1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Schmadtke stellt sich vor Kohfeldt: „brauchen noch Punkte“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vertrauen
Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke (r) baut auf Trainer Florian Kohfeldt. © Peter Steffen/dpa

Sportchef Jörg Schmadtke vom VfL Wolfsburg hat sich nach dem 1:6-Debakel bei Borussia Dortmund erneut vor Trainer Florian Kohfeldt gestellt.

Wolfsburg - „Ich gehe davon aus, dass wir in dieser Konstellation die Klasse halten und in die kommende Saison gehen“, sagte der Geschäftsführer Sport dem „Kicker“. Das nächste Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am 22. April sei „ein richtungsweisendes Spiel mit großer Bedeutung. Wir brauchen noch Punkte. Ich hoffe, dass die Mannschaft wieder eine Reaktion zeigt und denke auch, dass sie kommen wird.“

Die Wolfsburger waren als Champions-League-Teilnehmer in diese Saison gestartet, haben in der Fußball-Bundesliga vier Spieltage vor dem Saisonende als Tabellen-13. aber nur sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. „Dauerhafte Stabilität werden wir bis zum Ende der Saison nicht hinbekommen“, sagte Schmadtke. Man könne jetzt nur noch dafür sorgen, dass diese Saison „den kleinstmöglichen Schaden hat.“ dpa

Auch interessant

Kommentare