Trainer attackiert Journalisten

Scolari stinksauer: "Ich sehe, was Ihr schreibt!"

+
Luiz Felipe Scolari.

Fortaleza - Luiz Felipe Scolari ist erneut das Temperament durchgegangen. Bei einer Pressekonferenz attackierte Brasiliens Coach die Journalisten.

Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari ist bei der Abschlusspressekonferenz vor dem WM-Viertelfinalspiel gegen Kolumbien mal wieder das Temperament durchgegangen. Der 65-Jährige wetterte am Donnerstag in Fortaleza in einem Rundumschlag gegen die Medienvertreter: „Ich sehe, was ihr schreibt. Das sind Unwahrheiten. Unwahrheiten!“

„Felipão“ beklagte sich vor allem über die Kritik an Thiago Silva und verteidigte ihn. Der Kapitän hatte sich vor dem Elfmeterschießen im Achtelfinale gegen Chile abseits seiner Kollegen auf einen Ball gesetzt und seine Mitspieler nicht aufgemuntert. Nach dem Sieg war er weinend zusammengebrochen.

Ticos, Melli, Black Stars: Spitznamen der WM-Teams

Ticos, Melli, Black Stars: Spitznamen der WM-Teams

Die Dauerdebatte über den psychisch wackligen Zustand seiner Spieler und Diskussionen um Aufstellungen vor dem Kolumbien-Spiel waren Scolari sauer aufgestoßen. Dass er ein Hintergrundgespräch mit sechs „befreundeten“ Journalisten geführt habe, hat wiederum die anderen brasilianischen Medienvertreter verärgert. „Ich mache, was ich will. Und wer es nicht versteht - der fahre zur Hölle“, schimpfte Scolari.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker zum DFB-Pokal: BVB krönt sich zum Champion
Ticker zum DFB-Pokal: BVB krönt sich zum Champion
„Ein weiterer Meilenstein“: Stimmen zum BVB-Triumph
„Ein weiterer Meilenstein“: Stimmen zum BVB-Triumph
BVB Pokalfeier 2017: Korso von Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
BVB Pokalfeier 2017: Korso von Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
Relegation zur 3. Liga: Diese Teams kämpfen um den Aufstieg
Relegation zur 3. Liga: Diese Teams kämpfen um den Aufstieg

Kommentare