Außenseiter nun gegen DFB-Schreck England

Sensations-Sieg in letzter Minute! Ukraine verhindert Elfmeterschießen gegen dezimierte Schweden

Artem Dovbyk schießt die Ukraine in ihr erstes Viertelfinale bei einer EM.
+
Artem Dovbyk schießt die Ukraine in der 120. Minute in ihr erstes Viertelfinale bei einer EM.

Überraschend setzte sich die Ukraine im letzten EM-Achtelfinale im letzten Moment gegen Schweden durch und trifft nun auf England. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Schweden - Ukraine 1:2 (1:1), Dienstag, 21 Uhr
  • Die Ukraine zieht als letztes Team ins Viertelfinale der Europameisterschaft ein.
  • In der Nachspielzeit der Verlängerung fiel das entscheidende Tor.
  • Der Live-Ticker zur Partie aus dem Hampden Park in Glasgow zum Nachlesen.

Schweden - Ukraine 1:2 in der Verlängerung; 1:1 (1:1)

Aufstellung Schweden:Olsen - Lustig, Lindelöf, Danielson, Augustinsson - Olsson, Ekdal - Larsson, Kulusevski, Isak, Forsberg
Aufstellung Ukraine:Bushchan - Karavaev, Zabarnyi, Kryvtsov, Matviyenko - Zinchenko, Stepanenko, Sydorchuk - Shaparenko (61. Malinovskyi), Yaremchuk (91. Besyedin/106. Tsygankov), Yarmolenko (106. Dovbyk)
Tore:0:1 Zinchenko (27.) 1:1 Forsberg (43.) 1:2 Dovbyk (120.+1)

AKTUALISIEREN

Das Spiel ist vorbei, die Ukraine gewinnt in der Nachspielzeit der Verlängerung und entgeht einem Elfmeterschießen um ein Haar. Die ukrainischen Fans feiern, die Spieler sind am Ende ihrer Kräfte und reißen die Hände hoch. Die Schweden gehen nach dem harten Nackenschlag in der Nachspielzeit der Verlängerung zu Boden. Ausgerechnet Artem Dovbyk, der nach der schweren Verletzung von Artem Besyedin eingewechselt wurde. Nun trifft das Team von Andrij Schewtschenko auf den DFB-Schreck England.

SCHLUSSPFIFF

120. Minute +1: UND DIE SENSATION IST WOHL PERFEKT! Der eingewechselte Dovbyk springt in eine perfekte Flanke von links durch Zinchenko und köpft den Ball in die Maschen - der Knock-Out für Schweden!

120. Minute +1: Es wird drei Minuten oben drauf geben.

119. Minute: Noch zwei Minuten regulär...

116. Minute: Nach einem schwachen Freistoß durch Malinovskyi kommt Zinchenko aus dem Hintergrund zum Schuss, doch auch der ManCity-Profi hat nur noch wenig Power, was sich in seinem Versuch widerspiegelt.

113. Minute: Noch acht Minuten, die Fouls häufen sich nun. Nach einem Schuss von Karavaev grätscht ihn Marcus Berg um den Haufen und verletzt sich dabei selbst. Der Stürmer wird behandelt, Schweden kann nicht mehr wechseln. Somit muss der Krasnodar-Stürmer weiter machen.

109. Minute: Schwedens Verteidiger Helander verstolpert um einHaar den Ball im eigenen Strafraum und weiß am Ende auch nicht, wie aus dieser Szene kein Gegentor entspringen könnte.

107. Minute: Für den wohl schwerer verletzten Besyedin kommt Dovbyk bei der Ukraine ins Spiel. Die Schweden haben ihr Wechselkontingent nun voll ausgeschöpft.

ABPFIFF 1. HÄLFTE VERLÄNGERUNG

105. Minute +3: Nach mehr als vier zusätzlichen Minuten, in denen die Ukrainer keine Vorteile aus der Überzahl ziehen konnten, pfeift Orsato zur letzten Pause des Tages. Eine Viertelstunde müssen die dezimierten Schweden noch durchhalten.

104. Minute: Die Fans feuern die Ukrainer an, die kleine Sensation ist nach der roten Karte für Danielson nun etwas realistischer geworden. Zudem müssen die Schweden nun mit ihren eingewechselten Stürmern verteidigen und werden sich offensiv wohl kaum entfalten können.

102. Minute: Die Schweden wechseln nach dem Feldverweis, Helander kommt für den defensiven Mittelfeldspieler Olsson.

100. Minute: Auf einmal gibt es einen Platzverweis! Schwedens Danielson springt dem eingewechselten Besyedin hart ins Bein, die Szene sieht enorm schmerzhaft aus. Schiedsrichter Orsato sieht keine andere Option und gibt dem Innenverteidiger die rote Karte.

98. Minute: Dreifach-Wechsel bei den Schweden: Für die beiden Offensivkräfte Kulusevski und Isak kommen der Mainzer Quaison und der Ex-HSVer Berg. Auch Kapitän Larsson geht raus, für ihn kommt Claesson, der bereits gegen Polen treffen konnte. Die Schweden sind damit nun einen Tick offenisver ausgerichtet.

94. Minute: Die Ukraine wechselt zum dritten Mal, Belgien-Legionär Makarenko kommt für Stepanenko

91. Minute: Und weiter geht‘s! Die Ukrainer wechseln zunächst, für Yaremchuk kommt Besyedin in die Partie.

In wenigen Augenblicken geht die letzte Achtelfinal-Partie der diesjährigen Europameisterschaft in die Verlängerung. Beide Nationalteams sind platt, besonders bei den Schweden musste aufgrund der Belastungssteuerung gewechselt werden. Zweimal 15 Minuten noch - gibt es ein Elfmeterschießen oder die Entscheidung in Glasgow?

ABPFIFF: Nach zwei zusätzlichen Minuten pfeift Orsato die Partie erst einmal ab. Es geht in die Verlängerung zwischen Schweden und der Ukraine!

90. Minute: Kulusevski bekommt die Chance nach einem tollen Zuspiel von der Mittellinie, doch der Juve-Spieler verzichtet auf eine Direktabnahme und verzettelt sich etwas. Die Chance ist dahin.

88. Minute: Beide Teams stehen hinten stabil, es gibt seit einiger Zeit schon keine Chancen mehr. Es läuft hier wohl auf eine Verlängerung zwischen den beiden blau-gelben Mannschaften hinaus.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Die Kräfte schwinden bei beiden Mannschaften

85. Minute: Noch fünf Minuten haben beide Teams, um das Spiel noch in der regulären Spielzeit zu beenden. Nach einem Offensiv-Foul von Forsberg gegen Stepanenko sieht der Leipziger gelb - und das bei einer eigenen Angriffschance.

81. Minute: Die Zeit wird knapper, die Schweden wechseln nun ihre ausgepowerten Spieler aus. Für Werders Augustinsson kommt der Ex-Mainzer Bengtsson. Für Lustig kommt Krafth.

78. Minute: Die ersten Spieler gehen mit Krämpfen zu Boden, die Kräfte schwinden bei beiden Mannschaften. Noch etwas mehr als zehn Minuten auf der Uhr...

74. Minute: Eine Viertelstunde noch bis zum Ende, beide Teams sind nun etwas auf Vorsicht bedacht.

70. Minute: Und die nächste Gelegenheit von Forsberg! Der Leipziger schlenze den Ball aus mehr als zwanzig Metern an den Querbalken, ein Raunen geht durchs Stadion. Die Schweden sind dem Viertelfinale gegen England nun näher, ein Treffer könnte jedoch alles ändern.

68. Minute: Die Ukrainer lassen sich wieder etwas zurückdrängen, Schweden lauert weiterhin auf den Führungstreffer. Noch etwas mehr als zwanzig Minuten sind noch zu spielen...

65. Minute: Es geht hin und her, nun dürfen die Schweden wieder. Nach einer Ecke von Forsberg kommt Kulusevski zum Abschluss, doch Bushchan riecht den Braten und hält den starken Versuch. Starke Szene!

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Chancen auf beiden Seiten - wer spielt gegen England?

61. Minute: Nun bringt Trainer Schewtschenko Malinovskyi, den offensiven Mittelfeldspieler von Atalanta Bergamo, der in den ersten Spielen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machte. Vor allem für seine Standards ist der 28-Jährige bekannt.

59. Minute: Werders Augustinsson sucht seine Stürmer in der Mitte, doch sein super Zuspiel wird von Matviienko kurz vor forsberg geklärt. Nun ist Schweden wieder am Drücker!

56. Minute: Und wieder die Schweden! Forsbergs Schlenzer mit Links geht flach an den Pfosten! Die bisher beste Chance für die ganz in gelb gekleideten Spieler.

55. Minute: Sebastian Larsson zieht aus gut zwanzig Metern ab, doch sein flacher Versuch geht ein gutes Stück nebens Tor von Bushchan. Ausgeglichener Beginn der beiden Teams. Kurz darauf bekommt Sydorchuk die Chance nach einem Yarmolenko-Zuspiel -. doch Olsen hält!

