1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Sat.1-Quotenrekord: Über 16 Millionen sehen Bayern-Drama

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Sat.1 darf sich bei der vorerst letzten Champions-League-Übertragung über Rekordquoten freuen. Über 16 Millionen sehen das Bayern-Drama vorm Fernseher. In der Spitze waren es sogar noch mehr.

Das Elfmeterdrama von Bayern München am Samstag im Champions-

Sie wollen die neuesten Infos über den FC Bayern direkt auf dem Handy haben?

Dann holen Sie sich die neue FCB-News-iPhone-App.

League-Finale gegen den FC Chelsea verfolgten im Schnitt 16,77 Millionen Fernsehschauer bei der Live-Übertragung von Sat.1. Der Marktanteil betrug 55,3 Prozent. In der Spitze verfolgten bis zu 20,38 Millionen den 5:4-Sieg der Blues im Elfmeterschießen. 70,1 Prozent erreichte das Elfmeterschießen, das war der beste Sat.1-Wert seit dem Sendestart.

Das Endspiel in München war die quotenstärkste Fußball-Übertragung in der Geschichte des Privatsenders. Den bisherigen Bestwert hatte Sat.1 beim WM-Qualifikationsspiel Ukraine - Deutschland am 10. November 2001 mit 55,1 Prozent Marktanteil und 14,02 Millionen Zuschauern im Schnitt verbucht.

Nächtliches Bankett beim FC Bayern: Trauer, wo man hinschaut

Über 13 Stunden hatte der Sender mit „ran“ live aus München berichtet. Es war die längste Fußball-Übertragung in der Sendergeschichte. In der Saison 2011/2012 erzielte „ran“ mit den Liveübertragungen der Champions League im Schnitt 25,2 Prozent der Gesamtzuschauer.

Es war die beste Champions-League-Saison überhaupt für den Privatsender. Ab der kommenden Saison überträgt der öffentlich-rechtliche Sender ZDF die Champions League im frei empfangbaren Fernsehen.

sid

Auch interessant

Kommentare