Zwischen Pappkartons und Isomatten

Rugby-Team sitzt in den USA fest

+
Bei dem ungewollten Zwischenstopp mussten Spieler und Trainer auf Isomatten übernachten.

Charlotte - Die deutsche Nationalmannschaft im Siebener-Rugby musste auf der Heimreise unerwartet einen Zwischenstopp einlegen.

Ungewollt ist die deutsche Nationalmannschaft im Siebener-Rugby in den Fokus amerikanischer Medien geraten. Auf dem Rückflug von einem Turnier in Nevada musste das Team wegen eines Blizzards in Charlotte im US-Bundesstaat North-Carolina landen. Dort hängen Spieler und Betreuer im Flughafengebäude zwischen Pappkartons auf Isomatten fest. Mehrere Enteisungsversuche des Flugzeugs scheiterten. Ein Wetterkanal hat nach Angaben des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) das Team zu der unhaltbaren Situation interviewt. Voraussichtlich soll der unfreiwillige Zwischenstopp mehrere Stunden andauern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fotos von knapp bekleideter WM-Zuschauerin gehen um die Welt - dann folgt eine große Enthüllung
Fotos von knapp bekleideter WM-Zuschauerin gehen um die Welt - dann folgt eine große Enthüllung
WM 2018 im Live-Ticker: Shaqiri lässt die Schweiz jubeln - Löw krempelt wohl DFB-Elf um
WM 2018 im Live-Ticker: Shaqiri lässt die Schweiz jubeln - Löw krempelt wohl DFB-Elf um
Jogi Löw und seine Daniela: Das berichtet ein Insider über ihre Beziehung
Jogi Löw und seine Daniela: Das berichtet ein Insider über ihre Beziehung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.