1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Ronaldo-Ersatz schießt Schweiz ab! CR7 sorgt direkt nach Schlusspfiff für Schlagzeilen

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Portugal zieht nach einer 6:1-Gala gegen die Schweiz ins WM-Viertelfinale einziehen. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Cristiano Ronaldo, der zunächst gar nicht mitspielte.

Update vom 6. Dezember, 22.27 Uhr: Da gewinnt Portugal mit 6:1, hätte allen Grund zur Freude und trotzdem ist einer sauer. Die Rede ist von – klar, CR7. Während das gesamte Team der Portugiesen nach Abpfiff die Gala gegen die Schweiz auf dem Rasen gemeinsam mit den Anhängern feiert, marschiert Cristiano Ronaldo schnurstracks in die Kabine.

Portugal – Schweiz 6:1 (2:0)

Portugal: Diogo Costa - Diogo Dalot, Pepe, Ruben Dias, Raphael Guerreiro - William Carvalho, Otavio (ab 74. Vitinha) - Bruno Fernandes (ab 82. Ruben Neves), Bernardo Silva (ab 87. Rafael Leao) - Joao Felix (ab 74. Ricardo Horta), Goncalo Ramos (ab 72. Cristiano Ronaldo)
Schweiz: Sommer - Fernandes, Schär (ab 46. Cömert), Akanji, Rodriguez - Xhaka, Sow (ab 54. Seferovic), Freuler (ab 54. Zakaria) - Shaqiri, Embolo, Vargas
Tore: 1:0 Goncalo Ramos (17.), 2:0 Pepe (33.), 3:0 Goncalo Ramos (33.), 4:0 Guerreiro (56.), 4:1 Akanji (58.), 5:1 Goncalo Ramos (67.), 6:1 Rafael Leao (90.+3)

+++ FAZIT: Wow! Das war mal eine Ansage der Portugiesen. Schweiz hatte eigentlich nicht den Hauch einer Chance und fliegt mit Pauken und Trompeten aus der WM. Portugal hat sich mit dem überzeugenden Auftritt zu einem WM-Favoriten katapultiert. Dabei saß Superstar Cristiano Ronaldo 72 Minuten auf der Bank. Dessen Ersatz Goncalo Ramos erzielte einen Hattrick. Am Samstag um 16 Uhr trifft Portugal nun im WM-Viertelfinale auf Marokko. +++

90.+5 Minute: AUS! SCHLUSS! VORBEI! Portugal steht i WM-Viertelfinale.

Portugal demontiert Schweiz: Traumtor von Rafael Leao zum Abschluss

90.+2 Minute: TOOOOOOOR! Was für ein Abschluss! Der gerade eingewechselte Rafael Leao bekommt die Kugel am linken Strafraum, legt ihn sich auf den rechten Fuß – und zaubert das Ding genau in den Knick. Sommer schaut nur hinterher, keine Chance für den Gladbach-Keeper.

82. Minute: Nicht einmal zehn Minuten sind es nun noch. Portugal wird ins WM-Viertelfinale einziehen und am kommenden Samstag um 16 Uhr auf das Überraschungsteam aus Marokko treffen.

73. Minute: Es wird nochmal laut im Stadion – und das ganz ohne Tor! Cristiano Ronaldo wird eingewechselt und ersetzt den Hattrick-Schützen Goncalo Ramos. Wahnsinn, was hier jetzt los ist. Ob jemals schon ein Stadion derart eskaliert ist, als ein Spieler eingewechselt wurde? Vermutlich nicht.

Portugal gegen Schweiz jetzt live: CR7-Ersatz überragt! Doch Stadion eskaliert erst bei dessen Einwechslung
Portugal gegen Schweiz jetzt live: CR7-Ersatz überragt! Doch Stadion eskaliert erst bei dessen Einwechslung. © IMAGO / Pro Sports Images

67. Minute: TOOOOOOOOR! Was für ein Auftritt von Goncalo Ramos! Joao Felix spielt den Angreifer im Strafraum frei, dem springt der Ball ein wenig zu weit vom Fuß, doch mit einem feinen Chip über Sommer trifft er zum 5:1 für Portugal!

61. Minute: Während das Spiel jetzt so vor sich hinplätschert, fordert das Publikum Cristiano Ronaldo! „Ronaldo, Ronaldo, Ronaldo“-Sprechchöre schallen durch das Lusail Iconic Stadium.

Portugal gegen Schweiz jetzt im Live-Ticker: Irre sieben Minuten mit drei Treffern

58. Minute: TOOOOOOOOR! Der Anschlusstreffer. Nach einer Ecke steht Akanji am zweiten Pfosten muterseelenallein und trifft zum 1:4.

56. Minute: TOOOOOOOOOOOR! Die Entscheidung! Was für Angriff über die linke Seite, der letztlich von Raphael Guerreiro abgeschlossen wird. 4:0, da geht heute nichts mehr schief!

51. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR! Da scheppert‘s wieder! Diogo Dalot kommt über rechts, bringt die Flanke an den kurzen Fünfer, wo – natürlich – Goncalo Ramos zur Stelle ist, Sommer tunnelt und das 3:0 erzielt. Die Entscheidung?

Portugal gegen Schweiz jetzt live: CR7-Ersatz überragt und Eidgenossen werden demontiert.
Portugal gegen Schweiz jetzt live: CR7-Ersatz überragt und Eidgenossen werden demontiert. © IMAGO / ANP

46. Minute: Weiter geht‘s!

1. HALBZEIT

+++ Halbzeit-Fazit: Portugal führt hier völlig verdient mit 2:0 gegen die Schweiz. Ohne Cristiano Ronaldo, der nur auf der Bank sitzt, war dessen Ersatz Goncalo Ramos früh zur Stelle. Auch im Anschluss beherrschte die Santos-Elf das Geschehen klar, auch wenn die Schweizer nicht ohne Tormöglichkeiten waren. Oldie Pepe legte dann nach einer Ecke nach. Kurz vor der Pause hätte Portugal sogar noch nachlegen können. +++

45.+4 Minute: So, das war‘s mit der ersten Hälfte zwischen Portugal und Schweiz.

43. Minute: Fast das 3:0! Goncalo Ramos wird geschickt, taucht glockenfrei vor Sommer, doch der Gladbach-Keeper sticht den überlegten Abschluss und klärt zur Ecke. Aus dieser kommt wieder Pepe zur guten Chance, weil Sommer und Akanji sich bei der Klärungsaktion behindern. Glück für die Schweiz.

37. Minute: Das 2:0 ist hier für Portugal absolut verdient, weil sie das Spiel klar dominieren. Zwar sind die Schweizer nicht ungefährlich, doch der Europameister von 2016 ist hier doch deutlich überlegen.

Portugal gegen Schweiz jetzt live: Oldie sticht! Pepe legt zum 2:0 nach

33. Minute: TOOOOOOOOR! Das rappelt es schon wieder im Schweizer Kasten! Oldie Pepe setzt sich nach einer Ecke im Zentrum durch und trifft zum 2:0 für Portugal.

Portugal gegen Schweiz jetzt live: Pepe nickt zum 2:0 ein.
Portugal gegen Schweiz jetzt live: Pepe nickt zum 2:0 ein. © IMAGO / Pro Shots

30. Minute: Die erste gute Chance für die Eidgenossen. Embolo wird gut 22 Meter vor dem Tor gefoult, Shaqiri nimmt sich die Kugel und zwirbelt diesen ganz knapp neben den portugiesischen Kasten.

21. Minute: Dieser Goncalo Ramos macht hier bislang ein überragendes Spiel! Der Angreifer bereitet erst eine gute Chance für Otavio vor, der aber mit seinem Schuss an Sommer scheitert. Kurz darauf hat der Torschütze selbst die Chance zum 2:0, doch wieder ist Sommer zur Stelle.

Portugal gegen Schweiz jetzt live: Traumtor! CR7-Ersatz trifft zur Führung

17. Minute: TOOOOOOR! Kaum sprechen wir davon, fällt das erste Tor. Joao Felix spielt Goncalo Ramos im Strafraum an, der dreht sich einmal und jagt die Kugel ins kurze Eck in den Winkel. Wow! Was für ein Treffer. Ausgerechnet der Ronaldo-Ersatz trifft hier, verrückt!

Portugal gegen Schweiz jetzt live: Traumtor! CR7-Ersatz trifft zur Führung
Portugal gegen Schweiz jetzt live: Traumtor! CR7-Ersatz trifft zur Führung © IMAGO / Matthias Koch

16. Minute: Ok, das ist nun etwas skurril. Im Stadion wird es laut, die Laola-Welle startet, aber auf dem Feld passiert gar nichts, weil Portugal den Ball in den eigenen Reihen laufen lässt.

11. Minute: Eine Partie, in der beide Teams mit viel Respekt agieren. Portugal und die Schweiz belauern sich. Bislang gibt es noch keine wirklich nennenswerte Abschussaktion auf beiden Seiten.

5. Minute: Durchaus ansprechender Auftakt. Portugal versucht das Spiel von Anfang an zu dominieren, macht die Partie breit und kam durch Bruno Fernandes direkt schon in eine gute Position. Auf der Gegenseite hat Breel Embolo den ersten Abschluss. Zuvor kassiert der Ex-Bundesliga-Star aber einen Ellenbogenschlag von Ruben Dias, der allerdings nicht geahnt werden.

1. Minute: Anstoß! Die Kugel rollt.

Update vom 6. Dezember, 19.55 Uhr: Die Hymnen erklingen! Gleich geht‘s los hier im Lusail Iconic Stadium. Schiedsrichter der Partie ist übrigens Cesar Arturo Ramos Palazuelos aus Mexiko.

