Positver Trend beim VfB

Schluss mit „auf die Fresse bekommen“: VfB will Trainer Matarazzo anders behandeln

Trainer Pellegrino Matarazzo von Stuttgart während des Spiels.
+
Pellegrino Matarazzo, Trainer des VfB Stuttgart, bekam zuletzt viel Rückendeckung vom Verein.

Nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Pellegrino Matarazzo hat der VfB Stuttgart das zweite Spiel in Folge gewonnen. Sportdirektor Sven Mislintat verteidigte den Coach danach erneut - und stichelte gegen Kritiker.

Stuttgart – Der Trend beim VfB Stuttgart zeigt nach oben. Mit dem Sieg gegen Dynamo Dresden gewann der Verein bereits das zweite Spiel in Folge. Einen Tag danach war aber wieder VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo im Fokus.

Wie BW24* berichtet, nahm Sportdirektor Sven Mislintat nach dem Sieg in Dresden alle beim VfB Stuttgart in die Pflicht. Pellegrino Matarazzo stärkte er erneut den Rücken. Der VfB Stuttgart ist für seine häufigen Trainerwechsel bekannt.

Pellegrino Matarazzo gehört dabei eher zu den unbekannten Namen unter den Trainern des VfB Stuttgart (BW24* berichtete).

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare