Ex-Münchner erhält Auszeichnung

Unglaubliche Auszeichnung: Franck Ribéry räumt auch in hohem Alter einen großen Preis ab

Er hat nichts verlernt! Einer Bayern-Legende wird eine große Ehre zuteil. Die Fans seines italienischen Klubs wählen ihn zum besten Spieler der Saison.

  • Franck Ribéry wechselte im Sommer 2019 vom FC Bayern zum AC Florenz.
  • In seiner ersten Serie-A-Saison schlug er ein - wurde er direkt zum Publikumsliebling.
  • Die Fans des italienischen Klubs wählten ihn zum besten Spieler der Saison.

Florenz - Große Ehre für Franck Ribéry! Der Oldie wollte es in der vergangenen Saison in Italien nochmal richtig wissen. Für seine starken Leistungen wurde er jetzt ausgezeichnet - und zwar von den Fans seines Teams AC Florenz. Die Anhänger der „Viola“ wählten den Ex-Bayern-Star zum besten Spieler der Saison.

Ribéry und die AC Florenz spielten in der Serie A eine mittelmäßige Saison, am Ende sprang Rang zehn heraus. Dennoch brauchte der Franzose nicht lange, um in seiner ersten Saison bei Florenz zum Publikumsliebling aufzusteigen. Er versprühte oft Spielwitz, setzte zu seinen gefürchteten Dribblings an und zeigte unermüdlichen Einsatz. Das zahlten ihm die Fans mit der Auszeichnung zurück.

Serie A: Franck Ribéry wird von Fans der AC Florenz zum besten Spieler der Saison gewählt

„Was für eine Ehre, danke für eure Unterstützung. Das bedeutet mir sehr viel“, bedankte sich Ribéry auf Twitter.

Ribéry stand in 21 Partien für die Toskaner auf dem Feld und lieferte drei Tore und drei Vorlagen. Die Wahl Riberys ist durchaus eine kleine Überraschung, denn der Star des Teams ist eigentlich ein anderer: Flügelstürmer Federico Chiesa trägt mit 22 Jahren die Kapitänsbinde und war in der abgelaufenen Spielzeit so etwas wie die Florenzer Lebensversicherung (Zehn Tore und neun Vorlagen).

Franck Ribéry wird von Fans der AC Florenz ausgezeichnet - trotz Federico Chiesas Ausnahme-Saison

Er hat einen Marktwert von knapp 50 Millionen Euro - Top-Vereine wie Juventus Turin und Manchester United wollen ihn verpflichten. Gut möglich, dass er die Viola schon in diesem Sommer verlässt. Dann käme es umso mehr auf Altmeister Ribéry an.

Franck Ribéry entzückt die Fans der AC Florenz.

Nie machte der Ballkünstler aus Südfrankreich einen Hehl daraus, dass er gerne noch ein oder zwei Jahre beim FC Bayern geblieben wäre. Vor kurzem lüftete ein Ex-Bayern-Spieler Geheimnisse aus Ribérys Zeit unter Louis van Gaal - es gab wohl Krach.

In Italien hat er gezeigt, dass er noch lange nicht aufs Abstellgleis gehört. In der nächsten Saison will der 37-Jährige mehr denn je angreifen - ein zehnter Platz ist ihm nicht genug. „Ich trainiere und spiele wie am ersten Tag. Ich bin überhaupt nicht müde von dem, was ich tue. Fußball ist für mich mehr als ein Job, er ist Spaß und Leidenschaft. Es wäre schön, den Fans eine Trophäe zu schenken“, sagte er der Gazzetta dello Sport.

Mit einem jungen, voller Potenzial steckenden Team und Leitwolf Ribéry soll das in der kommenden Saison gelingen. Seine grenzenlose Liebe gilt aber nach wie vor dem FC Bayern, zu dem er - in welcher Funktion auch immer - zurückkehren will. (epp)

Rubriklistenbild: © Claudio Giovannini/dpa

Auch interessant

Kommentare