1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Spätes Eigentor bringt Kroatien zur WM - Sieg gegen Russland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kroatien - Russland
Die kroatische Nationalmannschaft bejubelt die erfolgreiche WM-Qualifikation. © Darko Bandic/AP/dpa

Ein Eigentor von Fedor Kudriaschow hat Vize-Weltmeister Kroatien doch noch das WM-Ticket für Katar beschert. Dem russischen Verteidiger unterlief in der 81. Minute das Malheur zum 0:1 (0:0)-Endstand im Dauerregen von Split.

Split - Dadurch zog Kroatien am letzten Spieltag der Gruppe H noch an Russland vorbei und sicherte sich die direkte Qualifikation.

Russland muss nun den schweren Gang in die Playoffs antreten, in denen nur noch drei weitere WM-Tickets vergeben werden. In den Playoffs sind die zehn Gruppenzweiten sowie die zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League vertreten.

In Split war Kroatien die bessere Mannschaft, rannte aber immer wieder gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste vergeblich an. Auch der Hoffenheimer Stürmer Andrej Kramaric war bei seinen Aktionen glücklos. Erst in der Schlussphase durften die Gastgeber jubeln, als Kudriaschow eine Flanke ins eigene Tor ablenkte. Damit droht nun Russland, das schon bei der WM 2018 unglücklich an Kroatien im Viertelfinale im Elfmeterschießen gescheitert war, erstmals seit der WM 2010 wieder eine Endrunde zu verpassen. dpa

Auch interessant

Kommentare