1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Rückschlag für Hansa Rostock: Heimniederlage gegen Aue

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hansa Rostock - Erzgebirge Aue
Sam Francis Schreck (l) von Erzegebirge Aue kann sich gegen den Rostocker Lukas Fröde durchsetzen. © Danny Gohlke/dpa

Aufsteiger Hansa Rostock hat im Kampf um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga einen Rückschlag erlitten. Nach zuvor zwei Siegen unterlag das Team von Trainer Jens Härtel am Samstag daheim dem FC Erzgebirge Aue in einer spannenden Partie 1:2 (1:1).

Rostock - John Verhoek (37./Foulelfmeter) erzielte vor 21.750 Zuschauern im Ostseestadion das einzige Tor für die Gastgeber, die ihre vierte Heimpleite kassierten. Nicolas Kühn (19.) und Antonio Jonjic (66.) trafen für die Sachsen, die die Abstiegsränge verließen.

Vor prächtiger Kulisse hätte Hanno Behrens die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren früh in Führung bringen können. Nach einer Ecke von Nik Omladic landete der Kopfball des Mittelfeldspielers allerdings am linken Pfosten (6.). Aues Kühn zielte besser. Der vom FC Bayern München ausgeliehene Mittelfeldspieler schloss einen sehenswerten Konter der Gäste - deren einzige Chance in der ersten Halbzeit - eiskalt mit einem Schuss ins untere rechte Ecke ab.

Hansa brauchte einige Zeit, um den Rückschlag wegzustecken, und einen Standard zum mehr als verdienten Ausgleich. Verhoek schickte Aues Torhüter Martin Männel ins rechte Eck und schoss flach ins linke ein. Für den Mittelstürmer war dies bereits der neunte Saisontreffer.

Die Rostocker blieben auch nach dem Wiederanpfiff klar tonangebend. Aus den spielerisch ansehnlichen Bemühungen sprang nichts Zählbares heraus. Aue war da wesentlich effektiver und ging erneut in Führung. Hansa-Trainer Härtel reagierte mit neuem Personal, aber auch das brachte die kompakte Defensive der Gäste nur selten in Verlegenheit. dpa

Auch interessant

Kommentare