2. Spieltag der Gruppe C

WM 2018: So endete Frankreich gegen Peru 

+
WM 2018: Frankreich um Offensiv-Star Antoine Griezmann trifft auf Peru.

In der Gruppe C bei der WM 2018 rollte heute Nachmittag der Ball. So endete das Spiel Frankreich gegen Peru, das heute live im TV und im Live-Stream zu sehen war. 

WM 2018: DFB-Gegner Mexiko und Südkorea live im TV und im Live-Stream

Am Samstag kommt es bei der WM 2018 zum Duell zwischen Deutschlands Gruppengegner Mexiko und Südkorea. Wir geben Ihnen den Überblick, wie Sie die Partie der Gruppe F live im TV und im Live-Stream sehen können.

WM 2018: Mbappe schießt schwache Franzosen ins Achtelfinale

Neues Spiel, gleiches Ergebnis. Spektakuläre oder torreiche Partien scheinen bei dieser WM weiterhin rar gesät zu sein. Mit einem Sparprogramm holte sich Frankreich in Gruppe C den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Kylian Mbappe sorgte mit seinem goldenen Tor für den 1:0-Endstand gegen kämpfende Peruaner, deren WM-Aus nach der zweiten Niederlage damit besiegelt ist - die Franzosen dagegen stehen im Achtelfinale. 

WM 2018: Frankreich gegen Peru live im TV und im Live-Stream

Jekaterinburg - Der zweite Spieltag der Gruppe C steht heute an. Nachdem die Franzosen ihren Auftakt am 16. Juni gegen die Australier hatten, kann gegen Peru schon ein wichtiger Schritt in Richtung des Achtelfinales gemacht werden. Ähnlich bei den Peruanern: Deren erstes Spiel bei der WM 2018 in Russland absolvierte die Mannschaft von Trainer Ricardo Gareca ebenfalls am 16. Juni gegen Dänemark. 

Nun, an Spieltag zwei, kann schon eine Vorentscheidung fallen, wer in das Achtelfinale einzieht - und wer schon nach der Vorrunde wieder die Heimreise antreten muss. Bei einem Sieg ist zumindest klar, dass die Chancen auf ein Weiterkommen deutlich steigen. 

Neben der Partie Frankreich gegen Peru, treffen heute noch Dänemark auf Australien und Argentinien auf Kroatien.

WM 2018: Heute spielt Frankreich, der Mit-Favorit auf den Titel

Griezmann, Pogba, Mbappé, Matuidi, Dembélé - die Liste der Namen von Spielern mit höchster internationaler Klasse im Kader der französischen Nationalmannschaft könnte fast beliebig verlängert werden. Dementsprechend gilt die Équipe Tricolore auch als einer der Favoriten auf den Gewinn des WM-Pokals. Beim letzten großen Turnier, der Europameisterschaft im eigenen Land, erreichten die Franzosen den zweiten Rang. Im Finale musste sich die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps den Portugiesen um Cristiano Ronaldo geschlagen geben. 

Nun soll ein erneuter Angriff auf den Thron gestartet werden - diesmal sogar gleich auf den des Weltmeisters. Trainer Deschamps hat dabei in der Offensive wahrlich einige Trümpfe in seinen Reihen - und auch die Defensive ist bärenstark. Mit Samuel Umtiti (FC Barcelona) und Raphaël Varane (Real Madrid) ist die Abwehr bestens gerüstet gegen jedwede Angriffe der Stürmer aus Brasilien, Deutschland und Co.

In das Spiel gegen Peru gehen die Franzosen in jedem Fall als klarer Favorit. Schon ein Unentschieden muss als Überraschung gewertet werden. Deschamps wird seine Elf wohl offensiv aufstellen und versuchen, die Peruaner in die Defensive zu drängen. Passende Spieler für einen dominanten Auftritt haben die Franzosen ja in ihrem Kader. 

WM 2018: Kann Peru heute überraschen?

