Moitivation im Abstiegskampf

Sieg dank nackter Tatsachen? Dieser Profi-Trainer zog zur Ansprache blank

+
Ronny Deila trainiert seit 2017 Vålerenga IF, war davor Coach bei Celtic Glasgow.

Im Abstiegskampf muss man manchmal zu ungewöhnlichen Mitteln greifen: Der Trainer des norwegischen Fußball-Erstligisten Vålerenga IF hat seine Spieler nackt zu einem wichtigen Sieg motiviert.

Ungewöhnliche Methoden im Abstiegskampf: Trainer Ronny Deila vom norwegischen Fußball-Erstligisten Vålerenga IF hat seine Mannschaft nackt zu einem wichtigen Sieg getrieben. Wie der Coach dem Boulevardblatt Verdens Gang verriet, hielt er die Kabinenansprache vor dem 2:1 gegen Brann Bergen am 24. September unbekleidet. Die Botschaft: Die Spieler sollten etwas wagen - und ihr letztes Hemd für den Klassenerhalt geben.

"Ich weiß nicht, ob es schön war, aber es hat funktioniert", sagte VIF-Profi Herman Stengel. Nach dem Erfolg gegen Brann und einer Niederlage bei Stabaek IF sicherte sich Vålerenga am Donnerstag gegen FK Haugesund (3:0) erneut drei Punkte. Diesmal ließ Deila seine Klamotten an. "Ich kann das nicht jedes Mal machen, sonst geht der Überraschungseffekt verloren", sagte er.

Dabei ist der ehemalige Teammanager von Celtic Glasgow (42) "Wiederholungstäter": Vor dem norwegischen Pokalfinale mit Strömsgodest IF im November 2010 präsentierten er und sein Trainerteam sich der Mannschaft in sexy Unterwäsche. "Es sah nicht gut aus, aber es hat für Stimmung gesorgt", sagte er damals. Godset holte mit einem 2:0 gegen Follo FK den Cup.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Champions League: So sehen Sie Real Madrid gegen FC Liverpool heute live im TV und im Live-Stream
Champions League: So sehen Sie Real Madrid gegen FC Liverpool heute live im TV und im Live-Stream
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.