Update vom 6. Dezember, 19.44 Uhr: Bei den Schweizern gibt es nur eine Änderung zur „Top-Formation“ von Trainer Murat Yakin. Fernandes beginnt hinten rechts für Widmer, der zunächst auf der Bank Platz nimmt. Aber nun genug Aufstellungsinformationen, in 15 Minuten beginnt die Partie zwischen Portugal und der Schweiz.

Update vom 6. Dezember, 19.32 Uhr: Etwas überraschend steht nicht Rafael Leao in der Startelf von Portugal, sondern Goncalo Ramos. Auch Bastian Schweinsteiger wundert sich in der ARD im Vorfeld der Partie im TV über die Portugal-Aufstellung.

Update vom 6. Dezember, 19 Uhr: Der Sieger des WM-Achtelfinals zwischen Portugal gegen Schweiz trifft zur allgemeinen Überraschung im Viertelfinale auf Marokko. Die Afrikaner setzten sich nach Elfmeterschießen mit 3:0 gegen Spanien durch.

Portugal gegen Schweiz jetzt live: Wirbel um Cristiano Ronaldo! CR7 im WM-Achtelfinale nur auf der Bank

Update vom 6. Dezember, 18.45 Uhr: Tatsächlich! Cristiano Ronaldo sitzt nur auf der Bank. Ansonsten rotiert Coach Santos wieder zurück, lediglich Keeper Diogo Costa, Diogo Dalot und Pepe stehen wieder in der Startelf.

Update vom 6. Dezember, 18.31 Uhr: Wie portugiesische Medien berichten, lässt Fernando Santos seinen Superstar aber tatsächlich auf der Bank. Cristiano Ronaldo soll angeblich nicht in der Startelf im WM-Achtelfinale stehen. Der Grund? Dem Coach soll das Verhalten von CR7 nach dessen Auswechslung missfallen haben.

Update vom 6. Dezember, 18.18 Uhr: In gut einer halben Stunde dürften wir die Aufstellungen erfahren. Wir sind gespannt, ob es zu Überraschungen kommt. Schwer vorstellbar, dass CR7 auf der Bank Platz nimmt, aber wirklich überzeugt hat der Superstar bei dieser WM noch nicht.

Bei den Schweizern stehen alle Spieler zu Verfügung. Auch Yann Sommer, der zuletzt erkältet war. Er dürfte wieder für BVB-Keeper Gregor Kobel zwischen die Pfosten rücken.

Erstmeldung vom 6. Dezember, 17 Uhr: München – Das letzte Achtelfinale der WM 2022 steht an. Portugal und die Schweiz stehen sich dabei gegenüber. Wer löst das Ticket fürs Viertelfinale und trifft dann auf den Sieger zwischen Spanien und Marokko?

Portugal gegen Schweiz heute im Live-Ticker: Wirbel um Cristiano Ronaldo kurz vor WM-Achtelfinale

Portugal gegen Schweiz heute live: Wirbel um Cristiano Ronaldo kurz vor WM-Achtelfinale
Portugal gegen Schweiz heute live: Wirbel um Cristiano Ronaldo kurz vor WM-Achtelfinale © IMAGO / MB Media Solutions

Bevor es um den sportlichen Wettstreit geht, bestimmt aber wieder einmal ein portugiesischer Superstar die Schlagzeilen. Die Rede ist von Cristiano Ronaldo, über dessen Zukunft im Vorfeld der Partie zwischen Portugal und der Schweiz viel Spekulationen gab. Angeblich steht CR7 nämlich vor einem Wechsel in die Wüste.

Allerdings nicht nach Katar, wo die WM stattfindet. Ronaldo soll einen Vertrag bei Al Nassr in Saudi-Arabien unterschreiben, wie die meist gut unterrichtete Marca berichtet. Der 38-Jährige hatte kurz vor der WM seinen Vertrag bei Manchester United nach Streitigkeiten mit Trainer Erik ten Haag aufgelöst.

Portugal gegen Schweiz heute im Live-Ticker: Eidgenossen wollen „Geschichte weiterschreiben“

Und die Schweiz? „Wir wollen Geschichte schreiben“, sagte Nati-Kapitän Granit Xhaka nach dem Sieg der Eidgenossen in der Gruppe gegen Kamerun. „Wir haben die Euphorie in der Schweiz mitbekommen“, erklärt derweil Coach Murat Yakin und fügt an: „Es ist eine große Chance, die Geschichte weiterzuschreiben. Wir kennen den Gegner und haben schon gezeigt, dass wir ihn schlagen können.“

Die Schweiz stand letztmals 1954 in einem WM-Viertelfinale. Portugal größter WM-Erfolg liegt auch schon Jahre zurück. 1966 wurden sie Dritter. Man darf gespannt sein, wer am Ende jubelt und Geschichte schreibt. (smk)

Auch interessant

Kommentare