Chadrac Akolo wurde an den SC Amiens ausgeliehen

Bei diesem Profi droht dem VfB Ablöse-Ärger: 3,5 Millionen Euro sind noch offen

Bei Akolo droht dem VfB Ablöse-Ärger: 3,5 Millionen Euro sind noch offen!
+
Bei Akolo droht dem VfB Ablöse-Ärger: 3,5 Millionen Euro sind noch offen!

Der VfB Stuttgart muss um die Ablösesumme für einen Leih-Spieler bangen. Eine Rückkehr zu den Schwaben ist wohl aber ausgeschlossen.

Stuttgart - Viele offene Fragen gibt es derzeit zu Chadrac Akolo. Der Offensiv-Spieler ist vom VfB Stuttgart an den SC Amiens ausgeliehen. Bei den Franzosen hat der 25-Jährige allerdings auch nicht richtig eingeschlagen. Die Liga wurde in Frankreich derweil durch die Politik abgebrochen - Amiens gilt als Absteiger. Wie echo24.de* berichtet gibt's jetzt Probleme mit der ausstehenden Kaufpflicht.

Rund 3,5 Millionen Euro könnte der Profi dem VfB noch bringen. Allerdings gibt es jetzt verschiedene Sichtweisen auf den Akolo-Abgang. Dabei ist man in Stuttgart sicherlich nicht von allen Möglichkeiten begeistert, die im Raum stehen. Dem VfB Stuttgart drohen Probleme.  

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare