Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen

Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen

1. Spieltag in der Gruppenphase

Champions League: So endete Shakhtar Donezk gegen TSG 1899 Hoffenheim 

+
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann spricht mit Leonardo Bittencourt.

Die TSG 1899 Hoffenheim gastiert am ersten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase bei Shakhtar Donezk. Alle Infos zur Übertragung der Partie live im TV und im Live-Stream.

Update vom 23. Oktober 2018: TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League live im TV und im Live-Stream

Nächste Chance für Hoffenheim in der Königsklasse: Die Partie in der Champions League zwischen TSG Hoffenheim und Olympique Lyon ist am Dienstag live im TV und im Live-Stream zu sehen. Das Rückrundenspiel zwischen TSG 1899 Hoffenheim und Shakhtar Donezk findet dann am 27. November statt. Auch dieses Spiel können Sie wieder live verfolgen.  

Update vom 1. Oktober 2018: In der Königsklasse empfangen die Kraichgauer die "Citizens". Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Champions-League-Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen Manchester City live im TV und im Live-Stream sehen können.

Champions League: So endete Shakhtar Donezk gegen TSG 1899 Hoffenheim 

Update 19. September: Eigentlich sah es zunächst für Hoffenheim gut aus. Sie gingen zuerst in Führung und behielten diese bis zur Halbzeit bei. In der 81. Minute dann der Ausgleich für Donezk. Immerhin geht Hoffenheim mit einem Punkt nach Hause

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League live im TV und Live-Stream Sky DAZN

Charkiw - Nun also doch Königsklasse! Mit einem Jahr Anlaufzeit hat sich die TSG 1899 Hoffenheim für die Champions League qualifiziert, nachdem der Verein im letzten Sommer in den Qualifikationsspielen gegen den FC Liverpool (1:2; 2:4) noch krachend gescheitert war. Dank Rang drei in der letzten Bundesliga-Saison haben sich die Kraichgauer dieses Mal direkt einen Platz in der Gruppenphase von Europas besten Teams gesichert und mit Manchester City, Shakhtar Donezk und Olympique Lyon schwere, aber attraktive Gegner zugelost bekommen.

Shakhtar Donezk empfängt die TSG 1899 Hoffenheim: Ukrainisch-brasilianische Kollabo 

Shakhtar Donezk gehört seit der Saison 2006/07 regelmäßig zu den Startern in der Königsklasse. Nur in den Spielzeiten 2009/10 und 2016/17 verpasste der ukrainische Traditionsklub den Sprung in die Gruppenphase. In der Vorsaison gelang dem amtierenden ukrainischen Meister in einer schweren Gruppe mit Manchester City, Feyenoord und dem SSC Neapel sogar der Sprung ins Achtelfinale. Dort war dann allerdings gegen die Roma Endstation.

Die TSG sollte also gewarnt sein, denn Donezk ist nicht erst seit der Vorsaison als schwer zu bespielender Gegner bekannt. Das Team von Trainer Paulo Fonseca ist so etwas wie eine ukrainisch-brasilianische Kollabo. Fast schon traditionell stehen viele Südamerikaner beim ehemaligen Bergarbeiter-Verein unter Vertrag. Insbesondere der brasilianische Neuzugang Júnior Moraes erwies sich als Volltreffer. Der Mittelstürmer hat nach acht Spieltagen bereits sieben Treffer vorzuweisen und somit einen maßgeblichen Anteil daran, dass Donezk aktuell von der Tabellenspitze grüßt.

Flankiert wird der 31-jährige Brasilianer von Kapitän Taison und Marlos, die mit ihrem Tempo und ihrem Dribbling jedem Gegner Probleme bereiten können. Dennoch mussten die Ukrainer in diesem Sommer auch einige wichtige Stützen abgeben. Mittelfeld-Dynamo Fred wechselte in die Premier League zu Manchester United, Bernard schloss sich ablösefrei dem FC Everton an und Knipser Facundo Ferreyra geht nun für Benfica Lissabon auf Torejagd.

TSG 1899 Hoffenheim zu Gast bei Shakhtar Donezk: Heute Premiere auf Europas größter Bühne 

Was national bisher so gut lief, soll nun auch international klappen. Die Hoffenheimer haben unter Trainer Julian Nagelsmann ihre starke Entwicklung in der letzten Saison bestätigt und sich in der Bundesliga sogar vor der Konkurrenz aus Leipzig und Dortmund platziert. International dürfte die letzte Spielzeit allerdings eher als Lehrjahr gesehen werden. Nach dem Scheitern in der Champions-League-Qualifikation gegen die „Reds“ musste die TSG auch in der Europa League bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.

