Rummenigge bleibt bis 2011 Bayern-Chef

+
Karl-Heinz Rummenigge bleibt für weitere zwei Jahre an der Spitze des FC Bayern

Bordeaux - Karl-Heinz Rummenigge bleibt für weitere zwei Jahre Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. “Ich habe meinen Vertrag bis Ende 2011 verlängert“, bestätigt der 54-Jährige.

Nach dem beschlossenen Wechsel von Manager Uli Hoeneß ins Präsidentenamt hat der FC Bayern München an der Spitze seines Vorstandes für Kontinuität gesorgt. Karl-Heinz Rummenigge bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des nach dem Ausscheiden von Hoeneß ab Dezember zunächst nur noch zweiköpfigen Vorstandes der Bayern-AG. “Ich habe meinen Vertrag bis Ende 2011 verlängert“, bestätigte der 54-Jährige der Deutschen Presse-Agentur dpa auf der Champions-League-Reise des Fußball-Rekordmeisters nach Bordeaux.

Rummenigge führt die AG seit ihrer Schaffung Anfang 2002 an. Der 57-jährige Hoeneß ist seitdem sein Stellvertreter. Dritter Mann im Vorstand ist Finanzchef Karl Hopfner (57), dessen Vertrag noch bis Ende 2011 läuft. Ein Jahr werde er dann wohl noch anhängen, kündigte Hopfner an: “Aber 2012 ist sicherlich Schluss.“ Hoeneß will auf der Mitgliederversammlung am 27. November den seit 1994 amtierenden Franz Beckenbauer als Präsident des größten deutschen Sportvereins mit weit über 100 000 Mitgliedern ablösen. Er würde dann vom “Kaiser“ auch den Aufsichtsratsvorsitz in der AG übernehmen. Der 64-jährige Beckenbauer soll auf der Versammlung zum Ehrenpräsidenten gewählt werden.

Einen Nachfolger für Hoeneß im Vorstand gibt es noch nicht. Man werde das “erstmal zu zweit machen“, kündigte Rummenigge an. Ex-Profi Christian Nerlinger soll als Sportdirektor den sportlichen Part von Hoeneß übernehmen. Der 36-Jährige wird aber zunächst nicht in den Vorstand aufdrücken, wie Rummenigge und Hopfner bestätigten. Wer die vielfältigen Aufgaben von Hoeneß im Marketingbereich übernimmt, ist noch nicht entschieden. Hopfner hält eher eine externe Lösung für möglich. “Ich kann mir vorstellen, dass Uli Hoeneß hier übergangsweise bis Saisonende den Bereich Marketing in Doppelfunktion abdeckt“, berichtete Rummenigge. Das ließen die Statuten zu, so der Vorstandsvorsitzende: “Uli Hoeneß wird sich zurücknehmen. Aber er wird nicht weg sein - und das ist auch so gewünscht.“

dpa 

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Hammer: DFL plant Liga-Spiele WÄHREND der WM in Katar
Bundesliga-Hammer: DFL plant Liga-Spiele WÄHREND der WM in Katar
FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Rückrunden-Kracher heute live im Free-TV und im Live-Stream 
FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Rückrunden-Kracher heute live im Free-TV und im Live-Stream 
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden

Kommentare