1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Schalke stürmt auch ohne Terodde aus der Krise

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

FC Schalke 04 - SV Sandhausen
Schalkes Thomas Ouwejan erzielt das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Alle sieben Tore der Partie fielen in der 2. Halbzeit. © David Inderlied/dpa

Schalke 04 hat auch ohne Rekordtorjäger Simon Terodde den Weg aus der sportlichen Krise in der 2. Fußball-Bundesliga gefunden.

Gelsenkirchen - Der Erstliga-Absteiger gewann nach zuvor drei Spielen ohne Sieg mit 5:2 (0:0) gegen den SV Sandhausen und verbesserte sich mit 26 Punkten vorerst auf Rang vier. Sandhausen bleibt nach der dritten Niederlage in Folge Vorletzter mit zwölf Zählern.

Marius Bülter (64./76. Minute) mit einem Doppelpack, Thomas Ouwejan (58.) und Rodrigo Zalazar (82.) waren die Schalker Torschützen. Dazu kam noch ein Eigentor von Sandhausens Aleksandr Schirow (72.). Die Gäste waren durch Marcel Ritzmaier (47.) in Führung gegangen, dazu traf noch Pascal Testroet (74.).

Auf Simon Terodde müssen die Schalker länger verzichten. Der Torjäger wird wegen einer Muskelverletzung „bis auf weiteres“ ausfallen, teilten die Schalker mit. Vor dem Anpfiff wurde dem 33-Jährigen von Sport-Vorstand Peter Knäbel ein Erinnerungs-Fotokollage mit seiner Rekordtorzahl 154 überreicht. dpa

Auch interessant

Kommentare