Im Transfer-Sommer hat sich bei den Hoffenheimern gefühlt wenig getan und irgendwie doch sehr viel. Julian Nagelsmann, der personifizierte Erfolg bei der TSG, wird die Kraichgauer nach dieser Saison in Richtung RB Leipzig verlassen. Zudem sind mit Mark Uth (ablösefrei zum FC Schalke 04) und Serge Gnabry (Leih-Ende, FC Bayern München) gleich zwei wichtige Stützen verloren gegangen. Im Sturm sollen Ádám Szalai, Andrej Kramaric und Rückkehrer Joelinton gemeinsam die von Uth hinterlassene Lücke schließen.

Und Serge Gnabry? Immerhin hatte der deutsche Nationalspieler mit 18 Scorerpunkten einen gehörigen Anteil daran, dass Hoffenheim nun in der Liga der ganz Großen mitspielen darf. Ersetzen soll ihn Linksaußen Leonardo Bittencourt. Der 24-jährige wechselte im Sommer für knapp sechs Millionen Euro Ablöse vom Absteiger 1. FC Köln zur TSG und soll nun für offensive Impulse über die linke Seite sorgen. Mit Reiss Nelson hat der letztjährige Bundesliga-Dritte zudem ein vielversprechendes Talent vom FC Arsenal für den rechten Flügel ausgeliehen.

Champions-League-Start mit Verletzungssorgen bei Hoffenheim

Der Start in die Bundesliga-Saison verlief solide. Nach der bitteren 1:3-Pleite beim FC Bayern siegte Hoffenheim im Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 3:1. Anschließend folgte eine 1:2-Pleite in Düsseldorf. Weniger erfreulich aus Sicht von Nagelsmann ist das gut gefüllte Lazarett. Mit Kerem Demirbay, Nadiem Amiri und Lukas Rupp fallen gleich drei wichtige Mittelfeldakteure noch längerfristig aus, Rupp wird wohl sogar erst im nächsten Jahr sein Comeback geben können. Immerhin: Jungstar Dennis Geiger wird demnächst von seiner Oberschenkelverletzung zurückkehren. Ob es zu einem Einsatz gegen Donezk reichen wird, ist allerdings fraglich.

Anpfiff der Partie Shakhtar Donezk gegen TSG Hoffenheim ist am Mittwoch, 19. September 2018, um 18.55 Uhr im OSK Metalist Stadion in Charkiw. Wer sich nicht gerade zufällig in der Ukraine befindet und Karten für dieses Champions-League-Spiel ergattern konnte, kann die Partie live im TV und im Live-Stream verfolgen. Wir zeigen Ihnen, wie und wo.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute live im Pay-TV bei Sky 

  • Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Aufeinandertreffen zwischen Shakhtar Donezk und 1899 Hoffenheim in der Konferenz.
  • Die Konferenz läuft ab 18.50 Uhr auf den Sendern Sky Sport 1 beziehungsweise Sky Sport 1 HD. Die Vorberichterstattung beginnt übrigens bereits um 18.30 Uhr.
  • Moderator Sebastian Hellmann hat im „Sky Sport HQ“-Studio in Unterföhring die Experten Lothar Matthäus und Erik Meijer an seiner Seite.
  • Kommentator der Partie Donezk gegen Hoffenheim ist Sky-Reporter Roland Evers.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im Live-Stream von Sky

  • Das TV-Programm von Sky ist auch online bei Sky Go abrufbar.
  • Um den Live-Stream bei Sky Go freischalten zu können, benötigen Sie ein gültiges Sky-Abonnement, in dem das Sky-Sport-Paket enthalten ist.
  • Apps: Sky Go bei iTunes (für iOS), Sky Go im Google Play Store (für Android)

Champions League live bei Sky - hier Abo bestellen

Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Champions-League-Spiele in der Konferenz sowie ausgewählte Partien live und exklusiv sehen? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extra günstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink).

Und das Beste: Sie können Sky Go direkt nach Abo-Abschluss nutzen.

Champions League live bei Sky über Sky Ticket bestellen - und dieses Spiel gleich losstreamen

Eine längerfristige Bindung durch ein Abo ist nichts für Sie? Sie brauchen nicht alle Spiele, sondern wollen nur ab und an mal welche sehen? Dann dürfte das Angebot Sky Ticket für Sie die perfekte Lösung sein.

Für 9,99 Euro haben Sie Zugriff auf den kompletten Live-Sport - und das nicht nur für einen Tag! Das Sky-Supersport-Monatsticket gibt es jetzt bis Ende Oktober für diesen Preis.

Es gibt aber eine Ausnahme: Das Monatsticket müssen Sie aktiv mit einer Frist von sieben Tagen zum Monatsende kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm über Sky Ticket für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Dann können Sie das unter diesem Link buchen (Partnerlink).

