Schweinsteiger soll bald wieder mit dem Team trainieren

+
Bastian Schweinsteiger absolvierte bislang nur Lauftraining und ließ sich bei den Basketballern blicken. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Beim FC Bayern München zeichnet sich ganz allmählich ein Ende der monatelangen Verletzungspause von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger ab.

Trainer Pep Guardiola deutete an, dass der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft beim deutschen Meister demnächst wieder ins Teamtraining einsteigen könnte. "Ich denke, in nächster Zeit kann er bei uns trainieren", sagte Guardiola.

Einen genauen Termin für den Einstieg des Mittelfeldspielers ins Mannschaftstraining ließ der Spanier allerdings bewusst offen. Auch einen Zeitrahmen für ein Comeback von Schweinsteiger im Spielbetrieb gibt es nicht. Die letzten Länderspiele des Jahres im November gegen Gibraltar und Spanien wird der DFB-Kapitän sicher verpassen.

Der 108-malige Nationalspieler hat seit dem WM-Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro gegen Argentinien (1:0) wegen Problemen an der Patellasehne des linken Knies kein Pflichtspiel mehr bestritten. Aktuell absolviert der 30-Jährige ein individuelles Aufbauprogramm.

Daten und Fakten zu Schweinsteiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare