Neuer Posten

Schönweitz wird Cheftrainer für gesamten DFB-Nachwuchs

+
Wird neuer Nachwuchs-Cheftrainer beim DFB: Meikel Schönweitz. Foto: Oliver Killig

Frankfurt/Main (dpa) - Meikel Schönweitz wird Cheftrainer für alle Nachwuchs-Auswahlmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes. Neben dem neu geschaffenen Posten übernimmt der 38-Jährige zum 1. Januar 2019 auch die Aufgaben des scheidenden Sportdirektors Horst Hrubesch. Dies teilte der DFB mit.

"Ich freue mich, dass wir mit Meikel Schönweitz einen überaus kompetenten Trainer für diese Schlüsselposition gewinnen konnten", sagte Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie. "In den vergangenen Monaten haben wir die sportlich relevanten Themen sukzessive weiterentwickelt. Wir sind dabei zu der Überzeugung gelangt, dass wir einen für alle männlichen U-Nationalmannschaften übergeordneten Cheftrainer benötigen, der sich um deren sportliche Belange kümmert."

Schönweitz ist seit 2014 für den DFB tätig und trainierte seither alle Teams von der U16 bis zur U20. Zuvor hatte er für den Bundesligisten FSV Mainz 05 und den Hessischen Fußballverband gearbeitet. "Wir haben in Deutschland den Anspruch, Weltspitze zu sein, und dafür haben wir auch das Potenzial. Um das auszureizen, müssen wir Spieler entwickeln, die diesem Anspruch gerecht werden", sagte Schönweitz.

DFB-Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“
Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 

Kommentare