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im Live-Stream bei DAZN 

  • Das Live-Stream-Portal DAZN hat sich einen Teil der Übertragungsrechte der Champions League gesichert und bietet für die Partie Shakhtar Donezk gegen TSG Hoffenheim einen Live-Stream an.
  • Für die Nutzung des Live-Streams ist ein Abo erforderlich.
  • Ein Abonnement bei DAZN kostet 9,99 Euro pro Monat und kann monatlich gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis.
  • Die Übertragung startet kurz vor Anpfiff, also vor 18.55 Uhr.
  • Der Live-Stream kann über PC, Laptop (Browser) und auf dem Tablet oder Smartphone (DAZN-App) empfangen werden.
  • Apps: DAZN bei iTunes (für iOS), DAZN im Google Play Store (Android).
  • Hier können Sie bei DAZN ein Abo abschließen (Partnerlink).

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im kostenlosen Live-Stream 

  • Für die Partie Shakhtar Donezk gegen TSG Hoffenheim lassen sich im Internet kostenlose Live-Stream-Angebote finden.
  • In der Regel sind aber die Bild- und Audio-Qualität dieser Live-Streams deutlich schlechter als bei offiziellen Live-Streaming-Portalen.
  • Und Achtung! Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist die Nutzung solcher Streaming-Dienste illegal.
  • Hier finden Sie eine Liste mit legalen und kostenlosen Live-Streams.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champion League bei uns heute im Live-Ticker

Wir berichten am Mittwoch vom Spiel Shakhtar Donezk gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live-Ticker. Dort verpassen Sie garantiert nichts, was auf dem Platz des OSK Metalist Stadions passiert. Im Anschluss an das CL-Match finden Sie auf tz.de einen ausführlichen Spielbericht.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Champions League heute im Live-Ticker von Heidelberg24

Sie sind Fan der TSG? Dann legen wir Ihnen den Live-Ticker von heidelberg24.de* ans Herz. Darüber hinaus erhalten Sie auf der Homepage alle Infos zu 1899 Hoffenheim.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtlichen Aufstellungen 

Aufstellung Shakhtar Donezk: Pyatov - Danchenko, Khocholava, Rakytskyi, Ismaily - Wellington Nem, Stepanenko, Alan Patrick - Marlos, Júnior Moraes, Taison

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Vogt, Hübner, Bicakcic - Kaderabek, Zuber, Grillitsch, Bittencourt, Schulz - Kramaric, Szalai

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Wer ist Schiedsrichter? 

Die Spielleitung übernimmt der dänische Schiedsrichter Jakob Kehlet - ihm zur Seite stehen die Linienrichter Lars Hummelgaard und Heine Sørensen. Als Vierter Offizieller ist Christian Brixen im Einsatz.

Shakhtar Donezk - TSG 1899 Hoffenheim: Die letzten Duelle deutscher Teams gegen den ukrainischen Meister 

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Europa League Zwischenrunde

25.02.2016

FC Schalke 04 - Shakhtar Donezk

0:3 (0:1)

Europa League Zwischenrunde

18.02.2016

Shakhtar Donezk - FC Schalke 04

0:0 (0:0)

Champions League Achtelfinale

11.03.2015

FC Bayern München - Shakhtar Donezk

7:0 (2:0)

Champions League Achtelfinale

17.02.2015

Shakhtar Donezk - FC Bayern München

0:0 (0:0)

Champions League Gruppenphase

05.11.2013

Shakhtar Donezk - Bayer 04 Leverkusen

0:0 (0:0)

Champions League Gruppenphase

23.10.2013

Bayer 04 Leverkusen - Shakhtar Donezk

4:0 (1:0)

Champions League Achtelfinale

05.03.2013

Borussia Dortmund - Shakhtar Donezk

3:0 (2:0)

Champions League Achtelfinale

13.02.2013

Shakhtar Donezk - Borussia Dortmund

2:2 (1:1)

UEFA-Cup Finale

20.05.2009

Shakhtar Donezk - Werder Bremen

2:1 n.V. (1:1;1:1)

UEFA-Cup Gruppenphase

03.11.2005

VfB Stuttgart - Shakhtar Donezk

0:2 (0:1)

UEFA-Cup Zwischenrunde

24.02.2005

FC Schalke 04 - Shakhtar Donezk

0:1 (0:1)

UEFA-Cup Zwischenrunde

16.02.2005

Shakhtar Donezk - FC Schalke 04

1:1 (0:1)


Übrigens: Am Mittwochabend spielt in der Champions League ein weiterer deutscher Verein - der FC Bayern München. Das Team von Niko Kovac spielt zum Auftakt der CL-Gruppenphase gegen Benfica Lissabon. So sehen Sie die Partie live im TV und im Live-Stream.

Der Titelverteidiger Real Madrid spielt auch Mittwoch. Die königlichen treffen auf den AS Rom. So können Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream sehen.

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

nc

Auch interessant

Meistgelesen

So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Kurioser Augsburg-Fluch trifft auch Weinzierl  - Stuttgarts neuer Trainer steht fest
Kurioser Augsburg-Fluch trifft auch Weinzierl  - Stuttgarts neuer Trainer steht fest
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft

Kommentare