Ungewohnte Bilder

Champions League bei Sky: Kommentatoren liefern Blick hinter die Kulissen - „Was habt ihr denn geraucht?“

Wolff Fuss filmt sich selbst.
+
Wolff Fuss (l.) und Frank Buschmann scheinen wirklich Spaß bei der Arbeit zu haben.

Champions League bei Sky: Ohne ihre Stimmen wäre ein Fußballspiel nur halb so spektakulär. Nun liefern zwei Sky-Kommentatoren einen kuriosen Blick hinter die Kulissen.

  • Wolff-Christoph Fuss und Frank Buschmann sorgen bei Sky meist für gute Unterhaltung
  • Die beiden Kommentatoren gehören zu den beliebtesten in Deutschland
  • Doch aufgrund der Corona-Krise hat sich auch ihr Alltag verändert - nun liefern beide einen Einblick

München - Fast acht Monate sind inzwischen schon keine oder zwischenzeitlich wenige Fans in den Stadien zugelassen. Im Lockdown-November bleiben bundesweit die Arenen für Zuschauer geschlossen.

Also heißt es: Das heimische Stadion wird wieder eröffnet. Bundesliga, Champions League oder DFB-Pokal gibt‘s in diesem Jahr wohl nur noch aus der Flimmerkiste. Sky, DAZN und Co. wird‘s freuen.

Champions League bei Sky: Kommentatoren liefern Blick hinter die Kulissen - Fans dürften verwirrt sein

Doch auch das Leben der Sport-Kommentatoren hat sich durch die Corona-Maßnahmen verändert. So werden die Partien nun ebenfalls von „Zuhause“ aus kommentiert.

Die CL-Partien der deutschen Teilnehmer unter der Woche wurden von Sky aus Unterföhring gecovert. Auch bei RTL schickt man aktuell zur Formel 1 keine TV-Teams mehr an die Rennstrecke, was für ein verfrühtes Karriereende eines beliebten Reporters gesorgt hat.

Allerdings scheinen die Kommentatoren wirklich Spaß an ihrem „Homeoffice“ zu haben. Zumindest lassen dies die Posts bei Instagram vermuten. Dort zeigten sich Wolff-Christoph Fuss und Frank Buschmann bestens gelaunt und voller Vorfreude auf ihre Partien. Fuss ging am Mittwochabend live, alberte mit Buschi ein wenig herum. Die Fans kommentierten fleißig, einer fragte wegen der guten Laune der Kommentatoren sogar: „Was habt ihr denn geraucht?“

Fuss durfte sich mit der Partie des BVB in Brügge in der Konferenz beschäftigen und kommentierte dort den 3:0-Erfolg, während Buschmann RB Leipzigs 2:1-Sieg gegen PSG verfolgte - ebenfalls in der Konferenz. Kurios: Der Story-Post von Buschi, der einen freudenstrahlenden Fuss zeigt, der wohl ein „Kräuterbäumchen“ dabei hat. Was genau der Kommentator damit meint, ist nicht überliefert.

Fuss antwortete mit ebenfalls mit einem Story-Post und untermalte diesen noch mit einem Song, der definitiv Ohrwurm-Potenzial hat. Es lief „Hallo, Frau Nachbarin“ von den Wildecker Herzbuben. So lässt sich das Homeoffice in jedem Fall aushalten...(smk)

Auch interessant

Kommentare