Wir haben nachgehakt

Warum gibt's bei Sky so oft frisches Wasser?

+
Bei Sky gibt's auffällig oft frisches Wasser. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

München - Sogar Franz Beckenbauer ist irritiert, weil bei Sky seit einiger Zeit die Kellnerinnen so sexy sind. Warum gibt es dort so oft frisches Wasser? Wir haben nachgefragt.

Seit dieser Saison hat der Pay-TV-Sender Sky für seine Champions-League-Abende ein neues Studio. Zwei Elemente stechen dabei besonders hervor: Zum einen die Wand, an der Taktikfuchs Erik Meijer wichtige Spielszenen analysiert, zum anderen der runde Tisch, an dem der Moderator mit seinen drei Experten sitzt.

Franz Beckenbauer verlor den Fußball kurz aus dem Blick - Zum Vergrößern HIER KLICKEN

Das Quartett ist dabei stets mit einem vollen Glas Wasser ausgestattet, das regelmäßig von zwei aufreizenden Damen serviert wird. Am Dienstagabend beim Spiel des FC Bayern gegen Arsenal London trugen die Traumfrauen knackig kurze Cocktailkleider und High Heels. Da verlor auch Franz Beckenbauer kurz den Fußball aus den Augen und riskierte einen Blick. Den Zuschauern geht es ähnlich - ob sie wollen oder nicht. Die sexy Bedienungen laufen mehrmals pro Abend mitten während der Sendung mit Getränken durchs Bild, gerne auch während der Diskussion.

Wir haben nachgefragt: Warum gibt's bei Sky so oft frisches Wasser? Dirk Grosse, der Sprecher des Senders, hält sich bedeckt. Seine kurze, aber süffisante Antwort: "Ich vermute Durst."

Heiße Reporterinnen: Eine heißt sogar Scharf!

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

So sexy ist die Champions League

So sexy ist die Champions League

tz

Auch interessant

Meistgelesen

So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Ex-Assistent Jonker soll Wolfsburg retten
Ex-Assistent Jonker soll Wolfsburg retten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare