10. Spieltag

Stimmen nach dem 3:0-Sieg der Eintracht gegen Stuttgart: "Sind vor dem Tor eiskalt!"

+
Eintracht Frankfurt gewinnt 3:0 beim VfB Stuttgart. Die Stimmen zum Spiel.

Die Eintracht gewinnt souverän 3:0 beim VfB Stuttgart. Stimmen zum Spiel und unser Liveticker zum Nachlesen.

Update Nach Skandal-Spiel in Rom: Wie reagiert die Eintracht gegen Bayer Leverkusen? Alle Infos in unserem Liveticker!

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (0:3): Stimmen zum Spiel

TV-Experte Matthias Sammer: "Der VfB war heute einfach nur trostlos."

VfB-Kapitän Christian Gentner: "Wir haben es nicht geschafft, in der zweiten Halbzeit eine Reaktion zu zeigen."

Eintracht-Stürmer Nicolai Müller: "Uns macht aktuell so stark, dass wir vor dem Tor eiskalt sind. Wir machen direkt das 1:0 und legen dann nach. Dann wird es für den Gegner natürlich schwer."

Eintracht Frankfurt bei Twitter: 

Eintracht-Trainer Adi Hütter: "Wir haben ein tolles Spiel gemacht und souverän gewonnen. Wir haben zu null gespielt. Das freut mich vor allem für Kevin Trapp, der das erste Mal zu null gespielt hat, seit er von Paris zu uns gekommen ist."

VfB-Torwart Ron-Robert Zieler: "Wir haben aktuell kein Selbstvertrauen. Das ist ein ganz bitterer Abend."

VfB-Sportchef Michael Reschke: "Beeindruckend, wie die Frankfurter hier aufgetreten sind. Das war im Stile einer Spitzenmannschaft."

VfB Stuttgart bei Twitter:

Stuttgarter Zeitung: "Gegen die schnelle Offensiv-Power der Hessen hatten die Roten zu keinem Zeitpunkt etwas entgegenzusetzen."

Frankfurter Rundschau: "Es war ein souveräner Sieg über nicht bundesligataugliche Stuttgarter. Die Mannschaft von Adi Hütter war den Schwaben in allen Belangen überlegen."

VfB-Coach Markus Weinzierl: "Jeder Ball, der bei uns in den Strafraum gekommen ist, war gefährlich."

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Der VfB zeigte große Schwächen in der Abwehr und hätte noch deutlicher verlieren können. Aber in der zweiten Halbzeit verschluderten die Torjäger der Frankfurter beste Gelegenheiten."

---

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (0:3) - Der Liveticker zum Nachlesen

VfB Stuttgart

Zieler - Baumgartl, Badstuber, Pavard - Maffeo, Gentner, Ascacibar, Aogo - Thommy - Gomez, Gonzalez

Eintracht Frankfurt

Trapp - Abraham, Hasebe, Ndicka - de Guzman, Fernandes - da Costa, Kostic - Rebic - Haller, Jovic

Tore

0:1 Haller (11.), 0:2 Rebic (32.), 0:3 Müller (89.)

Schiedsrichter

Sven Jablonski (Bremen)

+++ Liveticker aktualisieren +++

Fazit: Verdienter Sieg der Eintracht, die damit vorübergehend auf Tabellenplatz drei steht. In der ersten Hälfte waren die Hausherren ziemlich schlecht. Unsere Jungs hingegen mit tollem Stellungsspiel und Drang nach vorne. In Halbzeit zwei wurde der VfB besser. Die Eintracht spielte den Sieg clever runter und verpasste es, noch ein oder zwei Tore mehr zu schießen.

---

90. Ein schöner Angriff sorgt für den Schlusspunkt: Die Eintracht über rechts. Der Ball landet bei Willems, der bis zur Grundlinie läuft. Butterweiche Flanke an den zweiten Pfosten, dort steht Müller, der nur vier Minuten nach seiner Einwechslung trifft.

90. Eeeeendlich! Müller köpft den Ball rein nach Toller Willems-Flanke. Es gibt keine Nachspielzeit, Abpfiff.

89. TOOOOOOOOOOOOOOOR!!!!!!!

89. Stuttgart macht auch nicht wirklich Anstalten, das Ding noch gewinnen zu wollen. So schieben sich unsere Jungs hinten den Ball zu.

88. Die Eintracht rückt wieder geschlossen auf. Hasebe als Quasi-Libero nur etwa fünf Meter hinter der Mittellinie. Abraham und Ndicka sogar davor.

87. Hasebe heute wieder mit einem ganz unauffälligen Spiel, der aber für Ruhe da hinten sorgt und absolut fehlerfrei gespielt hat.

86. Wir wechseln: Kostic raus, Willems rein.

85. Bitter für Stuttgarts Özcan, der in der Halbzeit erst gekommen war. Er muss verletzt vom Platz. Für ihn kommt Castro.

84. Kurzer Aussetzer von Ndicka. Der wollte einen langen Ball elegant dem Torwart überlassen - hatte aber Gomez nicht auf dem Schirm. Trapp aber zur Stelle und hat den Ball.

83. Stuttgart kommt wieder nicht nach vorne, muss ständig abbrechen und hinten raus spielen.

81. Einen Wechsel müssen wir noch nachreichen: Rebic ist unter großem Applaus vom Platz gegangen, für ihn kam Müller.

80. Geile Szene gerade: Ndicka, seines Zeichens bekanntlich Verteidiger, schmeißt sich an der Ecke des gegnerischen(!) 16ers in einen Zweikampf. Das zeigt, wie hoch wir stehen.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Gäste lassen zu viele Chancen liegen

79. Rebic schießt ganz bedacht flach aufs Tor, aber der Ball kullert knapp vorbei.

79. Meine Nerven! Jetzt muss die dämliche Bude doch mal fallen, ey!

78. Die nachfolgende Ecke ist aber nix.

78. Der Eckball wird fast zum Tor für uns: Gomez war am Ball, der ziemlich knapp neben dem Pfosten ins Aus geht.

77. Mist! Wieder eine tolle Chance vertan. Haller tanzt zwei Schwaben aus, Rebic leitet zu Jovic weiter, der abzieht. Aber ein Stuttgarter ist noch dran, Ecke.

76. Wechsel beim VfB: Gonzalez geht, für ihn kommt Akolo.

74. Die Pille landet bei Rebic, der in den Zweikampf geht, statt noch mal weiter nach außen zu Kostic zu spielen. Das wäre die bessere Entscheidung gewesen. So ist die Chance futsch.

73. Tolles Beispiel eben für unser Pressing: Stuttgart hat hinten links den Ball - und kommt einfach nicht raus. Dann zwingen wir Gentner zum Fehlpass und greifen über die andere Seite an.

72. Das war schlecht von da Costa: Er hatte alle Zeit der Welt, doch seine Flanke von rechts geht völlig ins Leere. Schade!

71. Wir lassen den Ball hinten laufen, Stuttgart macht keine Anstalten, volle Pulle draufzugehen. Sind das die ersten Ermüdungserscheinungen?

70. Klasse von Jovic: Der hatte eine Sekunde nicht aufgepasst, da spitzelt ihm Maffeo den Ball vom Fuß. Aber Jovic holt sich das Ding zurück - und spielt hinten raus für einen Neuaufbau.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Abseitstor für die Hausherren

69. Die Stuttgarter in Halbzeit zwei etwas drückender als die Eintracht, die das aber bislang recht clever ausspielt.

68. Jubelschrei im Stadion - aber Abseitstor. Aogo hatte im Abseits gestanden, der Nachschuss war im Tor gelandet. Richtige Entscheidung.

67. Stuttgart völlig aufgerückt, Konter über Rebic. Der spielt auf Haller. Doch statt den Ball mit Mach 1000 ins Tor zu nageln, will er ihn lässig über Zieler schnicken. Stattdessen schießt er den Keeper an. So ein Mist!

66. Leute!!! Das hätte das 3:0 sein MÜSSEN!!!

64. Eben wollten sie es zu schön machen: Rebic über links, der mit einer Körpertäuschung und tunnelt dann Baumgartl. Der Ball kommt zu Jovic, der nicht angegriffen wird. Aber Jovic zielt zu genau, der Ball segelt am rechten Torwinkel vorbei.

63. Laufduell Ndicka gegen Maffeo, bei dem der Adler sich clever seines Gegners entledigt - nämlich mit einem Bodycheck. Der Schiri lässt weiterlaufen.

62. Die Eintracht spielt abwartender als in Halbzeit eins. 

60. Den VfB-Fans kann man keinen Vorwurf machen: Die machen nämlich gerade richtig Alarm - allerdings haben viele Fans als Zeichen des Protests dem Rasen den Rücken zugekehrt. Stuttgart bemüht, aber wirkungslos.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Jovic knallt den Ball ans Außennetz

59. Rebic steht wieder. Baumgartl hatte ihm bei der Grätsche den Ellbogen in den Magen gerammt - aber keine Absicht zu erkennen.

59. Jetzt liegt Rebic auf dem Boden und hält sich den Bauch.

58. Derweil nächste Jovic-Chance, der Baumgartl ganz alt aussehen lässt. Den Ball spitzelt Jovic aber über den VfB-Kasten.

58. Die Heimkurve jetzt mal wieder etwas lauter. Erst: "Steht auf, wenn Ihr Schwaben seid." Dann: "Unsere Liebe, VfB."

56. Schickes Pässchen von Haller auf Jovic: Der Franzose hatte den Ball mit dem rechten Außenrist artistisch weitergeleitet. Jovic fackelt nicht lang, sein Ball knallt aber nur ans Außennetz. Schade!

56. Stuttgart schickt Maffeo zur rechten Eckfahne. Aber der rutscht aus und kann nicht flanken.

55. Gentner gerade mit einem Schuss in den Nachthimmel.

54. Wir stehen jetzt wesentlich tiefer, lassen den Gegner kommen. Vorne lauern die pfeilschnellen Jovic und Rebic.

53. Pavard foult Haller, der Ball ist uns. Seitenwechsel von rechts nach links, aber Kostic muss abbrechen und spielt hinten raus. Neuaufbau.

52. Schuss aus der zweiten Reihe von Gonzalez, aber der Ball flatter über den Kasten.

51. De Guzman spielt hinten raus, Flanke Stendera auf Ndicka, der aber leider ein Luftloch schlägt. Der VfB kann klären.

51. Rebic holt die erste Eintracht-Ecke raus!

50. Hm, dass Gomez gerade wieder an den Ball gekommen ist, gefällt uns jetzt eher weniger. Mit seiner ganzen Routine war er dem jungen Ndicka entwischt, war aber knapp im Abseits. Wollen wir hoffen, dass das über 90 Minuten gut geht!

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Stendera kommt für Fernandes

49. Und wie! Langer Ball von Ndicka auf Jovic, der sich gegen zwei VfBler durchgesetzt hatte. Der mit langem Bein, aber der Ball geht rechts vorbei. Da hat Zieler aber drei Kreuze gemacht...

48. Wir Ende der 48. das erste Mal in der Stuttgarter Hälfte.

48. Gentner gerade über rechts, aber Ndicka ist zur Stelle. Abstoß.

46. Beide Teams haben gewechselt: Thommy bei Stuttgart runter, für ihn kam Özcan. Bei der Eintracht ist Fernandes vom Platz - wohl muskuläre Probleme -, für ihn kam Stendera.

46. Die Eintracht hatte Anstoß, spielt jetzt von rechts nach links.

46. Weiter geht's!

---

Muss man sich Sorgen um den VfB machen? Als Schwabe definitiv. Sinnbildlich das 2:0 für uns, als Rebic völlig frei einnickt und im Hintergrund ein paar Schwaben in den Strafraum traben. Konsequenz: Fettes Pfeifkonzert, als Stuttgart in die Kabine geht.

Wie lautet die Marschroute für Halbzeit zwei? Den nächsten Konter konsequent zu Ende spielen und Deckel drauf machen. 

Wie spielen unsere Jungs? Auf jeden Fall ganz gut! Vorne wird früh Druck gemacht, hinten allerdings nicht ganz so sicher. Der VfB hat durchaus Chancen, versiebt die aber glücklicherweise. 

---

45.+1 Flanke von links, die Stuttgarter kriegen die Situation nicht geklärt. Der Ball landet bei Rebic, der in einen Abwehrspieler schießt. Als Zieler den Ball hat, pfeift Jablonski zur Halbzeit.

45.+1 Ascacibar mit Gelb, weil er de Guzman umgehauen hat.

45.+1 Eine Minute Nachspielzeit.

45. Also Chancen hat der VfB ja... Gomez gerade wieder am Ball, aber der pfeffert den Ball in den Nachthimmel.

44. Abraham gerade mit Langholz an den zweiten Pfosten. Jovic legt per Kopf zurück, aber Zieler fischt den Ball aus der Luft.

43. Gomez gerade ziemlich frei bei uns im Strafraum. Aber er kann den Ball nicht verwerten.

43. Nächste Strafraum-Szene mit Rebic. Laufduell gegen Baumgartl, der zu Boden geht. Freistoß VfB, kann man so geben.

42. Gelb für Haller. Der Franzose hat Gentner kurz hinter dem 16-Meter-Raum der Stuttgarter gelegt. Das zeigt: Der Mann ist richtig motiviert!

41. Erste Ecke des Spiels. Gonzalez kommt zum Kopfball, köpft etwa einen Meter links vorbei.

40. Thommy mit rechts, gar nicht mal so ungefährlich. Der Ball schlägt etwa einen halben Meter neben dem rechten Pfosten ein. Trapp war noch dran, Ecke VfB.

40. Jovic foult Gentner ziemlich zentral. Etwa 30 Meter bis zum Tor, Freistoß.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Rebic macht das 2:0

38. Die Pille landet bei Kostic. Der Ex-VfBler zieht aus rund 28 Metern ab, Zieler kann nur wegfausten. 

38. Nächster Konter SGE, wieder über Rebic. Der vertändelt den Ball aber.

37. Wir werden das Gefühl nicht los, dass paar Stuttgarter einfach keinen Bock haben. Das ist teilweise echt behäbig da in der Hintermannschaft. Soll uns recht sein, hoffentlich hauen wir denen schön die Hütte voll.

36. Abraham checkt Gomez auf Höhe der Mittellinie von hinten um. Schiri Jablonski belässt es aber bei mahnenden Worten.

33. Dann bemüht sich keiner der Schwaben mehr so richtig. Jovic holt den zweiten Ball, flankt rein. Rebic steht da wirklich mutterseelenallein und köpft den Ball in die Maschen.

33. Ohje, Stuttgart. Das könnte eine ganz bittere Saison werden. Geiler Konter von uns über links, eine Haller-Chance kann Zieler noch klären.

32. TOOOOOOOOOOOOOOOOR!!!!!!!!!!

30. Schöne Solo-Aktion von Rebic über links: Die Ein-Mann-Büffelherde checkt einen Stuttgarter weg und rennt dann mit der Pille los. Leider legt er sich den Ball ein bisschen zu weit vor, sodass Zieler klären kann.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Die Heimfans mit den ersten Pfiffen

29. Jetzt Freistoß Stuttgart etwa 35 Meter von halbrechts. Aber keine Gefahr für unseren Kasten.

28. Die letzten Minuten gehören dem VfB. Wir lassen den Hausherren bisschen mehr Platz. Dass sich das mal nicht rächt...

26. Puh, fast hat mich Gonzalez eines Besseren belehrt... Wuchtige Flanke von der linken Seite, Gonzalez hält den Fuß rein, der Ball geht aber ein gutes Stück am linken Pfosten vorbei.

25. Der VfB jetzt mit Einwurf auf Höhe des Fünf-Meter-Raums. Aber das war so gar nichts. Über Umwege landet der Ball von vorne links plötzlich hinten rechts. Die Schwaben sind merklich verunsichert.

23. Mini-Kritik an Haller: Das zweite Mal, dass er einen Ball eher artistisch im Strafraum verarbeiten/weiterleiten will. Bitte einfach humorlos die Dinger reinhauen, danke.

22. Was ist da in Stuttgart los bitte?! Zieler drischt den Ball versehentlich ins Seiten aus - und das Publikum? Pfeift. So baut man einen Tabellenletzten nicht gerade auf.

21. Der VfB steht inzwischen durchgehend mit einer Fünferkette hinten. Die Eintracht geht früh drauf.

20. Fehlpass eben vom VfB - die ersten Pfiffe sind zu hören.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Hallers Treffer kommt zur rechten Zeit

19. Eben langer Ball auf Gomez, aber Hasebe hatte aufgepasst und stand wesentlich besser zum Ball. Rückpass auf Trapp und die Situation ist geklärt.

19. Die Stuttgart-Fans sind merklich ruhiger geworden. "Hier regiert die SGE", schallt es durch das weite Rund.

17. Die Hausherren stehen mit zwei Ketten tief, müssen den Schock des Gegentores erstmal verdauen.

16. Wir haben rund um den Stuttgarter Strafraum erstaunlich viel Raum, immer einer anspielbar.

15. Frankfurt geht auch nach dem Treffer früh drauf. Unsere Viererkette steht kurz hinter der Mittellinie. Das Bällchen läuft.

14. Eintracht wieder am Drücker. Da Costa über rechts, aber Pavard packt eine Monstergrätsche aus und trennt da Costa vom Ball. Alles fair!

12. Das Tor kam auf jeden Fall zur rechten Zeit. Der VfB hatte zwei, drei gute Chancen zuletzt. Jetzt haben wir Oberwasser.

11. Dieser Treffer zählt aber! Tolle Kombination im Mittelfeld. Der Ball landet bei Rebic, der abzieht. Keeper Zieler macht sich lang und ist noch dran. Doch Haller steht goldrichtig und muss nur noch in den leeren Kasten einschieben.

11. TOOOOOOOOOOOOOR!!!!!!

10. Fast die nächste VfB-Chance: Gomez wird geschickt, doch der stand minimal im Abseits. Der Pfiff kam spät, aber Trapp hatte den Ball ohnehin.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Rebic-Treffer zählt nicht

9. Uiuiui, mega Chance Gomez! Die Schwaben zum zweiten Mal gut über rechts, die Flanke butterweich auf Gomez' Birne, der Abraham alt aussehen lässt. Aber der Ex-Nationalspieler köpft vorbei. Glück gehabt.

8. Ascacibar lag gerade verletzt auf dem Rasen, steht aber schon wieder. Er war nach einem Zweikampf unsanft auf dem Boden gelandet.

7. Nochmal zum Treffer, der nicht gezählt hat: Klasse Konter Eintracht, Jovic und Rebic zu schnell für die VfB-Hintermannschaft. Leider steht Rebic beim Jovic-Pass klar im Abseits. Korrekte Entscheidung.

