DFB-Stars relaxen

Ruhe vor dem WM-Sturm: Matthäus gibt Tipps

+
Lothar Matthäus.

München - Während Neuer, Lahm und Schweinsteiger an der Säbener Straße ihr Defizit aufholen, können die übrigen WM-Fahrer nochmal verschnaufen. Was man in dieser Zeit so macht? Lothar Matthäus gibt Tipps.

Die einen haben frei, die anderen müssen schuften. Für Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer und Philipp Lahm wurden Dienstag an der Säbener Straße noch mal die Hütchen aufgestellt, gemeinsam mit den DFB-Trainern Shad Forsythe und Darcy Norman arbeitete das Trio an seiner Fitness. Neuer und Schweinsteiger mussten sich in simulierten Zweikampfsituationen durchsetzen. Kapitän Lahm kam mit einiger Verspätung dazu, griff sich allerdings immer mal wieder an den Rücken. War die Belastung nach seiner Knöchelverletzung erneut zu hoch?

Matthäus vermutet abgestimmte Trainingspläne

Ein Ball war bei den drei Bayern-Stars übrigens nur zum Spaß im Spiel: Mittelfeld-Stratege Schweinsteiger und Torwart Neuer vergnügten sich mit einer Partie Fußballtennis. Die lädierte Schulter ließ für den Keeper noch immer kein Torwartraining zu. Unwahrscheinlich, dass Neuer am Freitag beim Test gegen Armenien zwischen den Pfosten steht.

Die übrigen Stars des DFB genießen gerade die Ruhe vor dem WM-Sturm. Bundestrainer Jogi Löw hat seinen Spielern drei freie Tage gegeben, bevor sich alle am Donnerstag in Mainz wieder zusammenfinden. Es ist das große Durchschnaufen nach dem Trainingslager und vor dem endgültigen Aufbruch zum Quartier in Brasilien. Was man in dieser Zeit so macht?

Die tz hat bei einem Weltmeister nachgefragt. Lothar Matthäus sagt: „Ich gehe davon aus, dass alle ein Programm mitbekommen haben und sich nicht ganz auf die faule Haut legen.“ Bedeutet: Individuell abgestimmte Trainingspläne. Gerade vor dem kräfteraubenden Turnier in Südamerika nicht unwichtig!

„Aber sonst sollten sie die drei Tage genießen, weil Brasilien hoffentlich sehr lang wird für die Spieler“, sagt Matthäus weiter. „Daher sollten sie sich jetzt abends ruhig mal mit Freunden treffen, schön Essen gehen, vielleicht sogar irgendwo hinfahren, damit einem zu Hause nicht die ­Decke auf den Kopf fällt. Man sollte sich entspannen und versuchen, wenig Zeitung zu lesen und wenig vom Fußball mitzubekommen – sondern eher von den Dingen, die im Leben auch wichtig sind.“

Nicht für die deutschen FCB-Stars, dafür für einen spanischen WM-Fahrer gibt es diese Woche ein ganz besonderes Erlebnis: Javi Martinez & Co. bekommen im Rahmen ihres Trainingslagers in Washington eine Audienz bei US-Präsident Barack Obama. Nette Abwechslung…

mic

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare