Bundesliga am Sonntag

Schalke will mit Sieg gegen den HSV in der Spitze bleiben

+
Die Schalker um Franco Di Santo, Jewgeni Konopljanka und Guido Burgstaller (l-r) wollen einen Sieg gegen den HSV. Foto: Arne Dedert

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 will seine gute Form auch im Duell mit dem Hamburger SV bestätigen und sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga festsetzen.

"Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung. Wir sind bereit für die nächste schwierige Aufgabe", sagte Schalke-Angreifer Franco Di Santo vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den HSV. Der Revierclub ist seit nunmehr fünf Liga-Partien ohne Niederlage und würde mit einem weiteren Erfolg die Abstiegssorgen der Hamburger vergrößern.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco erwartet trotz des Tabellenstandes der Hanseaten eine anspruchsvolle Aufgabe. "Die Hamburger spielen ein gutes Pressing und stehen sehr geordnet gegen den Ball. Sie haben sehr viele Balleroberer in den eigenen Reihen", sagte der Coach. Verzichten muss Tedesco wahrscheinlich auf Leon Goretzka, der zuletzt wegen einer knöchernen Stressreaktion pausierte. "Wir werden kein Risiko eingehen. Denn ist immer noch nicht optimal und nicht komplett verheilt", meinte Tedesco, der über einen Einsatz Goretzkas kurzfristig entscheiden will.

Beim HSV soll Gideon Jung nach verbüßter Rotsperre für Albin Ekdal (Muskelverletzung) in die Startelf rücken. Trainer Markus Gisdol sieht sein Team nach dem 3:1 gegen Stuttgart vor der Länderspielpause im Aufwind. "Das war ein wichtiger Sieg für uns, um den Anschluss zu halten, und jetzt geht es darum, in den verbleibenden vier Wochen und sechs Spielen bis zum Winter so gut wie möglich zu punkten", meinte Gisdol.

Auch interessant

Meistgelesen

Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg: Bundesliga-Relegation heute live im TV und im Live-Stream 
Holstein Kiel gegen VfL Wolfsburg: Bundesliga-Relegation heute live im TV und im Live-Stream 
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch

Kommentare