6. Gelb für Kostic, der Maffeo ziemlich übel an der Seitenlinie umsenst. Hier ist heute Pfeffer drin.

5. KOMMANDO ZURÜCK - TREFFER ZÄHLT NICHT! ABSEITS!

4. Goldjunge Rebic war's!

4. TOOOOOOOOOOOOOOR!!!

3. Wir haben übrigens einen VfB-Fan in unseren Reihen. Kommentar eben bei Pavards Aktion: "Was macht der denn?!"

2. Eben erster Ballkontakt von VfB-Schlussmann Zieler. Pavard hatte den Keeper mit einem Rück-Kopfball ins Spiel gebracht. 

1. Eintracht spielt von links nach rechts. Drekt die erste Ballstaffette, aber ein Schwabe kann die Flanke klären.

---

20.33 Anpfiff!

20.32 Auch bei uns viele Schwenker am Start und ein Banner prominent im Block platziert, das uns ehrlich gesagt gar nichts sagt. Dazu später mehr.

20.31 Shakehands der Teams.

20.30 Schickes Fahnenmeer auf Stuttgarter Seite. Die Szene ist sicher nicht mehr so toll wie noch vor ein paar Jahren, braucht sich aber auch nicht zu verstecken.

20.29 Die Mannschaften laufen auf den Rasen.

20.28 Die Teams stehen noch im Spielertunnel. Derweil sind die Fankurven ganz gut aufgelegt. Beide Fanszenen bislang deutlich zu verstehen.

20.26 Für unseren Sportchef Fredi Bobic ist Stuttgart immer ein bisschen Heimkommen. Der 47-Jährige kickte fort von 1994 bis 1999 bei den Profis und knipste in 148 Spielen immerhin 69-mal.

20.23 Unsere Bilanz in Stuttgart? Gar nicht mal so gut. 32-mal gewannen die Schwaben ihr Heimspiel, die Eintracht holte zehn Siege und ebenso viele Unentschieden. Aber: "Entscheidend is aufm Platz" - wusste schon Alfred Preißler (1921 - 2003).

20.19 Tolles Bild der Eintracht bei Instagram. Schön, Marc Stendera so herzlich lachen zu sehen!

Happy vor Anpfiff: Marc Stendera.

20.17 Aufstellung heute gefällt uns übrigens megagut! Kostic, Rebic, Haller, Jovic: Volle Offensive, das wird richtig vorwärts gehen heute!

20.15 Gude Adlers! In wenigen Minuten ist Anpfiff der Partie VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt. Wir rechnen fest damit, dass unsere Jungs besser als beim FCN auftreten und wir den Schwaben heute keine Chance lassen.

---

Frankfurt - Heute rollt der Ball wieder für Eintracht Frankfurt! Wenngleich an diesem Freitagabend nur rund 4000 Adler den Weg nach Stuttgart antreten, so stehen die Chancen gut, dass die Fans heute ein paar Tore sehen! Der VfB ist Tabellenletzter und kassierte in den letzten drei Bundesligaspielen elf Dinger. Da geht doch heute was für Rebic, Jovic, Haller und Co.! Wir drücken die Daumen, dass die Diva den Jungs mit dem Brustring heute wieder eine richtig schöne Abreibung verpasst - ähnlich wie beim 7:1-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf!

Das Spiel VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt beginnt heute um 20.30 Uhr. Hier verraten wir Euch, wie Ihr die Begegnung live im TV und im Livestream sehen könnt. Unser Liveticker startet hier wie immer eine gute Viertelstunde vor Anpfiff! Also: Rankommen und mitfiebern, wenn wir den VfB so richtig in die Krise schießen! Alles für Frankfurt!

Matthias Hoffmann

Auch interessant

Meistgelesen

Traumhochzeit in Spanien: Sergio Ramos‘ Braut sorgt mit kurioser Aktion für Aufsehen
Traumhochzeit in Spanien: Sergio Ramos‘ Braut sorgt mit kurioser Aktion für Aufsehen
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?
Wo läuft die Frauen-WM 2019? Infos zur Übertragung im TV und Live-Stream
Wo läuft die Frauen-WM 2019? Infos zur Übertragung im TV und Live-Stream

Kommentare