem 15. Saisontreffer (29.) die Gäste erneut in Front. Shervin Radjabali-Fardi machte in der 62. Minute dann unter gütiger Mithilfe von Paderborns Torhüter Daniel Masuch alles klar.

Diese Talente hätten die 36 Bundesliga-Trainer gerne

Vor 12.547 Zuschauern in Duisburg waren die Meidericher in der Anfangsphase zwar die spielbestimmende Mannschaft, zu klaren Torchancen kam das Team von Trainer Milan Sasic zunächst aber nicht. Die Gäste nutzten durch Edes Kopfball aus kurzer Distanz ihre erste Möglichkeit zur Führung. Auch nach dem Wechsel fiel den Duisburgern wenig ein, um die Berliner Abwehr zu knacken. Stefan Maierhofer vergab die beste Gelegenheit zum Ausgleich, als er in der 73. Minute aus sechs Metern an Gäste-Schlussmann Marcel Höttecke scheiterte.

In Paderborn hatte die Alemannia im ersten Durchgang mehr vom Spiel und war durch Konter immer gefährlich. Die Hausherren taten sich gegen die kompakte Alemannia-Abwehr sehr schwer und fanden nur selten ein Durchkommen.

Nach der Pause traten die Ostwestfalen zunächst mutiger auf, gute Torchancen blieben aber weiter Mangelware. In der 58. Minute verfehlte Aachens Kevin Kratz mit einem Freistoß nur knapp das Ziel. Kurz darauf überraschte Radjabali-Fardi Masuch mit einem Weitschuss, den der SCP-Schlussmann durch die Arme gleiten ließ. Aachen verpasste anschließend bei einigen guten Kontern einen höheren Sieg.

sid

Auch interessant

Kommentare