Schalke zieht mit Bayern gleich - "Club" siegt zum Jubiläum

+
Schalke hatte gegen den VfB keine Mühe und siegte mit 3:1.

Berlin - Schalke 04 besiegt Stuttgart und ist Tabellenführer Bayern München dicht auf den Fersen. Nürnberg vermasselt Berlins Skibbe den Einstand, Magaths "Wölfe" bezwingen Köln - so liefen die Samstagsspiele:

Pokalsieger Schalke 04 startete am Samstag mit einem 3:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart ins Fußball-Jahr 2012 und schloss mit 37 Punkten zum Herbstmeister auf, der am Freitagabend eine 1:3-Pleite bei Borussia Mönchengladbach erlitten hatte. Mit einem Erfolg am Sonntag beim Hamburger SV kann Titelverteidiger Borussia Dortmund als dritte Mannschaft zum Rückrundenstart auf 37 Zähler kommen.

In den übrigen Samstags-Partien des 18. Spieltags blieben Tore Mangelware: Das bisherige Schlusslicht SC Freiburg schlug den FC Augsburg mit 1:0 und zog in der Tabelle an den Schwaben vorbei. Der 1. FC Nürnberg bezwang in seinem Jubiläumsspiel Hertha BSC 2:0 und setzte sich vom Tabellenende ab. Der VfL Wolfsburg gewann dank Youngster Sebastian Polter mit 1:0 gegen den 1. FC Köln. Torlos trennten sich 1899 Hoffenheim und Hannover 96.

Nicht glanzvoll, aber erfolgreich: Tore von Joel Matip (3. Minute), Kyriakos Papadopoulos (57.) und Julian Draxler (80.) reichten Schalke 04, um sich für die 0:3-Niederlage zum Saisonstart beim VfB Stuttgart zu revanchieren. Die Königsblauen mussten den Dreier mit einer Verletzung von Benedikt Höwedes aber teuer bezahlen. Der Nationalverteidiger musste kurz vor der Pause angeschlagen vom Feld. Shinji Okazaki (87.) traf erst spät für die Schwaben, die nach der achten Saisonniederlage immer tiefer im Mittelfeld der Tabelle versinken.

Wer kam? Wer ging? Die Transfers der Winterpause

1899 Hoffenheim/Zugänge: Srdjan Lakic geht zu 1899 Hoffenheim. “Wir freuen uns, dass wir eine für alle Seiten vorteilhafte Lösung gefunden haben“, sagte Mäzen Dietmar Hopp der “RNZ“. Der 28 Jahre alte Stürmer soll bis zum Saisonende auf Leihbasis in den Kraichgau kommen. Danach werde entschieden, ob Lakic einen längerfristigen Vertrag erhält. © dpa
1899 Hoffenheim/Abgänge: Freistoßspezialist Gylfi Sigurdsson hat zunächst bei 1899 Hoffenheim ausgespielt. Er wird an den walisischen Premier-League-Klub FC Swansea City ausgeliehen. © dpa
1899 Hoffenheim/Abgänge: Chinedu Obasi reifte im Kraichgau zum Bundesliga-Star. Nach einigen Eskapaden wird er bis Saisonende an den FC Schalke 04 ausgeliehen. Für die Zeit danach besitzen die Knappen ein Vorkaufsrecht auf den Stürmer. © dapd
1899 Hoffenheim/Zugänge: Der Lichtensteiner Sandro Wieser verstärkt die Hoffenheimer. Das 18-jährige Top-Talent kommt vom schweizer Erstligisten FC Basel. Der Nationalspieler ist damit der erste Lichtensteiner in der Bundesliga. © dpa
1899 Hoffenheim/Zugänge: Stefan Thesker (FC Twente Eschede/100 000), © dpa
1899 Hoffenheim/Abgänge: Noch ein Stürmer weg! Top-Angreifer Vedad Ibisevic geht zukünftig für den VfB Stuttgart auf Torejagd © dpa
VfL Wolfsburg/Abgänge: Alexander Hleb konnte wegen anhaltenden Knieproblemen beim VfL Wolfsburg nicht überzeugen. Der Weißrusse ist auf der Suche nach einem neuen Verein. © dapd
VfL Wolfsburg/Abgänge: Tolga Cigerci wechselt zu Borussia Mönchengladbach. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wird bis 2013 vom VfL Wolfsburg ausgeliehen. © dpa
VfL Wolfsburg/Abgänge: Ex-Nationalspieler Arne Friedrich hat zu Beginn der Vorrunde seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg aufgelöst. Steht er wegen seiner Bandscheibenverletzung vor dem Karriere-Ende? © dpa
VfL Wolfsburg/Abgänge: Srdjan Lakic geht zu 1899 Hoffenheim. “Wir freuen uns, dass wir eine für alle Seiten vorteilhafte Lösung gefunden haben“, sagte Mäzen Dietmar Hopp der “RNZ“. Der 28 Jahre alte Stürmer soll bis zum Saisonende auf Leihbasis in den Kraichgau kommen. Danach werde entschieden, ob Lakic einen längerfristigen Vertrag erhält. © dpa
VfL Wolfsburg/Abgänge: Ja-Cheol Koo kehrt den Wölfen den Rücken und heuert für ein halbes Jahr beim Abstiegskandidaten in Augsburg an. © getty
VfL Wolfsburg/Abgänge: Um Platz im aufgeblähten Kader zu schaffen, wird Mittelfeldspieler Thomas Kahlenberg an den französischen Erstligisten FC Evian TG ausgeliehen. © Getty
VfL Wolfsburg/Abgänge: Abwehrspieler Sotirios Kyrgiakos (li.) wechselte am Dienstagabend auf Leihbasis zum FC Sunderland in die englische Premier League. Der Grieche war zu Saisonbeginn vom FC Liverpool zum Fußball-Bundesligisten gekommen, wo ihn Trainer Felix Magath bereits vor Wochen aussortiert hatte. © dpa
VfL Wolfsburg/Zugänge: Willkommen in der Bundesliga! Petr Jiracek wechselt von Viktoria Pilsen zum VfL Wolfsburg. Felix Magath hat den zentralen Mittelfeldspieler aus seinem Vertrag für geschätzte vier Millionen Euro herausgekauft. © dapd
VfL Wolfsburg/Zugänge: Felix Magath hat schon wieder zugeschlagen. Der VfL Wolfsburg hat Vieirinha von PAOK Thessaloniki unter Vertrag genommen. Laut bild.de kostet der Offensivmann etwa 4,5 Millionen Euro. Er erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2015. . © dpa
VfL Wolfsburg/Zugänge: Die Niedersachsen verpflichteten Stürmer Giovanni Sio vom Schweizer Erstligisten FC Sion. Der 22-Jährige, der einen französischen und einen ivorischen Pass besitzt, unterschrieb bei den Wölfen einen Vertrag bis 2015. Über die Ablösesumme machte der VfL keine Angaben, sie soll bei rund fünf Millionen Euro liegen. © dpa
VfL Wolfsburg/Zugänge: Felipe Lopes (24) kommt von Nacional Funchal und ist ein brasilianischer Innenverteidiger. © getty
VfL Wolfsburg/Zugänge: Der 20-jährige Ibrahim Sissoko ist ein offensiver Mittelfeldspieler von der Elfenbeinküste und spielte zuletzt beim portugiesischen Erstligisten Académica de Coimbra. © getty
VfL Wolfsburg/Zugänge: Ricardo Rodriguez wechselt vom FC Zürich zu den Wölfen. Die Ablösesumme beträgt 7,5 Millionen Euro. © getty
VfL Wolfsburg/Zugänge: Zudem holte Trainer Felix Magath bislang Slobodan Medojevic (Vojvodina Novi Sad) und Ferhan Hasani (Skendija Tetovo) nach Wolfsburg. © dpa
Borussia Mönchengladbach/Zugänge: Die Gladbacher leihen Wolfsburgs Tolga Cigerci bis 2013 aus. Der 19-Jährige war bereits im vergangenen Sommer auf dem Wunschzettel der "Fohlen" gestanden. © dpa
Ricardo Rodriguez (l.) lässt sich der VfL Wolfsburg viel kosten. Er kommt für 7,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Zürich © dpa
Alexander Ring wechselt von HJK Helsinki in die Bundesliga. Der 20-Jährige wird bis Juni 2013 nach Gladbach ausgeliehen. Die Borussen sicherten sich eine Kaufoption auf das finnische Mittelfeldtalent. © dpa
Borussia Mönchengladbach/Abgänge: Das wird die Fohlen-Fans hart treffen: Marco Reus kehrt der Borussia im Sommer den Rücken und wechselt zu Borussia Dortmund. Die Ablösesumme ist festgeschrieben und wird auf 17,5 Millionen Euro geschätzt. © dpa
Borussia Mönchengladbach/Abgänge: Lukas Rupp wird ablösefrei ausgeliehen. Bis Saisonende schnürt er seine Kickschuhe für den VfL Osnabrück in der 3. Liga. © getty
Borussia Mönchengladbach/Abgänge: Joshua King verlässt den Böckelberg. Die Leihgabe von ManU heuert bei Hull City an. © getty