Peru hat sich gerade noch so für die Endrunde der Fußball WM in Russland qualifiziert. Die ersten vier Plätze der Südamerika-Qualifikation berechtigen zur Teilnahme am Turnier, Platz fünf, den Peru belegte, zur Teilnahme an den Playoffs. In denen setzte sich die von Trainer Ricardo Gareca gecoachte Mannschaft in zwei umkämpften Spielen gegen Neuseeland durch

Dass die Peruaner also an der WM in Russland teilnehmen dürfen, ist hart erarbeitet. Bisher nahm Peru an vier Weltmeisterschaften teil (1930, 1970, 1978 und 1982), 2018 ist also der fünfte Auftritt auf höchster Turnier-Ebene. Mit an Bord ist auch ein ehemaliger Spieler des FC Bayern und aktueller Rekordtorschütze der peruanischen Nationalmannschaft, Paolo Guerrero. Um die Teilnahme des 34-Jährigen an der WM herrschte aber lange Zeit Unklarheit. Guerrero hatte gegen die Dopingbestimmungen der Fifa verstoßen - 2017 war er auf ein Abbauprodukt von Kokain getestet worden -, darf nun aber trotzdem am Turnier teilnehmen. Ein Gericht habe „den diversen Nachteilen Rechnung getragen, die der bereits 34 Jahre alte Fußballspieler erleiden würde, wenn er nicht an einer Veranstaltung teilnehmen könnte, welche die Krönung seiner Fußballer-Karriere darstellen wird.“ 

Doch trotz seiner Teilnahme geht Peru als klarer Außenseiter ins Rennen. Auch im Spiel gegen die Franzosen wäre schon ein Unentschieden eine große Überraschung.

Anpfiff der Begegnung Frankreich gegen Peru im Zentralstadion Jekaterinburg ist am Donnerstag, den 21. Juni, um 17 Uhr. So sehen Sie die Begegnung live im TV und im Live-Stream.

Frankreich gegen Peru: WM 2018 heute live im Free-TV im ZDF

Das ZDF überträgt die Partie Frankreich gegen Peru live und in voller Länge. Wie gewohnt teilen sich die ARD und das ZDF sämtliche Spiele der Fußball Weltmeisterschaft auf und zeigen sie alle in ihrem TV-Programm. Das Spiel zwischen Frankreich und Peru am zweiten Spieltag der Gruppe C fällt in den Zuständigkeitsbereich des Zweiten Deutschen Fernsehens. 

Ab 17 Uhr sendet das ZDF live aus Jekaterinburg. Zuvor, ab 16.05 Uhr, zeigt der Sender die Vorberichterstattung zur Partie im Rahmen der Sendung ZDF WM live aus Baden-Baden. Im Einsatz sind die Moderatoren Jochen Breyer und Oliver Welke sowie ZDF-Experte Oliver Kahn. Als Gast hat der Sender aus Mainz den ehemaligen französischen Fußball-Profi Christian Karembeu geladen. Kommentiert wird das Match von Reporter Oliver Schmidt.

Frankreich gegen Peru: WM 2018 heute im Live-Stream des ZDF

Neben dem TV-Programm bietet das ZDF auch einen kostenlosen Live-Stream im Internet an, mit dem Sie ebenfalls die Begegnung Frankreich gegen Peru verfolgen können. Dieser ist über alle gängigen Browser empfangbar. An den Übertragungszeiten ändert sich hierbei nichts. 

Für die einfachere Bedienbarkeit hat das ZDF zudem eine App entwickelt, mit der Sie die Begegnung zwischen Frankreich und Peru auch über Ihr mobiles Endgerät verfolgen können. Diese finden Sie mit einem Apple-Gerät im iTunes-Store, mit einem Android-Gerät im Google Play Store

Hinweis der Redaktion: Sollten Sie beabsichtigen, die Begegnung Frankreich gegen Peru im Live-Stream zu verfolgen, ist es ratsam, auf eine stabile WLAN-Verbindung zu achten. Besteht diese nicht, kann es dazu kommen, dass Ihr monatliches mobiles Datenvolumen schnell aufgebraucht wird, falls Ihnen keine Flatrate zur Verfügung steht. Im schlimmsten Fall können hierbei hohe Folgekosten auf Sie zukommen. 

Frankreich gegen Peru: WM 2018 heute im Live-Stream im Ausland sehen

Sind Sie im Juni oder Juli im Urlaub und wollen trotzdem die WM live verfolgen? Das könnte zu einem Problem werden, denn Sport-Streams aus Deutschland funktionieren außerhalb des Landes häufig nicht. Die Live-Streams werden im Ausland via Geoblocking gesperrt. Dies geschieht über eine Überprüfung der IP-Adresse, die den Ort des Zugriffs verrät. Konkret heißt das oft: Keine deutsche IP-Adresse, kein Live-Stream. 

Viele Nutzer solcher Live-Streams umgehen dieses Geoblocking aber auf ganz einfache Art und Weise. Hierzu richten sie ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network) ein. Bekannte Dienste sind beispielsweise Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Mittels dieser Dienste wird dann dem Nutzer eine IP-Adresse aus dem Land zugewiesen, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Das bedeutet also, dass ein Nutzer, der sich gerade im Ausland befindet, mit einer deutschen IP-Adresse das Spiel Frankreich gegen Peru bequem im Urlaub verfolgen kann. 

Dies ist auch mit Smartphone und Tablet möglich. Hierzu müssen Sie mit einer sogenannten Proxy-App die IP-Sperre mobil umgehen. Beliebte Dienste sind hierfür VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless. Mit ihnen können Sie auch den ZDF Live-Stream im Ausland sehen.

Falls Sie sich nun fragen, ob das ganze legal ist: Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt.

Frankreich gegen Peru: WM 2018 heute im kostenlosen Live-Stream im Internet

Wie üblich findet sich auch zum Spiel Frankreich gegen Peru ein großes Angebot an kostenlosen Live-Streams im Internet. Bei diesen müssen Sie allerdings zumeist mit einer deutlich schlechteren Bild- und Tonqualität zurechtkommen. Zudem ist der Kommentar häufig nicht in der gewünschten Sprache verfügbar und immer wieder ploppen lästige Werbe-Pop-Ups auf. 

Und: Der Europäische Gerichtshof hat unlängst geurteilt, dass das Schauen solcher Live-Streams illegal ist. Aus diesem Grund rät Ihnen unsere Redaktion deutlich davon ab. Wir haben für Sie eine Liste der legalen und kostenlosen Streaming-Anbieter zusammengestellt, an der Sie sich orientieren können. 

Frankreich gegen Peru: WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker 

Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel Frankreich gegen Peru über die oben genannten Optionen zu verfolgen, hat eine hervorragende Alternative: den Live-Ticker von tz.de. Dort verpassen Sie garantiert keine wichtige Szene der Partie und erhalten sämtliche relevante Informationen rund um das Duell.

Frankreich gegen Peru: Bisher lediglich eine Begegnung

Datum

Begegnung

Ergebnis

28.04.1982

Frankreich - Peru

0:1

Ausblick: Das erwartet Sie am Freitag bei der WM 2018

Die Gruppenphase hat weitere spannende Begegnungen zu bieten. Am Freitag tritt der WM-Mitfavorit Brasilien gegen Costa Rica an. Außerdem sehen Sie Serbien gegen Schweiz und auch die Begegnung Nigeria gegen Island live im TV und im Live-Stream.

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: So endete Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund 
Bundesliga: So endete Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund 
Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Staatsanwalt kündigt Untersuchung an - Verdacht zur Todesursache
Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Staatsanwalt kündigt Untersuchung an - Verdacht zur Todesursache
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League

Kommentare