51. Minute: Yarmolenko ist auf und davon, doch Olsen rauscht aus seinem Kasten und köpft den Ball aus der Gefahrenzone. Nun wird das Spiel zunehmend spannender...

49. Minute: Karavaev und Yarmolenko spielen sich über rechts vors Schwedische Tor, doch Danielson kann Schlimmeres verhindern.

46. Minute: Mit einem 1:1-Zwischenstand gingen Schweden und die Ukraine in die Halbzeit. In den zweiten 45 Minuten entscheidet sich nun möglicherweise, wer in der Runde der letzten Acht auf England trifft. Sollte es bei einem Remis bleiben, würde es in die Verlängerung gehen.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Leipzigs Forsberg gleicht früh aus

ABPFIFF 1. HALBZEIT

43. Minute: Forsberg zum Ausgleich! Der Leipziger bekommt die Kugel perfekt von Isak serviert, legt sich den Ball optimal mit dem ersten Kontakt vor und zieht einfach aus zwanzig Metern ab. Bushchan hat keine Chance, da sein Abwehrspieler Zabarnyi noch abfälscht.

39. Minute: Eine Augustinsson-Flanke kann aus dem ukrainischen Sechzehner verteidigt werden, kurz darauf geht es fast in die andere Richtung. Doch der Konter-Versuch der Schewtschenko-Elf versandet an der Mittellinie.

37. Minute: Nach 37 Minuten haben die Ukrainer rund 55 Prozent Ballbesitz, den Schweden glitt die Partie aus den Händen. Chancen gab es seit dem Versuch von Yarmolenko keine, auch nicht bei den Skandinaviern.

34. Minute: Seit dem Tor in der 27. Minute haben sich die Kräfteverhältnisse etwas umgekehrt, die Ukrainer kommen mit den vagen Vorstößen der Schweden besser zurecht und haben selbst die ein oder andere gute Ballbesitz-Aktion.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Manchesterr-City-Star bringt Außenseiter in Führung

31. Minute: Die Schweden schafften es nicht, auf die Führung der Ukrainer zu reagieren. Auf der anderen Seite kommt Yarmolenko nach einem verlängerten Freistoß zur nächsten Schusschance. Doch das Spielgerät geht nach dem Abschluss des West-Ham-Spielers knapp drüber.

27. Minute: Erst sieht alles nach einem Abschluss des Ex-Dortmunders Yarmolenko aus, der von rechts in den Strafraum eindringt. Doch der Offensivspieler schlenzt den Ball per Außenrist an Freund und Feind vorbei zu Zinchenko, der auf links frei steht. Der Manchester-City-Star zieht sofort ab und trifft aus sieben Metern ins Tor. Und das mit der ersten echten Chance!

26. Minute: Nun drängen die Svenska-Spieler den Gegner aus Osteuropa immer weiter in die Defensive, allerdings findet die Mannschaft von Janne Andersson noch keine Lücke im blauen Bollwerk. Lediglich die Chance von Isak sprang bisher aus den Vorteilen der Schweden, etwas zu wenig.

22. Minute: Wieder suchen die Schweden. den Weg über Kulusevski, doch diesmal sind die Ukrainer hellwach und verteidigen die Situation abgeklärt.

19. Minute: Und die erste gute Chance! Isak bekommt den Ball perfekt von Kulusevski serviert, verschafft sich mit einem Wackler Platz und verzieht aus rund 18 Metern nur knapp. Nun ist auch das Publikum etwas besser zu hören.

17. Minute: Der Ex-Hamburger Ekdal treibt das schwedische Mittelfeld nach vorne, wo seine Vorderleute die nächste Gelegenheit einleiten wollen. Doch in Mitten des Angriffs steht der Referee Daniele Orsato im Weg - es gibt Schiedsrichterball.

13. Minute: Noch ist nicht viel passiert in Glasgow, die ukrainische Mannschaft hat sich nach der anfänglichen Schwierigkeiten etwas gefangen.

10. Minute: Die Ukraine kommt erstmals nach vorne, doch der Abschluss von Shaparenko steht sinnbildlich für die ersten Zeigerumdrehungen in Glasgow: Sein Schuss von der Strafraumkante geht mehrere Meter daneben und erinnert dabei nicht sofort an ein K.o.-Spiel bei einer EM. Kurz darauf hat Yaremchuk nach einem Doppelpass mit Yarmolenko eine recht gute Gelegenheit.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Starker Beginn der favorisierten Schweden

9. Minute: Bislang kam noch nichts von der Ukraine, die sich langsam aus den Fängen der gelb gekleideten Schweden befreien will. In den ersten knapp zehn Minuten belagerte der Favorit die gegnerische Hälfte.

