1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

"Tasci bleibt beim VfB"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Serdar Tasci (M.) soll weiterhin im VfB-Dress durch die Lüfte fliegen - oder noch idealer: die Gegner stoppen © Getty

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat aufkommenden Diskussionen über einen Last-Minute-Verkauf von Nationalverteidiger Serdar Tasci ein Ende gesetzt.

“Tasci bleibt beim VfB“, stellte VfB-Manager Fredi Bobic am Donnerstagabend nach dem 2:2 gegen Slovan Bratislava klar, mit dem sich die Schwaben für die Gruppenphase der Fußball-Europa- League qualifiziert hatten.

Da VfB-Trainer Christian Gross gegen den slowakischen Vizemeister in der Innenverteidigung erneut auf Georg Niedermeier und Khalid Boulahrouz gesetzt hatte, war spekuliert worden, der 23-Jährige könnte doch noch zu einem anderen Verein wechseln. Als potenzielle neue Arbeitgeber seien Tottenham Hotspur, Zenit St. Petersburg und Juventus Turin im Gespräch.

Bobic war hautnah dabei: Sky-Moderatorin am Kopf getroffen

Bobic betonte jedoch, dass Stuttgart weiter auf sein bis 2014 an den Verein gebundenes Eigengewächs Tasci baue und deutete mit Blick auf das Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Borussia Dortmund an: “Und ich bin mir sicher, dass er kurz davor steht, sein erstes Spiel zu machen.“

Während sein Berater Uli Ferber angesichts der erneuten Reservistenrolle seines Klienten gegen Bratislava gesagt hatte, man müsse “gegebenenfalls die Situation neu bewerten“, wollte Tasci selbst kein weiteres Öl ins Feuer gießen. “Ich will spielen, aber der Trainer entscheidet“, sagte der 23-Jährige am Donnerstagabend nur.

dpa

Auch interessant

Kommentare