Drei Wochen später spielt er wieder

Irres Video: Fußballer will aufs Tor schießen - Plötzlich trifft ihn der Blitz

In Orechowo-Sujewo in Russland, nahe Moskau, wurde ein 16-jähriger Torwart beim Training vom Blitz getroffen. Drei Wochen später stand er wieder auf dem Platz.

  • Ivan Zaborovskiy wurde beim Training seiner Jugendmannschaft in der Nähe von Moskau vom Blitz getroffen.
  • Der 16-jährige Torwart stand nur drei Wochen nach dem Vorfall wieder auf dem Fußballplatz.
  • Zaborovskiy erhielt bei seinem Verein FC Znamya Truda einen Profi-Vertrag.

München/Moskau - Anfang Juli erschien der 16-jährige Nachwuchstorwart Ivan Zaborovskiy zu einer vermeintlich ganz normalen Trainingseinheit seiner Jugendmannschaft des FC Znamya Truda in der Nähe von Moskau. Dass dieser Trainingstag sein Leben verändern würde, hätte der junge Russe sicherlich nicht gedacht.

Russland: 16-jähriger Torwart wird vom Blitz getroffen

Während des Trainings der Juniorenmannschaft braute sich ein Gewitter zusammen. In einem Video des Vorfalls sieht man, wie Zaborovskiy gerade zu einem Schuss auf das Tor ausholen wollte, als er plötzlich von einem Blitz getroffen wurde. Der junge Torwart sank sofort zu Boden und blieb regungslos liegen. Mehr als 100.000 Volt schossen mit dem Blitz durch seinen Körper. Seine Mannschaftskollegen befürchteten das Schlimmste und eilten ihm sofort zur Hilfe.

Russland: Zaborovskiy steht drei Wochen nach dem Blitzeinschlag wieder auf dem Fußballplatz

Mit einem Krankenwagen wurde Zaborovskiy in ein Krankenhaus transportiert. Dort wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Sein Heilungsprozess verlief enorm schnell. Nach nur drei Wochen stand der Nachwuchstorwart wieder mit seinen Teamkameraden auf dem Fußballplatz.

An den Blitzeinschlag kann sich Zaborovskiy nicht mehr erinnern. Lediglich eine Brandnarbe am Hals bleibt ihm als Zeichen des Vorfalls erhalten. Der junge Russe versucht derweil in die Normalität zurückzukehren. „Es wird jetzt immer besser. Die Dinge sind wieder normal“, sagte der 16-Jährige laut rtl.de in einem Interview.

Russland: Zaborovskiy erhält Profi-Vertrag beim FC Znamya Truda

Für Zaborovskiy gibt es noch einen weiteren Grund zur Freude. Der Torwart erhielt bei seinem Verein FC Znamya Truda einen Profi-Vertrag und wird künftig für die erste Mannschaft des Vereins auflaufen. Der Klub spielt in der PFL West. Das ist die dritthöchste russische Spielklasse.

Zudem erhielt Zaborovskiy viele aufmunternde Worte in den sozialen Medien. Einige russische Profifußballer meldeten sich auf dem Instagram*-Kanal seines Vereins zu Wort und wünschten ihm eine schnelle Genesung.

In Tübingen wurde im vergangenen Sommer eine Fußballmannschaft vom Blitz getroffen.

Am 1. März dieses Jahres krachte ein Blitz in den Olympiaturm* in München. Die Aufnahmen erinnerten an einen Science-Fiction-Film.

Im vergangenen Jahr wurde eine Kellnerin in einem beliebten Biergarten von einem Blitz* getroffen. (ph) tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Screenshot / Thomson Reuters LLC

Auch interessant

Kommentare