Trainingsauftakt des FC Schalke 04

S04: Start mit neuem Trainer - aber ohne 12 Spieler 

+
Andre Breitenreiter wechselt von Bundesliga-Absteiger SC Paderborn zum FC Schalke 04.

Gelsenkirchen - Am Mittwoch nimmt Neu-Trainer Andre Breitenreiter seine Arbeit auf Schalke auf. Zum Vorbereitungsstart muss er jedoch auf zwölf Spieler verzichten.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 startet am Mittwoch mit dem neuen Trainer Andre Breitenreiter in die Vorbereitung auf die neue Saison. Der Ex-Paderborner muss beim Aufgalopp allerdings auf gleich zwölf seiner Profis verzichten: Kapitän Benedikt Höwedes weilt nach Verletzung ebenso noch in der Reha wie Verteidigerkollege Atsuto Uchida, der frisch an der Sehne operierte Torhüter Fabian Giefer und Jungstürmer Felix Platte.

Jefferson Farfan spielt mit Peru bei der Copa America, während Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und Matjia Nastasic nach Länderspielen bis in den Juni hinein haben ebenso noch Urlaub haben wie die beiden bei der U21-EM ausgeschiedenen Max Meyer und Neuzugang Johannes Geis von Mainz 05.

Auf dem Weg zur U19-Europameisterschaft in Griechenland sind derweil die Jungrofis Leroy Sane und Thilo Kehrer. Der vom bulgarischen Vizemeister Ludogorets Razgrad verpflichtete Brasilianer Junior Caicara wird derweil pünktlich in Gelsenkirchen erwartet.

Für die bereits im Mai ausgemusterten Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam gibt es trotz gültiger Verträge bis 2016 beziehungsweise 2018 auch unter Breitenreiter keine Rückkehr in den Schalker Kader. Die ehemaligen Nationalspieler sollen sich neue Klubs suchen. An Boateng soll sein Ex-Verein AC Mailand interessiert sein, Sam wird bei Hannover 96 gehandelt.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream

Kommentare