Borussia Mönchengladbach/Abgänge: Raul Bobadilla geht zukünftig in der Schweiz auf Torejagd. Der Argentinier wechselt für 2 Millionen Euro zu den Young Boys nach Bern. © getty
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Chadli Amri verlässt den 1. FC Kaiserslautern. Er heuert bis Saisonende beim FSV Frankfurt an (Ausleihe). © dpa
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Dynamo Dresden hat auf die schwere Verletzung von Mittelfeldspieler Marcel Heller reagiert und Clemens Walch vom 1. FC Kaiserslautern bis zum Saisonende ausgeliehen. „In Kaiserslautern hatte ich keine Perspektive mehr. Man hatte mir gesagt, dass ich mir einen neuen Klub suchen sollte“, sagte der 24 Jahre alte Walch, der in der Pfalz noch einen Vertrag bis 2013 besitzt. © Getty
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Der tschechische Mittelfeldspieler Jiri Bilek verlässt den 1. FC Kaiserslautern und wechselt zu Zaglebie Lubin nach Polen. © dpa
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Der FCK  hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Stiven Rivic aufgelöst. Ursprünglich war der Kroate noch bis zum 30. Juni 2013 an den Club gebunden. Rivic kam in dieser Spielzeit noch zu keinem Einsatz in der Bundesliga. Der 26-Jährige war zur Saison 2010/2011 von Energie Cottbus in die Pfalz gewechselt. © getty
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Der FCK verleiht Stürmer Ilian Micanski bis zum Saisonende an den Zweitligisten FSV Frankfurt. Der Bulgare war im Sommer 2010 zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt und bestritt in der vergangenen Saison zehn Bundesligaspiele für die Pfälzer. In der laufenden Spielzeit kam Micanski aber nicht über die Rolle des Ersatzspielers hinaus. © dpa
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Adam Nemec verlässt den 1. FC Kaiserslautern und stürmt fortan für den Zweitligisten FC Ingolstadt. Der 26 Jahre alte Slowake hat seinen Vertrag bei den “Roten Teufeln“ vorzeitig aufgelöst, teilten die Pfälzer am Freitag mit. Nemec war im Sommer 2009 vom belgischen Erstligisten KRC Genk zum FCK gewechselt. In 28 Bundesligaspielen erzielte er 4 Tore. © Getty
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Die roten Teufel leihen Mittelfeldspieler Gil Vermouth bis zum Ende der laufenden Saison an den niederländischen Erstligisten De Graafschap aus. © dpa
1. FC Kaiserslautern/Abgänge: Martin Amedick verlässt den Betzenberg. Der Innenverteidiger geht zu Eintracht Frankfurt. Eine Ablösesumme wird nur bei Frankfurts Aufstieg in die erste Liga fällig. © getty
1. FC Kaiserslautern/Zugänge: Die Pfälzer leihen Nicolai Jörgensen von Bayer Leverkusen aus. Die Sturmhoffnung soll den schwachen Angriff der Lauterer beleben. Außerdem kommt Jakub Swierczok von Polonia Bytom für 400.000 Euro. © dpa
1. FC Kaiserslautern/Zugänge: Und noch einer für den Sturm der Lauterer: Sandro Wagner kommt aus Bremen © Getty
1. FC Kaiserslautern/Zugänge: Jakub Swierczok kommt für 150.000 Euro von Polonia Bytom zu den Roten Teufeln. © getty
1. FC Kaiserslautern/Zugänge: Die Roten Teufel haben noch einmal zugeschlagen. Mittelfeldspieler Ariel Borysiuk verlässt den polnischen Erstligisten Legia Warschau und erhält am Betzenberg einen Vertrag bis 2016. © getty
1. FC Kaiserslautern/Zugänge: Ein alter Bekannter kehrt in die Bundesliga zurück! Anthar Yahia, ehemals Bochum, verstärkt die Pfälzer. © dpa
FC Schalke 04/Abgänge: Jan Moravek (hier im Lautern-Trikot) wird wie schon in der vergangenen Rückrunde vergeliehen. In dieser Saison heuert er bei den Kellerkindern in Augsburg an und soll den Fuggerstädtern zum Klassenerhalt verhelfen. © dpa
