2. Liga

Schmidt zu 2G-Boykott: „Meinung der Fans respektieren“

Dynamo-Coach
+
Trainer Alexander Schmidt will die Meinung der Dresden-Fans respektieren.

Trainer Alexander Schmidt von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden zeigt vor der Partie beim FC St. Pauli am Sonntag Verständnis für den Boykott der eigenen aktiven Fanszene.

Dresden- „Ich will mich zu medizinischen Dingen nicht äußern. Aber ich wünschte mir, dass das Stadion voll wäre. Unsere Fans und ihre Meinung muss man aber respektieren“, erklärte der 52-Jährige auf der Pressekonferenz.

Die Dynamo-Ultras boykottieren die Partie im Millerntor-Stadion, da der FC St. Pauli im Rahmen des 2G-Modells nur geimpften oder genesenen Fans den Stadionzutritt gewährt. Nach einem Beschluss des Hamburger Senats können so zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder 29 546 Zuschauer ins Stadion kommen. Dynamo verkündete am Donnerstag, im eigenen Stadion weiterhin an der 3G-Regel festzuhalten. dpa

Auch interessant

Kommentare