Stadionkrach: Muss jetzt Plan B her?

Ingolstadt - Die Stadt bleibt hart: Ein Krisengipfel mit der Leitung von Bayernoil brachte am Mittwoch kein Ergebnis.

„Wir hatten zu Verhandlungspartnern schon wärmere Verhältnisse“, sagte Oberbürgermeister Alfred Lehmann anschließend gegenüber der Presse. Auf dem Gelände der Raffinerie soll das neue Stadion gebaut werden, aber Bayernoil will den Grund nur oberflächlich von Altlasten befreit anbieten. Dieses Risiko ist der Stadt zu groß: Stadionkrach! „Wir kaufen das Areal nur, wenn es absolut frei ist“, sagt Bürgermeister Albert Wittmann.

Deswegen sucht die Stadt jetzt nach Alternativen. Plan B ist ein Gelände südlich der Manchinger Straße. Dort befinden sich momentan ein Park-and-Ride-Platz und Äcker. Die Zeit drängt, denn innerhalb von zwei Jahren 2. Liga muss der FC Ingolstadt der DFL ein neues Stadion präsentieren. Für den FCI kein Grund zur Unruhe: „Wir haben ein klares Zeitraster, das bislang eingehalten worden ist. Wir sind guter Dinge“, sagt Stadionmanager Bernd Kohlmeier. Schließlich habe ihnen OB Lehmann versprochen, dass der Spatenstich am 1. April 2009 erfolgen können – egal wo.

tk

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?
Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?
Esther Sedlaczek lüftet Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt
Esther Sedlaczek lüftet Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt
Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller
Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller
Intensivstation und Blitz-OP nach Sturz: BVB-Star Witsel feierte vorher mit der Mannschaft
Intensivstation und Blitz-OP nach Sturz: BVB-Star Witsel feierte vorher mit der Mannschaft

Kommentare