FC Schalke 04/Abgänge: Der 18-jährige Innenverteidiger Noah Korczowski wechselt im Sommer von Schalke 04 zum 1. FC Nürnberg. Der Junioren-Nationalspieler erhält einen Dreijahresvertrag. © getty
FC Schalke 04/Zugänge: Chinedu Obasi reifte bei 1899 Hoffenheim zum Bundesliga-Star, jetzt leihen sich die Schalker den rechten Flügelstürmer bis Saisonende aus. Für die Zeit danach besitzen die Knappen ein Vorkaufsrecht. © dapd
Bayer Leverkusen/Abgänge: Trainer Robin Dutt hatte Mitte Dezember bekannt gegeben, nicht mehr mit Hanno Balitsch zu planen und erklärt: „Über die Gründe, warum Hanno gehen kann, haben wir Stillschweigen vereinbart." Neuer Klub von Balitsch ist der 1. FC Nürnberg. © ap
Bayer Leverkusen/Abgänge: Bayer Leverkusen verleiht Nicolai Jörgensen. Der Stürmer hofft in der Pfalz beim 1. FC Kaiserslautern auf mehr Einsatzzeiten. © dpa
Bayer Leverkusen/Zugänge: Bernd Leno war vom VfB Stuttgart an Bayer Leverkusen ausgeliehen und wechselt in der Winterpause endgültig ins Rheinland. Die Ablösesumme für den jungen Torwart soll der Werkself über sieben Millionen Euro wert gewesen sein. © dapd
Bayer Leverkusen/Zugänge: Vedran Corluka ist sich mit dem Werksklub einig. Er wird für 500.000 Euro von den Tottenham Hotspurs ausgeliehen. Die Leverkusener sicherten sich zudem eine Kaufoption. © getty
FC Augsburg/Abgänge: Uwe Möhrle plant für die Karriere nach der Karriere. Nachdem ihm vom FC Augsburg keine Arbeitsstelle bei einer Bank vermittelt werden konnte, verabschiedte er sich in die Lausitz und schnürt seine Kickstiefel in Zukunft für Energie Cottbus. © getty
FC Augsburg/Abgänge: Michael Thurk hat seinen Vertrag mit dem FC Augsburg aufgelöst. Der bei den Schwaben in Ungnade gefallene Stürmer wechselt in die dritte Liga zum 1. FC Heidenheim. © dpa
FC Augsburg/Abgänge: Patrick Meyer hat nach nur einem halben Jahr genug. Der Ex-Torschützenkönig verlässt den FC Augsburg und wechselt zurück in die dritte Liga zum 1. FC Heidenheim. © getty
FC Augsburg/Zugänge: Die Augsburger leihen sich Jan Moravek (hier im Lautern-Trikot) von Schalke 04 aus. Der Tscheche bleibt vorerst bis zum Saisonende.  © dpa
FC Augsburg/Zugänge: Ja-Cheol Koo kehrt den Wölfen den Rücken und heuert für ein halbes Jahr beim Abstiegskandidaten in Augsburg an. © getty
FC Augsburg/Zugänge: Von Zweitligist VfL Bochum kommt Abwehrmann Matthias Ostrzolek zum FCA. Der U 21-Nationalspieler erhält einen Vertrag bis Mitte 2015 © getty
SC Freiburg/Zugänge: Angreifer Sebastian Freis verlässt den 1. FC Köln und stürmt in der Rückserie für den Tabellenletzten SC Freiburg. Der Vertrag des 26-Jährigen, der seit 2009 bei den Rheinländern spielt, wäre am Saisonende ausgelaufen. „Wir sind dem Spieler entgegengekommen, weil er sich mehr Einsatzzeiten gewünscht hat“, sagte FC-Sportdirektor Volker Finke. © Getty
SC Freiburg/Zugänge: Fallou Diagne kommt vom FC Metz (500 000 Euro Ablöse), © dpa
SC Freiburg/Zugänge: Karim Guede wechselt von Slovan Bratislava in den Breisgau (300.000 Euro Ablöse) © dpa
SC Freiburg/Zugänge: Michael Lumb (24) kommt zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende von Zenit St. Petersburg zum Sport-Club. Er soll bei den Freiburgern den aussortierten Felix Bastians ersetzen. Für die Zeit nach dem Ablauf des Leihgeschäfts haben sich die Breisgauer eine Kaufoption auf den Dänen gesichert. © Getty
SC Freiburg/Zugänge: Ivan Santini verstärkt den Tabellenletzten der Bundesliga. Der Mittelstürmer kommt von NK Zadar und soll bei den Breisgauern den abgewanderten Papiss Demba Cissé ersetzen. © dpa
SC Freiburg/Abgänge: Der aussortierte Felix Bastians (re.) wechselt innerhalb der Bundesliga zu Hertha BSC Berlin. Sein neuer Vertrag in der Hauptstadt läuft bis 2016. © dapd
SC Freiburg/Abgänge: Heiko Butscher wurde in der Winterpause aussortiert und wechselt in die 2. Bundesliga zu Eintracht Frankfurt. © dpa
SC Freiburg/Abgänge: Maximilian Nicu hat einen neuen Verein gefunden. Der Mittelfeldspieler verlässt die Breisgauer und wechselt ablösefrei zum TSV 1860 München. © getty
SC Freiburg/Abgänge: Papiss Demba Cissé geht in der Winterpause für 12 Millionen Euro zu Newcastle United und erfüllt sich seinen England-Traum. © Getty
SC Freiburg/Abgänge: Yacine Abdessadki (fristlos gekündigt) © dapd
1. FC Köln/Zugänge: Chong Tese wechselt vom VfL Bochum in die Domstadt. Die Kölner reagierten auf die Verletzung von Superstar Lukas Podolski und verpflichteten den nordkoreanischen Nationalspieler. © dpa
1. FC Köln/Zugänge: Mikael Ishak (Assyriska FF Södertälje) © Getty
1. FC Köln/Abgänge: Angreifer Sebastian Freis verlässt den 1. FC Köln und stürmt in der Rückserie für den Tabellenletzten SC Freiburg. Der Vertrag des 26-Jährigen, der seit 2009 bei den Rheinländern spielt, wäre am Saisonende ausgelaufen. „Wir sind dem Spieler entgegengekommen, weil er sich mehr Einsatzzeiten gewünscht hat“, sagte FC-Sportdirektor Volker Finke. © Getty
1. FC Köln/Abgänge: Der 1. FC Köln hat seinen polnischen Nationalspieler Adam Matuschyk an den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler war beim FC nicht richtig zum Zuge gekommen und soll sich beim Zweitligisten in der Rückrunde Spielpraxis holen. © dpa
1. FC Köln/Zugänge: Bjarne Solbakken freut sich über ein Nachwuchstalent. Der 18 Jahre alte Kacper Przybylko wechselt vom Drittligisten Arminia Bielefeld zu den Rheinländern. © dpa
1. FC Köln/Abgänge: Alexandru Ionita (Rapid Bukarest/ausgeliehen) © Getty
VfB Stuttgart/Abgänge: Bernd Leno war vom VfB Stuttgart an Bayer Leverkusen ausgeliehen und wechselt in der Winterpause endgültig ins Rheinland. Die Ablösesumme für den jungen Torwart soll der Werkself über sieben Millionen Euro wert gewesen sein. © dapd
VfB Stuttgart/Abgänge: Eintracht Braunschweig hat Abwehrspieler Ermin Bicakcic vom VfB Stuttgart verpflichtet. Der 21-Jährige unterschrieb bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2013. Das VfB-Eigengewächs kam bislang einmal in der Bundeslia zum Einsatz und spielte 23 Mal für die Drittliga-Mannschaft der Schwaben. © Getty
VfB Stuttgart/Zugänge: Gotoku Sakai (Albirex Niigata/500 000 Euro Leihgebühr) © dpa
VfB Stuttgart/Abgänge: Pawel Pogrebnjak verlässt die Schwaben und geht zum FC Fulham. Zum Abschied ließ er ein paar warme Worte da: "Nachdem ich gegen Gladbach nicht im Kader war, habe ich sofort den Wunsch erklärt, die Situation zu verändern. Die Stuttgarter Führung hat sich schweinisch verhalten, wonach ich keine Sekunde länger in diesem Verein bleiben wollte", erklärte er gegenüber "Sowjetski Sport". © dpa
VfB Stuttgart/Zugänge: Die Schwaben bekommen ihren Wunschstürmer! Vedad Ibisevic unterschrieb einen Viereinhalbjahres-Vertrag © dpa
1. FC Nürnberg/Zugänge: Adam Hlousek geht in Zufkunft für den "Club" auf Torejagd. Der tschechische Nationalspieler kommt von PAOK Theassaloniki nach Nürnberg und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. © dpa
1. FC Nürnberg/Zugänge: Der 1. FC Nürnberg hat US-Innenverteidiger Omar Gonzalez ausgeliehen. Der Nationalspieler kommt von Los Angeles Galaxy in der Major League Soccer (MLS) und soll zunächst mindestens bis Mitte Februar bleiben. © getty
1. FC Nürnberg/Zugänge: Nachdem er bei Bayer Leverkusen in Ungnade gefallen war und die Freigabe erhalten hatte, wechselt Hanno Balitsch zum Club nach Franken. Der 31-Jährige soll einen Vertrag über zweieinhalb Jahre bis 2014 unterschreiben. Eine Ablöse müssen die Nürnberger nicht bezahlen.ausgeliehen © dpa
1. FC Nürnberg/Zugänge: Der 18-jährige Innenverteidiger Noah Korczowski wechselt im Sommer von Schalke 04 zum 1. FC Nürnberg. Der Junioren-Nationalspieler erhält einen Dreijahresvertrag. © getty
Borussia Dortmund/Zugänge: Das ist ein Transfer-Hammer! Marco Reus verlässt im Sommer Borussia Mönchengladbach und wechselt nach Dortmund. Die Ablösesumme ist festgeschrieben und wird auf 17,5 Millionen geschätzt.   © dpa
Borussia Dortmund/Abgänge: Damien Le Tallec kehrt dem Deutschen Meister den Rücken und wechselt ablösefrei zum FC Nantes nach Frankreich. © getty
Borussia Dortmund/Abgänge: Mohamed Zidan hat genug von seinem Reservistendasein in Dortmund. Er wechselt zum FSV Mainz 05. © dapd
Hertha BSC Berlin/Zugänge: Felix Bastians verstärkt ab sofort die Defensive von Hertha BSC Berlin. Der Verteidiger war in Freiburg in Ungnade gefallen und unterschrieb beim Hauptstadtklub bis 2016. © dapd
FSV Mainz/Zugänge: Der FSV Mainz 05 hat Torwart Loris Karius vom Premier-League-Spitzenreiter Manchester City verpflichtet. Der 18 Jahre alte deutsche  Junioren-Nationalspieler war bereits seit August 2011 vom englischen Spitzenklub ausgeliehen. Karius erhält in Mainz einen Vertrag bis 2014 mit einer Option auf ein weiteres Jahr. © getty
FSV Mainz 05/Zugänge: Die Mainzer rüsten noch einmal nach. Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Zidan kommt vom Deutschen Meister Borussia Dortmund. © dapd
FSV Mainz 05/Zugänge: Stefan Bell (r.) kehrt vorzeitig von seiner Leihe aus Frankfurt zurück. © dpa
FSV Mainz/Abgänge: Florian Heller (vorne) verlässt den FSV und wechselt in die 2. Bundesliga zum FC Ingolstadt. © dpa
Werder Bremen/Zugänge: Werder Bremen hat den österreichischen Nationalspieler Zlatko Junuzovic verpflichtet. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt von Austria Wien zu Werder und erhält dort einen Vertrag bis 2015. © Getty
Werder Bremen/Zugänge: Francois Affolter wechselt von Young Boys Bern an die Weser. Der Innenverteidiger ist schweizer Nationalspieler und wird bis Ende des Jahres ausgeliehen. Bremen hat eine Kaufoption. © dapd
Werder Bremen/Abgänge: Sandro Wagner nimmt beim 1. FC Kaiserslautern eine neue Herausforderung an. In der Pfalz hofft der Angreifer auf mehr Einsätze. © Getty
Werder Bremen/Abgänge: Andreas Wolf verlässt die Hanseaten und spielt zukünftig für den AS Monaco in der zweiten französischen Liga © dpa
dpa
Hannover 96/Zugänge: Bundesligist Hannover 96 hat Stürmer Mame Biram Diouf vom englischen Meister Manchester United verpflichtet. © 
SpVgg Greuther Fürth/Zugänge: Gerald Asamoah verstärkt den Aufstiegsaspiranten zur Rückrunde. Der ehemalige Nationalspieler war seit vergangenen Sommer vereinslos, sein Vertrag im Frankenland gilt bis Juni 2013. © dpa
Eintracht Frankfurt/Abgänge: Theofanis Gekas wechselt vom deutschen Zweitligisten zum türkischen Erstligisten Samsunspor. © dpa

Dank Alexander Esswein und Dominic Maroh wurde das 1000. Bundesliga-Spiel zu einem vollen Erfolg für den 1. FC Nürnberg. Der frühere Dresdner Stürmer (43.) und der Abwehrchef (85.) trafen zum 2:0 für den “Club“ und verdarben Michael Skibbe seinen Einstand auf der Trainerbank der Berliner. Mit dem sechsten Saisonsieg verabschiedeten sich die Franken vorerst aus der Abstiegszone und ließen die Berliner in der Tabelle hinter sich.

Mit seinem zweiten Bundesliga-Tor verhalf Joker Sebastian Polter dem VfL Wolfsburg im ersten Spiel nach der Winterpause zu drei Punkten gegen Köln. Der 20-Jährige, der in der 78. Minute per Kopf ins Schwarze traf, hatte den Niedersachsen schon im Dezember beim 1:0 gegen Stuttgart drei Punkte gerettet. Obwohl mit vier der acht Neuverpflichtungen von Felix Magath angetreten, kam das Spiel des VfL lange Zeit nicht auf Touren.

Die besten Sprüche der Hinrunde 2011/2012

"Wir haben ihm alle die Hände geschüttelt. Bremen ist doch ein sparsamer Verein.“ (Bremens Klub-Chef Klaus Allofs auf die Frage, ob Torjäger Claudio Pizarro ein Geschenk für seinen 150. Bundesliga-Treffer erhalten wird). © dpa
"Er sieht sehr gut aus. Da ist ein Kuss nicht so schlecht.“ (Sportdirektor Frank Arnesen vom Hamburger SV. Der neue HSV-Trainer Thorsten Fink war Arnesen nach dem Ausgleich gegen den VfL Wolfsburg stürmisch um den Hals gefallen). © dpa
"Ich habe vorher gesagt, wenn ich heute kein Tor mache, nehm ich mir ein Taxi und komme nie wieder zurück.“ (Abwehrspieler Khalid Boulahrouz vom VfB Stuttgart (re.), der beim 2:0 beim 1. FC Kaiserslautern erstmals seit sechseinhalb Jahren ein Bundesliga-Tor erzielte). © dpa
"Dietmar Hopp, du Sohn einer Hupe!“ (Spruchband der Dortmunder Fans in Richtung des Hoffenheimer Mäzens nach der Akustik-Affäre) © dapd
"Gegen mangelnde Fußballkompetenz hilft auch keine Hochfrequenz. „ (Spruchband der Augsburger Fans nach der Akustik-Affäre in Hoffenheim). © dapd
"Wenn einer schon flitzt, dann soll er auch etws bieten. Das hat er getan.“ (Bayern-Stürmer Mario Gomez über den nackten Flitzer, der in der Schlussphase des Spiels in Augsburg auf dem Rasen Flickflacks schlug). © dpa
"Die deutschen Journalisten nerven mich schon mit den Fragen, und jetzt kommen die italienischen auch noch.“ (Mario Gomez nach dem 4:0-Sieg des FC Bayern gegen den 1. FC Nürnberg auf die Frage eines italienischen Reporters, ob er Gerd Müllers Bundesliga-Torrekord knacken könne). © doa
"Ich dachte, wir reden über Fußball.“ (Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß vor dem Bundesliga-Auftaktspiel Dortmund gegen Hamburg, als das Thema Frauen-WM zur Sprache kam). © dpa
"Er hat seinen Job gemacht. Eine Million hat er jetzt abbezahlt. „ (Präsident Uli Hoeneß von Bayern München über Manuel Neuer, der dem Rekordmeister mit einer starken Parade den 2:1-Sieg beim FC Augsburg rettete). © dpa
"Einen Haftbefehl zu erlassen gegen einen jungen Mann, der am Boden ist, der völlig fertig ist! Mit der albernen Begründung einer Verdunklungsgefahr - der kann gar kein Deutsch. So etwas Unglaubliches habe ich schon lange nicht mehr gehört.“ (Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß über die U-Haft für Bayern-Profi Breno). © dpa
"Normalerweise sagt man ja, die Holländer haben einen Riecher für Käse - er hat einen für Tore. Er ist ein Phänomen.“ (Lewis Holtby nach dem 4:0 von Schalke 04 gegen Nürnberg über Torjäger Klaas-Jan Huntelaar). © dapd
"Wer den Charakter der Mannschaft infrage gestellt hat, der hat nicht alle Latten auf dem Zaun.“ (Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach der 5:0-Gala des deutschen Meisters gegen den 1. FC Köln mit Blick auf die Kritik nach dem 1:3 in der Champions League bei Piräus). © dpa
"Ribery ist ein einziger Muskel.“ (Christian Lell von Hertha BSC Berlin im ZDF-Sportstudio über seinen Münchner Gegenspieler Franck Ribery). © dpa
"Wie es jetzt weitergehen soll? Es geht immer weiter. Sollen wir jetzt den 1. FC Köln aus der Bundesliga abmelden?“ (Lukas Podolski nach dem 0:3 des 1. FC Köln bei Hertha BSC). © dpa
"Barca hat Messi, Bayern hat Schweini, wir haben Poldi“ (Kölns Torhüter Michael Rensing nach dem 2:2 beim VfB Stuttgart über den Wert von Nationalspieler Lukas Podolski, dem ein Doppelpack gelang). © dapd
„Es war ein sehr intensives Spiel. Aber ein Mann konnte in diesem intensiven Spiel nicht mitlaufen: Das war der Schiedsrichter. „ (Kölns Trainer St†le Solbakken bei Sky nach dem 2:3 bei Werder Bremen über Schiedsrichter Michael Weiner). © dapd
"Das war kein Spiel für Trainer mit Herzschrittmacher.“ (Kölns Chefcoach St†le Solbakken, der einen Herzschrittmacher trägt, nach dem 4:3-Erfolg beim Hamburger SV). © dpa
"Wenn Lukas gehen sollte, kann er sicher zu einem besseren Verein gehen als zu Schalke.“ (Trainer Stale Solbakken vom 1. FC Köln zum Interesse von Schalke 04 an Lukas Podolski). © dapd
"Ja, um 10, 12, 15 und 17 Uhr.“ (Trainer Stale Solbakken nach der 1:5-Niederlage des 1. FC Köln bei Schalke 04 auf die Frage, ob er am Sonntag trainieren lassen wird) © dapd
"Der Platz war so wie unsere zweite Halbzeit. Da flogen Stücke raus, die waren so groß wie Australien.“ (Hoffenheims Trainer Holger Stanislawski nach dem 1:2 gegen Werder Bremen) © dapd
"Er ist halt sehr groß und nimmt viel Platz weg im Tor. Insofern hat er 'ne hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie ihn anschießen! (Hoffenheims Trainer Holger Stanislawski über seinen Torwart Tom Starke, der einen Elfmeter vom Augsburger Sascha Mölders parierte). © dpa
"Mit unserer Leistung ist es wie mit den Lottozahlen - sie ist immer wieder neu.“ (Hoffenheims Trainer Holger Stanislawski nach der Niederlage gegen Kaiserslautern). © dapd
"Ich habe eine Frau und zwei Kinder - das weiß ich noch.“ (Kapitän Christian Tiffert vom 1. FC Kaiserslautern nach dem 1:1 beim Hamburger SV zu seinem Befinden nach einem Check von HSV-Profi Slobodan Rajkovic). © dpa
"Ich habe keine Lust mehr, über das gute Spiel meiner Mannschaft zu reden. Seit neun Wochen geht das so. Wir sollten mal anfangen zu gewinnen und uns zu belohnen. (Der Mainzer Trainer Thomas Tuchel nach dem 1:3 gegen Bremen). © dpa
„Wir haben uns eben entschieden, den Verein nicht aufzulösen, obwohl wir Unentschieden gespielt haben“ (Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach dem 1:1 im Spitzenspiel in Mönchengladbach). © dpa

Das erste Bundesliga-Tor von Matthias Ginter (88.) bescherte dem SC Freiburg im Kellerduell gegen Augsburg das dringend benötigte Erfolgserlebnis. Durch den 1:0-Erfolg im ersten Spiel unter dem neuen Coach Christian Streich gaben die Breisgauer die Rote Laterne an den Gegner ab. Nach dem Weggang von Toptorjäger Papiss Demba Cisse fehlte dem Sportclub im Angriff lange Zeit die Qualität, doch kurz vor Schluss gelang dank Ginter doch noch ein verdienter Sieg.

In einem weiteren niveauarmen Spiel trennten sich 1899 Hoffenheim und Hannover 96 torlos. Nach dem neunten Unentschieden in dieser Spielzeit behaupteten die Niedersachsen den siebten Rang. Das Team von Holger Stanislawski verpasste durch die Nullnummer die Chance, näher an die internationalen Startplätze heranzukommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich

Kommentare