6. Minute: Immer wieder suchen sich die Spieler der Tre Kronor den Weg aufs Tor von Bushchan, doch die Abschlüsse von Forsberg und Co. werden allesamt geblockt. Die Ukraine ist früh unter Beschuss...

3. Minute: Der Schwede Lustig bringt den ersten guten Ball in den Strafraum, doch die ukrainische Defensive ist zur Stelle und klärt vorm Ex-Dortmunder Isak. Guter Beginn der Skandinavier.

1. Minute: Der Ball rollt im blau-gelben Duell ums Viertelfinale gegen England!

ANPFIFF

Update, 20.56 Uhr: Noch wenige Minuten bis zum Anpfiff der letzten Achtelfinal-Partie der diesjährigen Europameisterschaft. Für die Schweden und die Ukrainer ist das Spiel etwas Besonderes, ein Viertelfinal-Einzug wäre jeweils eine große Leistung. Für die Schweden dürfte der Druck vor dem Spiel in Glasgow etwas höher sein, die Mannschaft von Janne Andersson wurde in der gruppe noch Erster vor den Spaniern.

Update, 20.28 Uhr: Noch eine knappe halbe Stunde bis zum Anpfiff der letzten Achtelfinal-Partie bei der EM 2021, wird Schweden oder die Ukraine die Engländer in der Runde der letzten Acht fordern? Ab 21 Uhr geben beide Teams die Antwort.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Nur ein Wechsel bei den Skandinaviern

Update, 20.03 Uhr: Die Aufstellungen beider Teams sind nun draußen, die Schweden wechseln im Vergleich zum 3:2-Sieg gegen die Polen nur einmal: Juventus-Star Dejan Kulusevski beginnt für den Mainzer Stürmer Robin Quaison.

Update vom 29. Juni, 19.50 Uhr: Das Achtelfinale zwischen England und Deutschland ist vorbei, die Three Lions setzten sich nach einer überlegenen Leistung mit 2:0 durch. Damit steht nun auch fest, auf wen der Gewinner des Duells zwischen Schweden und der Ukraine im Viertelfinale trifft.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Außenseiter-Achtelfinale - Skandinavier überraschten in der Gruppe

Glasgow - Welche Mannschaft spielt im EM*-Viertelfinale gegen den Gewinner des Klassikers zwischen England und Deutschland? Die Schweden haben beim Duell gegen die Ukraine* die besseren Karten. Angesichts der vielen Überraschungen im Achtelfinale, wie dem frühen Aus der Niederlande und des Weltmeisters Frankreich, wird sich der Außenseiter aus Osteuropa Chancen gegen die Skandinavier ausmalen.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Schewtschenko-Elf qualifizierte sich nur knapp fürs Achtelfinale

Doch die Schweden sind gefährlich, im ersten Spiel gegen die Spanier erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Janne Andersson ein 0:0-Remis. Die beiden folgenden Gruppenspiele gegen die Slowakei und Polen gewannen die Schweden mit je einem Tor Unterschied. Letzten Endes konnte sich das Team als Erster zum dritten Mal für eine K.o.-Phase bei einer EM qualifizieren.

Die Ukrainer hatten es wiederum schwerer, im ersten Spiel holte das Team von Stürmer-Legende Andrij Schewtschenko fast ein Remis gegen die Niederlande, am Ende gab es eine 2:3-Niederlage. Gegen Nordmazedonien folgte ein 2:1-Sieg, nach einer 0:1-Pleite gegen Österreich musste die Ukraine jedoch noch zittern. Am Ende stand der 24. der FIFA-Weltrangliste auf Platz vier der internen Tabelle aller Gruppendritten und konnte sich somit haarscharf fürs Achtelfinale qualifizieren.

Schweden gegen Ukraine im Live-Ticker: Ein Bundesliga-Star ist der entscheidende Mann beim Favoriten

Der Fokus gilt bei den favorisierten Schweden* den Stars in der Offensive, Leipzigs Emil Forsberg erzielte bereits drei Treffer im Turnier, für das andere sorgte Viktor Claesson. Auch seine Kollegen Dejan Kulusevski von Juventus Turin oder auch Alexander Isak von Real Sociedad könnten gegen die Schewtschenko-Truppe entscheidend sein. Außerdem bekannt aus der Bundesliga ist Robin Quaison vom 1. FSV Mainz sowie Ludwig Augustinsson vom Bundesliga*-Absteiger Werder Bremen. Auf Seiten der Ukrainer kennt man hierzulande maximal Rechtsaußen Andriy Yarmolenko, der beim BVB spielte. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare