+++ Eilmeldung +++

Bei ZDF-Dreharbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann völlig überraschend verstorben

Bei ZDF-Dreharbeiten zusammengebrochen: SPD-Politiker Thomas Oppermann völlig überraschend verstorben

Marcel Reif, Daniel Baier und Reiner Calmund echauffiert

„Schwachsinn“, „Witzveranstaltung“: Nations League wird in Sport1-Doppelpass mehrfach zerlegt

Die Doppelpass-Runde diskutierte über das DFB-Team.
+
Die Doppelpass-Runde diskutierte über das DFB-Team.

Die deutsche Nationalmannschaft hat mit spielerischen Problemen in der Nations League zu kämpfen. Doch ist die Nations League sinnvoll? Experten regen sich auf.

München - Nach der Corona-Pause hat sich der Fußball in allen Wettbewerben fortgesetzt. Einschränkungen wie das Fehlen der Fans oder das verkürzte Champions-League-Turnier wurden den Gegebenheiten angepasst. Lediglich die Fußball-Europameisterschaft fiel dem Virus zum Opfer. Nun droht aber allen Teams von September bis nächstes Jahr Sommer ein Marathon-Spielplan mit mehreren Partien pro Woche.

DFB: Doppelpass-Runde (Sport1) regt sich über Nations League auf

So auch Anfang Oktober, als die Länderspielpause die großen Ligen aussetzte. Doch macht eine Länderspielpause und viele internationale Begegnungen mit Reisestress in der ausgerechnet anstrengendsten Saison jemals überhaupt Sinn? Darüber diskutierten auch die Doppelpass-Experten auf Sport1 ein Tag nach dem DFB-Sieg in der Ukraine (Live-Ticker zum Nachlesen).

Zu Gast waren neben Experte Marcel Reif unter anderem Reiner Calmund und Ex-Profi Daniel Baier. Alle drei ließen kein gutes Haar an der Nations League und an dem angesetzten Freundschaftsspiel gegen die Türkei. Das DFB-Team muss dreimal ran - Türkei (3:3), Ukraine (2:1) und Schweiz (Mittwoch, 14.10).

DFB: Nations League wird heftig beschimpft von Experten im Doppelpass (Sport1)

Es wurde heftig über das Format Nations League abgelästert. „Ich kann mit der Nations League generell nicht viel anfangen“, sagte Ex-Löwe Daniel Baier. „Die Nations League, interessiert mich nicht, das ist Scheißdreck, eine Witzveranstaltung“, meinte Calmund. „Wir müssen den Schwachsinn, der zwischen den Turnieren passiert, abschaffen“, so Reif, für den „Nationalmannschaften nur während der Turniere relevant“ sei.

Doch wer dachte, dass die Nations-League-Kritik einen schützenden Mantel über Jogi Löw legen würde, der hatte weit gefehlt. Seit langem steht der Bundestrainer unter Beschuss. Jüngst Lothar Matthäus, der den Einsatz vieler Bundesliga-Ersatzspieler als Grundlage zum Lästern nahm. Nun auch Daniel Baier, der Matthäus beipflichtete. „Für mich sind viele Spieler in der Nationalmannschaft, die dort aktuell nicht hingehören. Die haben zwar eine tolle Qualität, aber ich bin damit groß geworden, dass die Spieler in der Nationalmannschaft spielen, die in der Liga die beste Leistung bringen“.

DFB: „Löws Hierarchie muss man akzeptieren“

In gewisser Weise stimmte Baier auch Schweinsteiger zu. Schweinsteiger forderte die Rückkehr von Jerome Boateng. Baier sagte: „Löw will eine neue Hierarchie. Das muss man akzeptieren. In der Bundesliga bringen andere Topleistungen und sind vielleicht sogar die Besten auf ihrer Position “, so Baier. Reif fand die Nominierung eben dieser Spieler gerechtfertigt, weil er sonst die Belastung der Top-Stars zu hoch wäre. Reif sprach von „Körperverletzung“ hätten die FCB-Stars schon gegen die Türkei gespielt. (ank)

Auch interessant

Kommentare