Dramatische Schlussphase

100.000 Euro dank Fußball-Wetten - Glückspilz aus Bayern macht aus einem Fünfer ein Vermögen

Ein Wettschein lehnt an einem mit Geldscheinen bedeckten Fußball.
+
Ein Tipico-Wettschein machte einen Fußballfan aus Nürnberg reich.

Mit einer erfolgreichen Kombiwette hat sich ein 45-jähriger Nürnberger selbst zum Geburtstag beschenkt. Ausgezahlt bekam er das Zwanzigtausendfache seines Einsatzes.

Nürnberg - Das schönste Geburtstagsgeschenk machte sich ein Fußballfan aus Nürnberg höchst selbst - mit einem Wettschein. Der Franke schloss bei Anbieter Tipico eine 6er-Kombi-Wette ab. Der unspektakuläre Einsatz: fünf Euro. Womit der Mann beim Ausfüllen wenige Tage nach seinem 45. Geburtstag wohl nicht gerechnet hatte: Dieser Schein sollte ihn und seine Familie reich machen - Gesamtgewinn: Stolze 99.616,50 Euro.

Kombiwette bei Tipico: Zwei Partien zehrten besonders an den Nerven des Tippers

Den einen oder anderen seiner Tipps hatte der Glückspilz dabei schon abgeschrieben, wie die Bild berichtet. Denn: Viele Entscheidungen fielen erst kurz vor dem Abpfiff. Aber der Reihe nach: Der Mann, der in der Regel mehrere Scheine die Woche mit einem Maximaleinsatz von zehn Euro spielt, tippte sechs Begegnungen. Vier davon am Dienstag, dem 27. April, zwei weitere am Tag darauf. Besonders die letzten beiden Partien zehrten an den Nerven des Tippers.

Am Dienstag lief alles nach Plan. Der 1. FC Nürnberg führte gegen Holstein Kiel zur Pause, am Ende trennten sich beide Remis - so wie auf dem Tippschein prognostiziert. In der türkischen Süper Lig schlug Hatyaspor Genclerbirligi mit 3:1. Auch hier passte der Tipp des Gewinners, dass mehr als 2,5 Tore fallen werden. Zudem lag er mit seinen weiteren Wetten für Spiele in der zweiten spanischen und zweiten englischen Liga goldrichtig.

2. Bundesliga: Fürth rettet Wettschein mit Siegtreffer in der 86. Minute

„Als ich gesehen habe, dass die ersten Spiele richtig sind, habe ich mir Fürth gegen Sandhausen angeguckt. Da Fürth aber ewig hinten lag, habe ich schon gedacht, dass ich die Wette verloren habe“, sagte der Mann der Bild. Tatsächlich war beim Spiel mit der niedrigsten Quote (1,60) am meisten Zittern angesagt. Zweitligist Greuther Fürth traf als haushoher Favorit erst in der 86. Minute gegen den SV Sandhausen zum 3:2. Auch der letzte Tipp - ein Unentschieden zwischen Bilbao und Valladolid - wurde spät Realität. Valladolid glich nur fünf Minuten vor dem Abpfiff zum 2:2 aus.

„Zu 90 Prozent verfügt meine Frau über das Geld. Da habe ich nichts zu melden“

Der Gewinner über seine Pläne nach dem unerwarteten Geldsegen

Inzwischen hat sich der Puls wieder etwas beruhigt. Eine Frage ist aber nach wie vor offen: Was macht der Nürnberger eigentlich mit dem unerwarteten Geldsegen? „Zu 90 Prozent verfügt selbstverständlich meine Frau über das Geld. Da habe ich nichts zu melden - wie das halt so ist“, erklärte er. Nach seinem Kombi-Coup darf der Wett-Experte aber mit Sicherheit zumindest ein Wörtchen mitreden. (jn)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare