Viertelfinal-Rückspiel

So endete Leicester City gegen Atlético Madrid:

+
Wer jubelt am Dienstag: Jamie Vardy (l.) oder Yannick Carrasco?

Leicester - Im Rückspiel im Viertelfinale der Champions League hat Leicester City am Mittwoch Atlético Madrid empfangen. So endete das Match.

Atlético Madrid hat das Champions-League-Abenteuer des englischen Meisters Leicester City im Viertelfinale beendet. Dem Vorjahresfinalisten reichte im Rückspiel in England ein 1:1 (1:0), um Leicester zu eliminieren.

Vorbericht

Wer zieht unter die letzten Vier Europas ein? Leicester City empfängt Atlético Madrid zum Rückspiel im Viertelfinale der UEFA Champions League. Die Spanier fahren mit einer guten Ausgangslage in die East Midlands im Zentrum Englands. Nach dem goldenen Tor durch Antoine Griezmann vergangene Woche, reicht Atlético ein Unentschieden im King Power Stadium. Wenn die Mannschaft von Trainer Diego Simeone ein Tor in Leicester erzielt, müssen die Foxes mit zwei Toren Unterschied gewinnen, was gegen das Defensiv-Bollwerk der Madrilenen beinahe ein Ding der Unmöglichkeit ist. Der FC Bayern kann ein Lied davon singen.

Für die „Rojiblancos“ ist die Königsklasse auch die letzte Möglichkeit noch einen Titel in dieser Saison zu gewinnen. Nachdem man im letzten Jahr zum zweiten Mal binnen drei Jahren im Finale an Stadtrivale Real scheiterte, soll es dieses Jahr für Antoine Griezmann und Co. für den Henkelpott reichen. In der Liga ist der Meisterschaftszug bereits abgefahren. Auf Platz drei liegend sind es bereits zehn Punkte Rückstand auf Real Madrid. Im Pokal Copa del Rey war im Halbfinale Schluss. Gegen den FC Barcelona unterlag Atléti im Halbfinale. Jetzt sollen die „Foxes“ nur eine Etappe auf dem Weg zu Europas Thron sein. 

Leicester hatte nach dem sensationellen Meistertitel vergangenes Jahr in dieser Spielzeit andere Sorgen. Lange kämpften die „Foxes“ sogar gegen den Abstieg aus der Premier League. Erst mit der unrühmlichen Entlassung von Meistertrainer Claudio Ranieri ging es für Torjäger Jamie Vardy und seine Kollegen wieder bergauf. Auf Platz zwölf und mit neun Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz steht Leicester inzwischen auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. An die Leistungen aus dem Vorjahr kann der englische Meister bei Weitem nur in der Champions League anknüpfen, wo man im Achtelfinale überraschend den Europa-League-Sieger FC Sevilla aus dem Wettbewerb warf. Im heimischen King-Power-Stadium muss Leicester aber nun über sich hinauswachsen, um die Hypothek aus dem Hinspiel in Madrid noch ausgleichen zu können.

Hier erfahren Sie, wo und wie Sie das Spiel heute live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Leicester City gegen Atlético Madrid: Die Champions League heute live im Pay-TV bei Sky

Alle Spiele der Champions League können Sie im Pay-TV bei Sky sehen. Die Sendeanstalt aus dem Münchner Norden überträgt heute auch Leicester City gegen Atlético Madrid live und exklusiv im deutschen Fernsehen. Die Konferenz am Dienstag beginnt um 19 : 30 Uhr. Dann wird Moderator Sebastian Hellmann die Gäste aus dem Studio in Ismaning. Als Experten werden unter anderem Ottmar Hitzfeld, Matthias Sammer, Bernd Schuster und Robert Pölzer fungieren. Die Konferenz, bei der Toni Tomic zum Anpfiff um 20 : 45 Uhr Leicester gegen Atlético kommentieren wird, können Sie auf Sky Sport Bundesliga 1 und HD 1 sehen. Das Einzelspiel wird dagegen auf Sky Sport Bundesliga 4 und HD 4 übertragen. Hier wird Marcel Meinert am Mikrofon zu hören sein.

Leicester City gegen Atlético Madrid: Die Champions League heute im Live-Stream bei Sky Go

Sollten Sie als Sky-Kunde am Dienstag-Abend keinen Fernseher zur Verfügung haben, gibt es heute eine passende Alternative. Der Pay-TV-Sender bietet mit dem Streaming-Dienst Sky Go die Champions League für unterwegs. Sky Go können Sie entweder über ihren Webbrowser am PC oder über die App für Smartphone und Tablet aufrufen. Diese können Sie bei iTunes und Google Play herunterladen.

Leicester City gegen Atlético Madrid: Champions League heute live bei Sky - hier Abo bestellen

Fans ohne Sky-Abo schauen also beim Spiel Leicester City gegen Atlético Madrid heute in die Röhre, was eine sicher legale Live-Übertragung angeht. Doch auch hier gibt es Abhilfe. Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Champions-League-Spiele live? Unser Angebot für Sie: 50% sparen. Hier können Sie das limitierte Sky Sport Paket buchen (Partnerlink).

Leicester City gegen Atlético Madrid: Champions League heute im kostenlosen Live-Stream ohne Sky Go

Sollten Sie kein Sky-Abonnent sein, haben Sie heute trotzdem eine Möglichkeit, wie Sie die Champions League sehen können. Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, auf denen Sie Live-Streams zu Europas Königsklasse zu finden sind. Allerdings müssen Sie dort aufpassen, denn die Legalität dieser Angebote ist bislang noch nicht eindeutig geklärt. Auch sind Bild- und Tonqualität alles andere als gut, einen deutschen Kommentar gibt es wahrscheinlich auch nicht. Vielleicht orientieren Sie sich deswegen einfach an unserer Liste mit legalen Live-Streams.

Leicester City gegen Atlético Madrid: Champions League live im Webradio von sport1.fm

Für alle Liebhaber von Fußball im Radio gibt es zudem noch sport1.fm. Das Webradio des Münchner Spartensenders lässt Sie heute 90 Minuten lang am Viertelfinal-Rückspiel zwischen Leicester und Atlético teilhaben. Für Smartphone und Tablet wurde eigens eine App entwickelt, die für Sie kostenlos im iTunes- und Google Play Store zur Verfügung steht.

Champions-League-Viertelfinale: Alle Paarungen im Überblick

Heimrecht im Hinspiel

Heimrecht im Rückspiel

Hinspiel-Ergebnis

Juventus Turin

FC Barcelona

3:0

Borussia Dortmund

AS Monaco

2:3

Atlético Madrid

Leicester City

1:0

FC Bayern

Real Madrid

1:2

tor

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Lage der Liga: Derby, Jubel-Debatte und Papp-Aufsteller
Lage der Liga: Derby, Jubel-Debatte und Papp-Aufsteller
Wann geht es im DFB-Pokal weiter? Finale und Halbfinals neu terminiert
Wann geht es im DFB-Pokal weiter? Finale und Halbfinals neu terminiert

Kommentare