Sex, Beten, Geheimnisverrat

Das sind Jogis 11 WM-Gebote

+
Der Trainer und seine Jungs: Jogi Löw (rechts) bei den Nationalspielern.

Campo Bahia - Sex, Beten, Geheimnisverrat – so hält Bundestrainer Jogi Löw sein Team bei der Fußball-WM in Brasilien zusammen.

23 Superstars. Millionäre, die zu WM-Helden werden wollen. Über vier Wochen leben sie im Campo de Bahia. In Wohngemeinschaften. Da steckt Sprengstoff drin. Joachim Löw (54) muss den Laden zusammenhalten, Konflikte lösen- einen WM-Geist herbeizaubern. Er sagt: „Jeder muss sein Ego hinten anstellen.“ Das geht nur mit klaren Regeln. Die tz kennt sie. Das sind Löws elf Gebote.

1. Gebot: Sex gibt es nur, wenn der Trainer es erlaubt.  Die Spielerfrauen dürfen ihre Männer im Campo Bahia nur dann besuchen, wenn Löw sein Okay gibt. Sollte Deutschland bereits nach den ersten beiden Spielen qualifiziert sein, dürfen die Damen von ihrem Hotel La Torre mit der Fähre übersetzen.

2. Nacktverbot. Löw hat seinen Spielern untersagt, beim Jubeln das Trikot herunterzureißen. Er möchte keinen deutschen Ronaldo sehen. Denn: „Dann gäbe es eine gelbe Karte. Und das würde die Mannschaft schwächen.“ Außerdem: Löw möchte mit solchen Aktionen den Gegner nicht unnötig provozieren.

3. Wer Geheimnisse verrät, fliegt. Während der EM in Polen sickerte vor den Partien regelmäßig die Aufstellung durch. Löw war schockiert und eröffnete die Jagd auf den Maulwurf im eigenen Team. Der wurde nie gefunden. Löw hat seine Spielern in der Vorbereitung davor gewarnt, Geheimnisverrat zu begehen. Wer sich daran nicht halte, müsse damit rechnen, sofort nach Hause zu fliegen.

4. Wichtigtuer sind Außenseiter.  Löw hasst nichts mehr als Egozentriker, die ihren persönlichen Erfolg über den der Mannschaft stellen. Darauf reagiert der Bundestrainer mit Liebesentzug. Mats Hummels (25) hatte es einmal erwischt, er landete auf der Bank. Mittlerweile hat sich Löw mit ihm versöhnt.

5. Berater haben keinen Zugang.  Spielerberater dürfen ohne Zustimmung von Löw das Campo Bahia nicht betreten. Manager Oliver Bierhoff (46) hat sämtliche deutschen Berater darüber informiert, dass sie ihre Spieler in Ruhe lassen sollen.

6. Pünktlichkeit beim Essen. Ein Pedant ist Löw nicht – außer beim Thema Pünktlichkeit. Für Löw ist das ein Teil der Teamdisziplin. Denn: Wer feste Termine schlampig behandelt, wird auch auf dem Platz seine Aufgaben nicht seriös lösen.

7. Betstunde respektieren. Mesüt Özil (25) ist Muslim. Der tz sagte er einmal, dass er vor dem Anpfiff in der Kabine aus dem Koran Verse flüstert. Für Löw gehört das Ritual zur Würde des Menschen.

8. Bedingungsloser Einsatz.  Softie Löw – vergessen Sie das. Wenn seine Spieler im Training einen Gang zurückschalten, wird aus dem lieben Herrn Löw ein kleiner Teufel. Laut kann er werden, böse auch. Er stoppt die Einheit und nimmt sich den Spieler zur Brust. Er sagt: „Ich fordere bedingungslosen Einsatz, immer.“

9. Verlieren verboten. Schön spielen, die Welt verzaubern – vorbei. Löw fordert Siege. Auch mal dreckig gewinnen. Und das hat er auch seinen Spielern vermittelt.

10. Vertrauen/Offenheit.  Gibt es Geldstrafen, wenn seine Spieler gegen seine Gebote verstoßen? Nein! Darauf verzichtet Löw. Es gibt auch keinen Bußgeldkatalog. Löw setzt auf Vertrauen und Offenheit. Allerdings: Wenn einer seiner Jungs nicht einsichtig ist, reagiert er mit der vollen Härte. Das kann jeden treffen. Zuletzt Gladbachs Max Kruse, der bei einer Länderspielreise Damenbesuch gehabt haben soll.

11. Respekt. Es ist das Wort, das Löw am meisten gebraucht. Er lebt es vor. Grüßt die Angestellten im Campo Bahia. Kritik an Kollegen kommt ihm selten über die Zunge. Und genau das fordert er auch von seinen Spielern ein. Kritik am Mitspieler ist unter Höchststrafe untersagt. Wenn, so Löw, solle man das intern regeln. „Meine Tür steht für jeden offen.“

tg

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker zum DFB-Pokal: BVB krönt sich zum Champion
Ticker zum DFB-Pokal: BVB krönt sich zum Champion
„Ein weiterer Meilenstein“: Stimmen zum BVB-Triumph
„Ein weiterer Meilenstein“: Stimmen zum BVB-Triumph
BVB Pokalfeier 2017: Korso von Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
BVB Pokalfeier 2017: Korso von Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
Relegation zur 3. Liga: Diese Teams kämpfen um den Aufstieg
Relegation zur 3. Liga: Diese Teams kämpfen um den Aufstieg

Kommentare