1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Aufstiegstorschütze Hain verlässt den FCA

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Kimmel

Kommentare

null
Stephan Hain hat das wichtigste Tor der Vereinsgeschichte geschossen © Getty

Augsburg - Der Aufstiegstorschütze Stephan Hain verlässt den FC Augsburg und sucht nach einer neuen Herausforderung. Für die laufende Saison gibt er ein Versprechen ab.

2011 hat Stephan Hain den FC Augsburg im vorletzten Saisonspiel gegen den FSV Frankfurt zum Aufstieg geschossen. Damit hat der Stürmer seinen festen Platz in den Annalen des Vereins gefunden. Nun gibt der 24-Jährige bekannt, die Schwaben im Sommer zu verlassen. "Es ist einfach Zeit, etwas Neues auszuprobieren", sagt er der "Augsburger Allgemeine". Daher hat Hain das Angebot des FCA zur Vertrangsverlängerung abgelehnt.

Hain, der aus Zwiesel im Bayerischen Wald stammt, ist 2007 zur A-Jugend des FCA gekommen. Momentan ist er der dienstälteste Spieler im Kader. Im Sommer wird auch das Geschichte sein und dieser inoffizielle Titel wird auf Tobias Werner (seit Sommer 2008) und Daniel Baier (seit Sommer 2008, aber mit Unterbrechung) übergehen.

Die wertvollsten Spieler des FC Augsburg

Hain verspricht für die Rückrunde: "Ich werde alles geben und ich hoffe, dass ich in der Halbserie noch zu ein paar Einsätzen komme."

tz

Auch interessant

Kommentare